Back end (Filmrecht)

Back-end bzw. Backend oder als Fachbegriff auch Back end (engl.: back end bzw. back-end für: „hinteres Ende“) ist ein Begriff aus dem Filmrecht und beschreibt die Netto-Gewinnbeteiligung des Filmproduzenten nach der vollständigen Rückdeckung der Herstellungskosten nach abgeschlossenem Vollzug eines Filmprojektes (Recoupment) inklusive der Rückstellungen.

Literatur

  • Wolfgang Brehm; Bastian Clevé (Hrsg.): Filmrecht. Handbuch für die Praxis. 1. Aufl., Bleicher Verlag, Gerlingen 2001, ISBN 3-88350-908-6. (Schriftenreihe: Produktionspraxis, Bd. 8)
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Back end — (engl. hinteres Ende) bezeichnet: einen Begriff aus der Informationstechnologie, siehe Frontend und Backend die Gewinnbeteiligung des Filmproduzenten an einem Filmprojekt, siehe Back end (Filmrecht) …   Deutsch Wikipedia

  • Back-End — bzw. Backend (engl.: back end bzw. back end für: „hinteres Ende“) bezeichnet: einen Ausdruck in der Informationstechnik, siehe Frontend und Backend einen Abschnitt in der Halbleiterfertigung, hierbei wird die Verarbeitung nach dem Zerteilen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Backend — Back end (engl. hinteres Ende) bezeichnet: einen Begriff aus der Informationstechnologie, siehe Frontend und Backend die Gewinnbeteiligung des Filmproduzenten an einem Filmprojekt, siehe Back end (Filmrecht) …   Deutsch Wikipedia

  • Geschlossener Fonds — Dieser Artikel wurde aufgrund inhaltlicher und/oder formaler Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Wirtschaft eingetragen. Du kannst helfen, indem Du die dort genannten Mängel beseitigst oder Dich an der Diskussion beteiligst. Bei… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”