Bad Bubendorf
Historisches Hotel und Haltestelle der Waldenburgerbahn

Als Bad Bubendorf wird das Gebiet zwischen Liestal und Bubendorf (Basel-Landschaft, Schweiz) bezeichnet, in welchem sich das Tal der Hinteren Frenke (Reigoldswilertal/Föiflibertal) mit dem Tal der Vorderen Frenke (Waldenburgertal) vereinigt. Ursprünglich bestand in dem Gebiet «nur» ein geschichtsträchtiges Gebäude und Hotel. Im 19. Jahrhundert kam eine Eisenbahnstation hinzu. Heute stehen im Bad Bubendorf auch Gewerbegebäude und die Wiesen werden für Sportanlässe genutzt.

Geschichte

Die erste urkundliche Niederschrift des Bad Bubendorf reicht in die Mitte des 17. Jahrhunderts zurück, als am 20. April 1641 der Statthalter des Bürgermeistertums der Stadt Basel die heilsame Brunnenquelle gegenüber dem Vogt Jakob Zörnlein aus Waldenburg erwähnte. 1741 befand sich dort eine erste Badhütte und Badhaus mit Scheune, welche aber schon 1764 durch Schultheiss David La Roche durch einen Neubau ersetzt wurde. 1804 musste dank dem grossen Erfolg das Bad durch Matthias Flubacher erweitert werden.

Berühmt wurde das Bad Bubendorf durch die Versammlungen von 25 Baselbietern, welche am 18. Oktober 1830 mit einer von Stephan Gutzwiller verfassten Bittschrift an die «hochgeachteten Herren und Oberen in Basel» die vollkommene Gleichberechtigung zwischen Stadt- und Landbürgern forderten. Dies war der Anfang der Kantonsteilung von Basel. Seit da wird das Bad Bubendorf das Baselbieter Rütli genannt.

1837 richtete man Solbäder ein, aber im 19. Jahrhundert wurde der Badebetrieb aufgegeben und nur die Hotellerie blieb übrig. 1880 wurde die Bahnstation der Waldenburgerbahn vis-a-vis des Hotels eröffnet, wodurch sich die Erreichbarkeit des Landgasthofs markant verbesserte.

1979–1981 wurde durch Rudolf Huber das Ensemble einer Renovation unterzogen. Seit 1999 führt die Hotel Bad Bubendorf AG den Betrieb des Restaurants und des Hotels.

Heutige Nutzung

Das Gebäude Bad Bubendorf wird heute weiterhin als Restaurant (Landgasthof) und Hotel genutzt. Rund um das Hotel, entlang der Hauptstrasse, entstanden einige Industriebauten. Das Gebiet talaufwärts wird als Gewerbequartier genutzt. Talabwärts dominiert noch Acker- und Weideland. Dieses Land wird regelmässig für Grossveranstaltungen genutzt. So war im Jahr 2002 das Festzentrum des Eidgenössischen Turnfests mit 75'000 Teilnehmern in Bad Bubendorf und 2008 wurde hier anlässlich der Fussball-Europameisterschaft das 9. Stadion errichtet (inzwischen wieder entfernt). Die zukünftige Nutzung ist noch unklar, es existieren Pläne für eine Motorfahrzeugkontrollstation und für ein Polysportzentrum.

Weblinks

47.4597827.742129

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hotel Bad Bubendorf — (Bubendorf,Швейцария) Категория отеля: Адрес: Kantonsstrasse 3, 4416 Bubendorf, Швейцария …   Каталог отелей

  • Bubendorf BL — BL ist das Kürzel für den Kanton Basel Landschaft in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Bubendorff zu vermeiden. Bubendorf …   Deutsch Wikipedia

  • Bubendorf — Bubendorf, Dorf im Bezirk Liestal des Schweizercantons Basel Landschaft; Seidenbandweberei; 1500 Ew. In der Nähe liegt das Bubendorfer Bad mit einer Mineralquelle für Gicht u. chronische Hautleiden, salz u. kohlensauren Kalk enthaltend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bubendorf — Bubendorf, Dorf im schweizer. Kanton Baselland, Bezirk Liestal, 375 m ü. M., mit schöner gotischer Kirche und (1900) 1376 Einw. Dabei das Bubendorfer Bad im »Hundswinkel«, an der Bahnlinie Liestal Waldenburg, mit einer erdigen Quelle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bubendorf — Bubendorf, Dorf im Bez. Liestal des schweiz. Kantons Baselland, (1900) 1376 E. Dabei Sommerfrische Bad B …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Liste der Orte mit Namenszusatz „Bad“ — Die Liste enthält die Orte mit dem Namenszusatz „Bad“ mit der Angabe des Jahres der Verleihung. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Baden Württemberg 1.2 Bayern 1.3 Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Waldenburgerbahn — Haltestelle Bad Bubendorf Fahrplanfeld: 502 Streckenlänge: 13,1 km Spurweite: 750 mm (Schmalspur) …   Deutsch Wikipedia

  • 9. Stadion — Das 9. Stadion, Aufnahme vom Seltisberg Das 9. Stadion war ein Public Viewing Bereich (Stadion genannt) und Zeltplatz (Fancamp genannt) zwischen Bad Bubendorf und Liestal (Schweiz) anlässlich der Fussball Europameisterschaft 2008. Es verfügte… …   Deutsch Wikipedia

  • Города Базель-Ланда — …   Википедия

  • Canton of Basel — Infobox Former Subdivision native name = Kanton Basel conventional long name = Canton of Basel common name = Basel, Canton| continent = Europe region = Alps country = Switzerland subdivision = Canton nation = Old Swiss Confederacy status text =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”