Backsourcing

Unter Insourcing, Backsourcing bzw. Wiedereinlagerung versteht man die Wiedereingliederung von (zuvor ausgelagerten) Prozessen und Funktionen in das Unternehmen.

Insourcing reduziert die Abhängigkeit von externen Zulieferern, da wieder größere Teile des Gesamtproduktionsprozesses im eigenen Unternehmen vorgenommen werden. Hiermit erhöht sich die Verlässlichkeit der Planung, auch kann die benötigte Qualität eher garantiert werden.

Eine Variante des Insourcing liegt dann vor, wenn Arbeitskräfte, deren Stellen durch Rationalisierung weggefallen sind, statt einer Entlassung dadurch weiterbeschäftigt werden, dass ehemals externe Teile der Produktion ins Unternehmen zurückgeholt werden.

Tendenziell wird im Rahmen der volkswirtschaftlichen Theorie eine höhere Inflation als insourcing-fördernd angesehen, da Unternehmen hinsichtlich der Bereitschaft zu vertraglichen Verpflichtungen gegenüber anderen Unternehmen zurückhaltender agieren.

Als Insourcing wird weiterhin die Übernahme einer bisher fremden Leistung in die eigene Geschäftsaktivität bezeichnet.

Auch die Rückverlagerung zum heimischen Standort von ins Ausland ausgelagerten Unternehmensbereichen wird mit Insourcing definiert. In diesem Falle könnte es sich zum Beispiel um ein deutsches Unternehmen handeln, welches seine Produktionsabteilung wieder zurück nach Deutschland verlagert und somit Insourcing betreibt.


Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Backsourcing — Le Backsourcing (terme utilisé en anglais : insourcing) ou opération de réinternalisation d activités préalablement externalisées, est l inverse de l externalisation. Cette opération peut se faire soit par rupture du contrat d… …   Wikipédia en Français

  • Externalisation — L externalisation ou impartition (Québec) désigne le transfert de tout ou partie d une fonction d une organisation (entreprise ou administration) vers un partenaire externe. Elle consiste très souvent en la sous traitance des activités jugées non …   Wikipédia en Français

  • Impartition — Externalisation L externalisation, (en anglais outsourcing ; au québec: impartition), désigne le transfert de tout ou partie d une fonction d une organisation (entreprise ou administration) vers un partenaire externe. Elle consiste très… …   Wikipédia en Français

  • Outsourcing — Externalisation L externalisation, (en anglais outsourcing ; au québec: impartition), désigne le transfert de tout ou partie d une fonction d une organisation (entreprise ou administration) vers un partenaire externe. Elle consiste très… …   Wikipédia en Français

  • Hosted Business Process Integration — (cloudbasierte Geschäftsprozessintegration. Abkürzungen: H BPI, xBPI oder cBPI) ist ein Bestandteil des Geschäftsprozessmanagements und umfasst das Integrieren von Anwendungen (EAI), Geschäftspartnern (B2B) und von Endgeräten (SOA) mit Hilfe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Fremdfertigung — Outsourcing (dt. Auslagerung) bezeichnet in der Ökonomie die Abgabe von Unternehmensaufgaben und strukturen an Drittunternehmen. Es ist eine spezielle Form des Fremdbezugs von bisher intern erbrachter Leistung, wobei Verträge die Dauer und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Insourcen — Outsourcing (dt. Auslagerung) bezeichnet in der Ökonomie die Abgabe von Unternehmensaufgaben und strukturen an Drittunternehmen. Es ist eine spezielle Form des Fremdbezugs von bisher intern erbrachter Leistung, wobei Verträge die Dauer und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Insourcing — Unter Insourcing, Backsourcing bzw. Wiedereinlagerung versteht man die Wiedereingliederung von (zuvor ausgelagerten) Prozessen und Funktionen in das Unternehmen. Insourcing reduziert die Abhängigkeit von externen Zulieferern, da wieder größere… …   Deutsch Wikipedia

  • Managed Services — Outsourcing (dt. Auslagerung) bezeichnet in der Ökonomie die Abgabe von Unternehmensaufgaben und strukturen an Drittunternehmen. Es ist eine spezielle Form des Fremdbezugs von bisher intern erbrachter Leistung, wobei Verträge die Dauer und den… …   Deutsch Wikipedia

  • On-Site-Management — Outsourcing (dt. Auslagerung) bezeichnet in der Ökonomie die Abgabe von Unternehmensaufgaben und strukturen an Drittunternehmen. Es ist eine spezielle Form des Fremdbezugs von bisher intern erbrachter Leistung, wobei Verträge die Dauer und den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”