Bad Niederbronn
Niederbronn-les-Bains
Niederbronn-les-Bains (Frankreich)
DEC
Niederbronn-les-Bains
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Haguenau
Kanton Niederbronn-les-Bains
Koordinaten 48° 57′ N, 7° 39′ O48.9505555555567.6447222222222192Koordinaten: 48° 57′ N, 7° 39′ O
Höhe 180 bis 577 m
Fläche 31,4 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
4.387 Einwohner
140 Einw./km²
Postleitzahl 67110
INSEE-Code 67324
Website http://www.mairie-niederbronn.fr/

Bad Niederbronn (französisch: Niederbronn-les-Bains) ist eine französische Kleinstadt im Norden des Départements Bas-Rhin in der Region Elsass.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bad Niederbronn liegt am Ausgang der Nordvogesen in die Rheinebene am Falkensteinerbach.

Geschichte

Niederbronn wurde 48 v. Chr. von den Römern gegründet, die die Heilkraft der Niederbronner Quellen entdeckten. Die ersten Nachweise römischer Badetätigkeit stammen aus dem Bereich des heutigen Casinos. Im 5. Jahrhundert fiel die Siedlung den Unruhen der Völkerwanderungszeit zum Opfer.

Erst unter den Grafen von Hanau-Lichtenberg im späten 16. Jahrhundert wurden die Heilquellen wiederentdeckt. Die Industriellenfamilie De Dietrich ist seit dem 18. Jahrhundert Besitzerin der Quellen. Aus Niederbronn kommen auch die Niederbronner Schwestern des hier 1849 gegründeten Ordens der Schwestern vom Göttlichen Erlöser, der heute allerdings seinen Sitz in Oberbronn hat.

Wirtschaft und Fremdenverkehr

Bad Niederbronn verfügt über zwei Heilquellen, die source romaine und die source celtique. Sie helfen vorwiegend bei rheumatischen und degenerativen Erkrankungen. Auch heute stehen Tourismus und Badebetrieb im Mittelpunkt der Wirtschaft von Bad Niederbronn. Es gibt ferner ein Spielcasino.

In Bad Niederbronn ist das archäologische Museum der Nordvogesen angesiedelt.

Auf der Kriegsgräberstätte Niederbronns ruhen 15.403 Gefallene, zu 95% deutsche Soldaten, aber auch Soldaten anderer Nationen und Zivilpersonen.

Im Jahre 1993 wurde die Jugendbegegnungsstädte Centre Albert Schweitzer gegründet, um deutsch-französische Treffen zu arrangieren.

Ausflugsziele in der Umgebung sind die Burgruine Wasenburg und der Aussichtsturm auf dem Großen Wintersberg.

Söhne und Töchter der Stadt Bad Niederbronn

  • Elisabeth Alphonsa Maria Eppinger (9. September 1814; † 31. Juli 1867) Gründerin des Ordens der Schwestern vom Göttlichen Erlöser
  • Franz Ludwig Fleck (auch François Louis Fleck), (8. Februar 1824 in Niederbronn; † 27. Oktober 1899 in Metz), war von 1886-1899 der 100. Bischof von Metz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bad Niederbronn — Bad Niederbronn,   französisch Niederbrọnn les Bains [ lɛ bɛ̃], Stadt im Unterelsass, Département Bas Rhin, Frankreich, am Rand der Nordvogesen, 4 400 Einwohner; kochsalzhaltige Mineralquellen (besonders gegen Erkrankungen der Verdauungswege) …   Universal-Lexikon

  • Niederbronn-les-Bains — Niederbronn les Bains …   Deutsch Wikipedia

  • Niederbronn — les Bains DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Niederbronn-les-Bains — Niederbronn les Bains …   Wikipedia

  • Niederbronn-les-Bains — 48° 57′ 02″ N 7° 38′ 41″ E / 48.9506, 7.6447 …   Wikipédia en Français

  • Niederbronn-les-Bains — Original name in latin Niederbronn les Bains Name in other language Bad Niederbronn, Niederbronn, Niederbronn les Bains State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 48.95165 latitude 7.64271 altitude 189 Population 4609 Date 2011 11 02 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bad [1] — Bad, im transitiven Sinne das Benetzen und Abwaschen des Körpers oder eines Körperteiles (Teilbad) mit Wasser oder das Einhüllen mit Gasen, Asche, Sand, Erde, Schlamm, Laub, Oel u.s.w. bei nachfolgender Reinigung. Alle Bäder, deren Wirkung auf… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Niederbronn — Niederbronn, Stadt im Unterelsaß, (1905) 3120 E., Amtsgericht, zwei kochsalzhaltige Quellen mit Bad; Eisen und Stahlwerke; hier 25. Juli 1870 erster Zusammenstoß der Deutschen (bad. württemb. Patrouille) mit den Franzosen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bad Langenbrücken — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Mingolsheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”