Backley

Steve Backley (Stephen James Backley; * 12. Februar 1969 in Sidcup) ist ein ehemaliger britischer Speerwerfer.

Seit Anfang der 1990er Jahre gehörte er zur Weltspitze. 1992 stellte er am 25. Januar in Auckland mit 91,46 Metern seine persönliche Bestleistung auf. Bei den Olympischen Spielen in Barcelona gewann er mit 83,38 m die Bronzemedaille, und bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1993 in Stuttgart kam er auf den vierten Platz.

Danach gewann er bei fast jedem Leichtathletikweltereignis die Silbermedaille: Bei der WM 1995 in Göteborg, bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta, bei der WM 1997 in Athen und bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Mit der Silbermedaille von Sydney war er der erste Brite, der drei olympische Medaillen in einer Leichtathletikkonkurrenz bei drei Olympiaden gewann. Lediglich bei der Weltmeisterschaft 1999 in Sevilla musste er sich mit einem achten Platz begnügen.

Bei seinem vierten olympischem Start, den Spielen 2004 in Athen, erreichte er einen vierten Platz.

Überragend war Steve Backley bei den Leichtathletik-Europameisterschaften. Viermal in Folge gewann er den Titel: 1990 in Split, 1994 in Helsinki, 1998 in Budapest und 2002 in München. Bei den Commonwealth Games gewann er 1990 in Auckland, 1994 in Victoria und 2002 in Manchester, während er 1998 in Kuala Lumpur Silber hinter dem Südafrikaner Marius Corbett gewann.

Backley wurde 1995 mit der fünften Stufe des Order of the British Empire (Member, MBE) und 2003 mit der vierten Stufe (Officer, OBE) ausgezeichnet.

Steve Backley hatte bei einer Größe von 1,96 m ein Wettkampfgewicht von 100 kg.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steve Backley — Stephen Steve James Backley OBE (born February 12, 1969 in Sidcup) is a former athlete from Britain specialising in the javelin. Although he is ranked among the great javelin throwers of the modern era,fact|date=August 2008 Backley never won a… …   Wikipedia

  • Steve Backley — (Stephen James Backley; * 12. Februar 1969 in Sidcup) ist ein ehemaliger britischer Speerwerfer. Seit Anfang der 1990er Jahre gehörte er zur Weltspitze. 1992 stellte er am 25. Januar in Auckland mit 91,46 Metern seine persönliche Bestleistung auf …   Deutsch Wikipedia

  • Steve Backley — Informations Discipline(s) Lancer du javelot …   Wikipédia en Français

  • Daumenzeigefingergriff — Eric Lemming, dreimaliger Olympiasieger, gilt als Erfinder der modernen Speerwurftechnik. Speerwurf (Speerwerfen, englisch javelin) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der ein Speer nach einem Anlauf möglichst weit zu werfen ist. Dafür… …   Deutsch Wikipedia

  • Speerwerfen — Eric Lemming, dreimaliger Olympiasieger, gilt als Erfinder der modernen Speerwurftechnik. Speerwurf (Speerwerfen, englisch javelin) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der ein Speer nach einem Anlauf möglichst weit zu werfen ist. Dafür… …   Deutsch Wikipedia

  • Speerwurf — Eric Lemming, dreimaliger Olympiasieger, gilt als Erfinder der modernen Speerwurftechnik. Speerwurf (Speerwerfen, englisch javelin) ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der ein Speer nach einem Anlauf möglichst weit zu werfen ist. Dafür… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Wessing — Personal information Born 29 August 1952 Medal record Men s Athletics …   Wikipedia

  • Atterwall — Lennart Folke Alfons Atterwall (* 26. März 1911 in Perstorp; † 23. April 2001 in Sjöbo) war ein schwedischer Leichtathlet, der in den Jahren vor und nach dem 2. Weltkrieg als Speerwerfer aktiv war. Er startete in bunter Folge für mehrere Vereine …   Deutsch Wikipedia

  • Bodén — Patrik Bodén (* 30. Juni 1967 in Fryksände) ist ein schwedischer Leichtathlet, der in den 1990er Jahren als Speerwerfer aktiv war. Für den IF Göta startend, gewann er sieben Landesmeisterschaften: Jahr 1992 1993 1994 1995 1997 1998 1999 Weite (m) …   Deutsch Wikipedia

  • Hyytiäinen — Toivo Armas Hyytiäinen (* 12. November 1925, Saarijärvi; † 21. Oktober 1978) war ein finnischer Speerwerfer. Bei den Olympischen Sommerspielen 1952 in seinem Heimatland Finnland in Helsinki gewann er die Bronzemedaille hinter den Amerikanern… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”