Ship Submersible Nuclear

SSN (Ship Submersible Nuclear), zu deutsch etwa: „Schiff, tauchfähig, nuklear“, ist die offizielle Bezeichnung für atomgetriebene Jagd-U-Boote.

Bewaffnung

SSN sind heute meist mit Torpedos und Lenkflugkörpern bewaffnet und dienen sowohl der Aufklärung wie auch dem Angriff auf gegnerische Schiffe. So sind einige U-Boote der USA und Großbritanniens zudem mit Tomahawk-Marschflugkörpern und Harpoon-Raketen ausgestattet. Diese kamen erstmals im Zweiten Golfkrieg 1991 zum Einsatz.

Eine weitere wichtige Aufgabe der SSN ist der Schutz der größeren SSBN. So nutzen die amerikanische und russische Marine SSN-Boote zum Schutz der Raketenboote der Ohio- oder Typhoon-Klasse.

Der bislang einzige erfolgreiche Angriff eines SSN auf ein feindliches Schiff erfolgte 1982 im Falklandkrieg, als die HMS Conqueror mit zwei Torpedos den argentinischen Kreuzer General Belgrano versenkte[1].

Geschichte

Mit der USS Nautilus (SSN-571) stellte die US Navy 1954 das erste SSN und das erste Atom-U-Boot überhaupt in Dienst. Die sowjetische Marine zog 1958 mit der Leninski Komsomol nach. 1963 stellte die Royal Navy das erste europäische SSN, die HMS Dreadnought (S101) in Dienst. Zwanzig Jahre später baute auch Frankreich mit der Rubis sein erstes SSN. Bereits 1974 hatte China ein SSN der Han-Klasse in Dienst gestellt.

All diese Staaten bauen auch weiterhin SSN.

Einzelnachweis

  1. . . . nicht solange ich Premierministerin bin. Neue Zürcher Zeitung, 14. April 2007. Abgerufen am 26. Oktober 2008.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ship Submersible Guided Missile Nuclear — Oscar II SSGN Omsk (K 186). Ship Submersible Guided Missile Nuclear (SSGN), zu deutsch wörtlich: „Schiff, tauchfähig, Marschflugkörper, nuklear“ ist die offizielle Bezeichnung für atomgetriebene U Boote mit einer Bewaffnung aus Marschflugkörpern… …   Deutsch Wikipedia

  • Ship Submersible Ballistic Nuclear — Russisches Boot der Delta IV Klasse Amerikanisches SSBN der Ohio Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Ship Submersible Ballistic — Russisches Boot der Delta IV Klasse Amerikanisches SSBN der Ohio Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Ship Submersible Guided Missile — Die USS Grayback, ein frühes SSG Ship Submersible Guided Missile (zu deutsch wörtlich: „Schiff, tauchfähig, Lenkflugkörper“; Akronym SSG) ist die offizielle Bezeichnung der US Navy für dieselelektrisch angetriebene U Boote mit einer Bewaffnung… …   Deutsch Wikipedia

  • Nuclear marine propulsion — is propulsion of a ship by a nuclear reactor. Naval nuclear propulsion is propulsion that specifically refers to naval warships (see Nuclear navy). Only a very few experimental civil nuclear ships have been built; the elimination of fossil fuel… …   Wikipedia

  • ship — shipless, adj. shiplessly, adv. /ship/, n., v., shipped, shipping. n. 1. a vessel, esp. a large oceangoing one propelled by sails or engines. 2. Naut. a. a sailing vessel square rigged on all of three or more masts, having jibs, staysails, and a… …   Universalium

  • Nuclear submarine — USS Michigan: An Ohio class guided missile submarine. A nuclear submarine is a submarine powered by a nuclear reactor (see also nuclear marine propulsion). The performance advantages of nuclear submarines over conventional (typically diesel… …   Wikipedia

  • Nuclear fallout — Fallout redirects here. For other uses, see Fallout (disambiguation). Nuclear weapons History Warfare Arms race Design Testing …   Wikipedia

  • Ship prefix — A ship prefix is a combination of letters, usually abbreviations, used in front of the name of a civilian or naval ship. Prefixes for civilian vessels may either identify the type of propulsion, such as SS for steamship, or purpose, such as RV… …   Wikipedia

  • submersible submarine — Submarine Sub ma*rine , n. 1. A submarine boat; a ship that can travel under the surface of the water. Most such ships are ships of war, as part of a navy, but submarines are also used for oceanic research. Also called {sub} and (from the German… …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”