Backaroma
Ampulle mit Rumaroma

Backaromen, auch Backöle oder -essenzen genannt, sind eine industriell hergestellte Mischung aus natürlichen, naturidentischen oder künstlichen Aromastoffen in einer Lösung aus Wasser und Propylenglykol (seltener Alkohol), bei einigen Aromastoffen in Pflanzenöl. Sie dienen als Ersatz für aromatische Zutaten, deren Geruch und Geschmack sie imitieren, in Süßspeisen und Backwaren.

Backaromen sind sehr intensiv und werden im Haushalt in kleinsten Mengen, teils tropfenweise verwendet. Im Einzelhandel werden sie in kleinen, wiederverschließbaren Ampullen angeboten.

Die häufigsten Sorten sind:

  • Bittermandelaroma aus etwa 20 % Benzaldehyd in Pflanzenöl. Es schmeckt und riecht intensiv marzipanartig. Anders als Bittermandeln enthält es keine Blausäure. Benzaldehyd ist in konsumierbaren Mengen gesundheitlich unbedenklich.
  • Butteraroma aus Diacetyl und evtl. weiteren Aromen in einer Wasser-Propylenglykol-Mischung. Das Einatmen großer Mengen von Diacetyl steht im Verdacht, Atemwegserkrankungen verursachen zu können.
  • Orangenaroma aus Orangenöl in Pflanzenöl. Orangenöl wird aus den Schalen von Orangen gewonnen. Der wichtigste im Orangenöl enthaltene Aromastoff ist Limonen.
  • Rumaroma aus Carbonsäureestern und weiteren Aromen in einer Wasser-Propylenglykol-Mischung. Es enthält keinen Alkohol, hat aber einen „alkoholischen“, an braunen Rum erinnernden Geruch und Geschmack. Für „trockene“ Alkoholiker ist Rumaroma deshalb riskant.
  • Vanillearoma aus Vanillin oder dem intensiver schmeckenden Ethylvanillin in einer Wasser-Propylenglykol-Mischung. Es wird auch kombiniert mit Butteraroma als Butter-Vanille-Aroma angeboten.
  • Zitronenaroma aus Zitronenöl in Pflanzenöl. Zitronenöl wird aus den Schalen von Zitronen gewonnen. Der wichtigste enthaltende Aromastoff ist Limonen.

Quellen

  • Alfred Täufel et al. (Hg.): Lebensmittel-Lexikon
  • Gert Blumenthal et al.: Chemie-Grundwissen für Ingenieure
  • Max Daunderer: Klinische Toxikologie

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Backaroma — Bạck|aro|ma, das: beim Backen verwendetes [künstliches] Aroma. * * * Bạck|aro|ma, das: beim Backen verwendetes [künstliches] Aroma …   Universal-Lexikon

  • Bunkel — Ein frischgebackener Kuchen aus der Springform Der Kuchen gehört zu den feinen Backwaren. Es handelt sich um ein Backwerk aus Teig, das meistens süß ist. Man unterscheidet vor allem nach der Art der Herstellung Blechkuchen und Kuchen, die in… …   Deutsch Wikipedia

  • Das geheimnisvolle Wrack — Filmdaten Originaltitel Das geheimnisvolle Wrack Produktionsland DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Kuchen — Ein frisch gebackener Kuchen aus der Springform Der Kuchen gehört zu den feinen Backwaren. Es handelt sich um ein Backwerk aus Teig, das meistens süß ist. Man unterscheidet vor allem nach der Art der Herstellung Blechkuchen und Kuchen, die in… …   Deutsch Wikipedia

  • Aroma — Duft; Odeur; Wohlgeruch; Würze; Würzessenz; aromatischer Geschmackstoff; Ausdünstung; Geruch * * * Aro|ma [a ro:ma], das; s, s und Aromen [a ro:mən]: 1. angenehmer, stärker ausgeprägter Geschmack und/oder würziger Duft; kräftiger, inten …   Universal-Lexikon

  • backen — bạ·cken; bäckt / backt, backte / veraltet buk, hat gebacken; [Vt/i] 1 (etwas) backen einen Teig aus Mehl usw machen, formen und im (Back)Ofen heiß machen, bis er gar ist <Brot, Plätzchen, einen Kuchen backen> || K : Backaroma, Backbuch,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”