Seychellengras

Seychellengras
Zimmerbambus
Junger Zimmerbambus (Pogonatherum paniceum)

Junger Zimmerbambus (Pogonatherum paniceum)

Systematik
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Unterfamilie: Panicoideae
Tribus: Andropogoneae
Gattung: Pogonatherum
Art: Zimmerbambus
Wissenschaftlicher Name
Pogonatherum paniceum
(Lam.) Hack.

Der Zimmerbambus (Pogonatherum paniceum), auch als Seychellengras oder Bambusgras bezeichnet, ist eine ausdauernde Pflanze aus der Familie der Süßgräser. Trotz des Namens Zimmerbambus handelt es sich nicht um eine Bambusart.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Pogonatherum paniceum bildet ausdauernde Matten. Die Halme stehen an ihrer Basis aufrecht und werden 30 bis 60 Zentimeter hoch bei einem Durchmesser von 1 bis 2 Millimeter. Sie sind im unteren Bereich hart und unverzweigt, im oberen Bereich werden dicht verzweigte Büschel gebildet. Die Blattscheiden sind kahl oder fein behaart, die Ligula bildet einen häutigen Saum und ist bewimpert. Die Blattspreiten sind steif, etwas rau und zugespitzt, 1,5 bis 5,5 Zentimeter lang und 0,15 bis 0,4 Zentimeter breit.

Als Blütenstände werden gelbliche, 1,3 bis 3 Zentimeter lange Trauben aus Paaren von jeweils einem stiellosen und einem bestielten Ährchen gebildet. Jedes Ährchen hat zwei Blüten, ein unteres steriles und ein oberes fertiles. Die stiellosen Ährchen werden 2,3 bis 3 Millimeter groß. Die untere Hüllspelze ist an der Rückseite rau oder fein behaart, die Spitze ist mit 0,5 bis 1 Millimeter langen Haaren bewimpert. Die obere Hüllspelze trägt eine Granne von 1,3 bis 2 Zentimeter. Die Deckspelze und die Vorspelze sind kürzer als die untere Hüllspelze, die obere Deckspelze trägt eine etwa 1,5 bis 1,8 Zentimeter lange Granne. Es werden zwei Staubblätter gebildet, die Staubbeutel sind etwa 1,8 Millimeter lang. Das bestielte Ährchen ist ähnlich dem stiellosen nur etwas kleiner und der unteren Hüllspelze fehlt die Granne.[1][2]

Verbreitung und Standortansprüche

Den Zwergbambus findet man in Afghanistan, Pakistan, Indien, China, Nepal, Bhutan, Thailand, Laos, Vietnam, Malaysia und Myanmar. Es gedeiht auf Seehöhen von 100 bis 2300 Metern an Berghängen, Straßen oder Flüssen.[1]

Systematik

Der Zimmerbambus gehört zur Gattung Pogonatherum die folgende Arten enthält[3]:

  • Pogonatherum crinitum
  • Zimmerbambus (Pogonatherum paniceum)
  • Pogonatherum biaristatum

Die Gattung gehört zur Unterfamilie Panicoideae der Süßgräser, der Zimmerbambus ist also kein Bambus (Unterfamilie Bambusoideae).

Botanische Geschichte

Die Art wurde 1785 von Jean-Baptiste de Lamarck unter dem Namen Saccharum paniceum (Basionym) erstbeschrieben, und der gleichen Gattung wie das Zuckerrohr (Saccharum officinarum) zugeordnet.[4] Palisot de Beauvois hat sie 1812 als Pogonatherum saccharoideum der Gattung Pogonatherum zugeordnet.[5] 1906 wurde sie vom österreichischen Botaniker Eduard Hackel als Pogonatherum paniceum eingeordnet.[6]

Verwendung

Das Bambusgras wird als Zier- und Zimmerpflanze verwendet. Er darf nicht austrocknen und braucht einen hellen Standort.[7]

Nachweise

Literatur

H. Heitz, C. Recht, E. Markmann: Zimmerpflanzen. Gräfe und Unzer, München 1995, ISBN 3-7742-2136-7, S. 149. 

Einzelnachweise

  1. a b Pogonatherum paniceum. In: Flora of China. www.efloras.org. Abgerufen am 28. Februar 2009. (englisch)
  2. W.D. Clayton, K.T. Harman, H. Williamson: Pogonatherum paniceum. In: GrassBase - The Online World Grass Flora. Royal Botanic Gardens, Kew, 28 Jänner 2008. Abgerufen am 3. März 2009. (englisch)
  3. Pogonatherum. In: Flora of China. www.efloras.org. Abgerufen am 21. März 2009. (pdf, englisch)
  4. Saccharum paniceum Lam.. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, 8. Jänner 2003. Abgerufen am 4. März 2009. (englisch)
  5. Pogonatherum saccharoideum P. Beauv.. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, 8. Jänner 2003. Abgerufen am 4. März 2009. (englisch)
  6. Pogonatherum paniceum (Lam.) Hack.. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, 8. Jänner 2003. Abgerufen am 4. März 2009. (englisch)
  7. Heitz et al.: Zimmerpflanzen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bambuseae — Bambus Bambusa oldhamii Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Bambussprosse — Bambus Bambusa oldhamii Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Cyperus zumula — Als Katzengras werden verschiedene grasähnliche Pflanzen bezeichnet, die als Futterergänzung oder Erbrechanimation bei Hauskatzen eingesetzt werden können. Da es Katzen, die sich nur in einer Wohnung aufhalten, nicht möglich ist, freiwachsendes… …   Deutsch Wikipedia

  • Pachymorph — Bambus Bambusa oldhamii Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Bambus — Bambusa oldhamii Systematik Monokotyledonen Commeliniden …   Deutsch Wikipedia

  • Katzengras — Als Katzengras werden verschiedene grasähnliche Pflanzen bezeichnet, die als Futterergänzung oder Erbrechanimation bei Hauskatzen eingesetzt werden können. Da es Katzen, die sich nur in einer Wohnung aufhalten, nicht möglich ist, freiwachsendes… …   Deutsch Wikipedia

  • Pogonatherum paniceum — Zimmerbambus Junger Zimmerbambus (Pogonatherum paniceum) Systematik Ordnung: Süßgrasartige (Poales) …   Deutsch Wikipedia

  • Zimmerbambus — Junger Zimmerbambus (Pogonatherum paniceum) Systematik Ordnung: Süßgrasartige (Poales) Familie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”