Bad Liebwerda
Lázně Libverda
Wappen von Lázně Libverda
Lázně Libverda (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Liberecký kraj
Bezirk: Liberec
Fläche: 1323 ha
Geographische Lage: 50° 53′ N, 15° 11′ O50.88972222222215.190555555556424Koordinaten: 50° 53′ 23″ N, 15° 11′ 26″ O
Höhe: 424 m n.m.
Einwohner: 452 (2005)
Postleitzahl: 463 62
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Jan Pospíšil
Adresse: Lázně Libverda 16
463 62 Hejnice
Website: www.laznelibverda.cz

Lázně Libverda (deutsch Bad Liebwerda) ist ein Kurort im Norden der Tschechischen Republik. Die Gemeinde liegt knapp 2 km nordöstlich von Hejnice (dt. Haindorf) und circa 9 km südöstlich von Frýdlant (dt. Friedland). Die 452 Einwohner zählende Gemeinde gehört zum Liberecký kraj und zum Okres Liberec.

Geschichte

Spa Lázně Libverda

1381 wurde Libverda im Urbarium der Friedländer Herrschaft, das im staatlichen Archiv in Děčín (dt. Tetschen) aufbewahrt wird, erstmals schriftlich erwähnt. Ursprünglich bewohnten Hirten die Siedlung

Gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurden die Heilquellen entdeckt und zunehmend aufgesucht, wodurch sich Liebwerda zum Kurort entwickelte. Der sächsische Kurfürst August I. von Sachsen sowie der Herzog, Fürst und Feldherr Wallenstein ließen sich das natürliche Mineralwasser aus dem Isergebirge zusenden.

Im späten 18. Jahrhundert wurden weitere Kuranlagen und die Sommerresidenz des in Friedland herrschenden Christian Pillipp Clam-Gallas eingerichtet. Im Jahre 1807 besuchte die russische Großfürstin Fjodorowna das Kurbad. Sieben Jahre später verbrachte der Komponist, Dirigent und Pianist Carl Maria von Weber eine kurze Zeit in Bad Liebwerda. Er soll zu einer Szene in seiner Oper Der Freischütz vom Weg zum Stolpichwasserfall inspiriert worden sein. In den Jahren 1840 und 1843 besuchte der tschechische Dichter und Sprachwissenschaftler Josef Jungmann den Kurort.

Sehenswürdigkeiten

1931 wurde oberhalb von Bad Liebwerda an der Straße Richtung Nové Město pod Smrkem ein Nachbau des Riesenfasses auf dem Jaberlich errichtet. Die Ausflugsgaststätte Riesenfass (Obří sud), hat die Gestalt eines großen Fasses, und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Ortes.

Im Ortskern bildet ein Ensemble von Kurhäusern die bekannteste Sehenswürdigkeit.

Spa Lázně Libverda

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bad [1] — Bad, im transitiven Sinne das Benetzen und Abwaschen des Körpers oder eines Körperteiles (Teilbad) mit Wasser oder das Einhüllen mit Gasen, Asche, Sand, Erde, Schlamm, Laub, Oel u.s.w. bei nachfolgender Reinigung. Alle Bäder, deren Wirkung auf… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Liste der Orte mit Namenszusatz „Bad“ — Die Liste enthält die Orte mit dem Namenszusatz „Bad“ mit der Angabe des Jahres der Verleihung. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Baden Württemberg 1.2 Bayern 1.3 Brandenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Lazne Libverda — Lázně Libverda …   Deutsch Wikipedia

  • Lázne Libverda — Lázně Libverda …   Deutsch Wikipedia

  • Lázně Libverda — Lázně Libverda …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Raspenava–Bílý Potok pod Smrkem — Raspenava–Bílý Potok pod Smrkem Kursbuchstrecke (SŽDC): 038 Streckenlänge: 6,213 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Gilg — (20 January, 1901, Mankovice (Mankendorf), Silesia – 4 December, 1981, Kolbermoor, Bavaria) was a German chess International Master from Czechoslovakia.citation last=Gaige | first=Jeremy | author link=Jeremy Gaige year=1987 | title=Chess… …   Wikipedia

  • Bierfass — Drei Weinfässer zwei Fuderfässer zu 3125 und 1000 Liter und ein Stückfass zu 1400 Liter Ein Fass ist ein aus Holz, Metall (auch Tonne genannt) oder Kunststoff hergestellter, großer, walzenförmiger (zylindrischer), eventuell gebauchter Behälter.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”