Bad Lippholthausen
Lippholthausen
Stadt Lünen
Koordinaten: 51° 37′ N, 7° 28′ O51.61257.47444444444447Koordinaten: 51° 36′ 45″ N, 7° 28′ 28″ O
Einwohner: 163 (30. Mai 2006)
Eingemeindung: 1. Juli 1914
Postleitzahl: 44536
Vorwahl: 02306

Lippholthausen ist ein Stadtteil von Lünen, der am 1. Juli 1914 eingemeindet wurde.

Bekanntheit erlangte der Ort im 18. Jahrhundert durch eine Quelle, der man heilende Kräfte zuschrieb. Der Unternehmer Friedrich Gockel errichtete über jener Quelle ein Badehaus, das aber, nachdem die Quelle an Bedeutung verloren hatte, 1886 abgerissen wurde. Heute befindet sich die Villa Bonin an der Stelle.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Gaststätte Zum Lüner Brunnen eröffnet. Der Wirt richtete später am naheliegenden Mühlteich einen Paddelbootverleih ein, was dazu beitrug, dass sich Lippholthausen zu einem beliebten Ausflugsziel der Lüner Bürger entwickelte.

Heute erinnert nur noch wenig an das Bad Lippholthausen. Ausnahmen sind die Gaststätte, die Villa Bonin und die alte Schlossmühle. In den Nachkriegsjahren entstanden viele Industrieanlagen in Lippholthausen wie das Lippewerk (ursprünglich ein Aluminiumwerk, jetzt Remondis) und das STEAG Kraftwerk. Südwestlich, am Datteln-Hamm-Kanal, befindet sich der zwischen Brambauer und Lippholthausen gelegene Stummhafen. In Lippholthausen lag auch nördlich der Lippe das Haus Buddenburg, das 1977 abgerissen wurde. Durch die Industrie hat der Stadtteil seinen Erholungswert verloren, wodurch er von der Bevölkerung selten als Ausflugsziel aufgesucht wird.

Der umstrittene Neubau eines Kohlekraftwerkes wird diese Entwicklung fördern und zusätzlich die noch vorhandenen Grünflächen weiter verringern.

Lippholthausen hat 163 Einwohner und ist somit der nach Einwohnern kleinste Stadtteil von Lünen. Eine durchgehende Wohnbebauung bzw. einen Ortskern gibt es nicht. Die einzelnen Wohngebäude verteilen sich über die gesamte Stadtteilfläche. Neben zahlreichen Bauernhöfen finden sich auch innerhalb des Gewerbegebietes vereinzelte Häuser.

Wichtigste Straße in Lippholthausen und Zufahrt für das Lippewerk und den Hafen ist die Brunnenstraße, welche Lippholthausen im Westen mit Waltrop als K 1 und im Süden mit Brambauer verbindet. Die zweite wichtige Straße ist die Moltkestraße, welche Lippholthausen als K 1 mit Lünen-Mitte verbindet. Alle andere Straßen gehen entweder von den beiden genannten ab oder sind dem Fußgänger-/Radverkehr vorbehalten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lippholthausen — Stadt Lünen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Lünen-Lippholthausen — Lippholthausen Stadt Lünen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens H-N — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die Zahlen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen, Schlösser und Festungen in Nordrhein-Westfalen — Diese Liste stellt ein Verzeichnis von Burgen, Schlössern und Festungen im Bundesland Nordrhein Westfalen dar, die eine überregionale Bedeutung besitzen oder besaßen. Dazu zählen auch Rittergüter und Herrenhäuser. In dieser Liste sind sowohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens H–N — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die derzeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Burgen, Schlössern und Festungen in Nordrhein-Westfalen — Diese Liste stellt ein Verzeichnis von Burgen, Schlössern und Festungen im Bundesland Nordrhein Westfalen dar, die eine überregionale Bedeutung besitzen oder besaßen. Dazu zählen auch Rittergüter und Herrenhäuser. In dieser Liste sind sowohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Ämter in Westfalen — Von 1843 bis 1974 gab es Ämter in Westfalen. Westfalen gehörte zunächst als Provinz zu Preußen. 1946 bildete es zusammen mit dem Norden der ehemaligen preußischen Rheinprovinz das Land Nordrhein Westfalen. 1947 kam das ehemalige Land Lippe hinzu …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”