Bad Santa
Filmdaten
Deutscher Titel Bad Santa
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 16 (Langfassung)
JMK 14[1]
Stab
Regie Terry Zwigoff
Drehbuch Glenn Ficarra, John Requa
Produktion Bob Weinstein
John Cameron
Sarah Aubrey
Musik David Kitay
Kamera Jamie Anderson
Schnitt Robert Hoffman
Besetzung
Synchronisation

Bad Santa ist eine US-amerikanische Krimikomödie aus dem Jahr 2003, bei der Terry Zwigoff Regie führte.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Jedes Jahr arbeitet Willie T. Stokes als Kaufhaus-Weihnachtsmann, doch gut in seinem Job ist er ganz und gar nicht: Willie säuft, flucht und beschimpft die Kinder, die sich auf seinen Schoß setzen. Doch nicht nur das: gemeinsam mit seinem kleinwüchsigen Kumpel Marcus raubt er die Kaufhäuser aus, in denen er als Weihnachtsmann arbeitet. Willies Leben beginnt sich jedoch zu ändern, als er einen kleinen Jungen namens Thurman Merman kennenlernt, der alleine mit seiner senilen Oma lebt und geradezu verzweifelt an den Weihnachtsmann glaubt. Willie quartiert sich kurzerhand bei Thurman und seiner Oma ein. Außerdem sind da noch der verschlagene Kaufhausdetektiv Gin, der von einem geplanten Raubzug der beiden erfahren hat und sie damit erpresst, sowie die attraktive Sue, die für den Weihnachtsmann schwärmt und sich in Willie verliebt.

Thurman lehrt Willie langsam die wahre Bedeutung des Weihnachtsfestes, während Willie ihm beibringt, wie man sich – im wahrsten Sinne des Wortes – durchs Leben schlägt. Willies Partner Marcus ist von diesem Wandel aber überhaupt nicht begeistert.

Der Kaufhaus-Detektiv Gin findet heraus, dass Willie und Marcus seit sieben Jahren an jedem Heiligabend ein Kaufhaus ausrauben und erpresst sie um die Hälfte der Beute. Marcus schafft daraufhin Gin aus dem Weg und will auch noch Willie töten, wird daran jedoch von der eintreffenden Polizei gehindert. Willie gelingt die Flucht und er kann gerade noch zum Haus des Jungen fliehen. Vor dem Haus wird er mit seinem Weihnachtsgeschenk in der Hand angeschossen und von der Polizei verhaftet. Kurz darauf sieht man, dass Thurman das Geschenk noch irgendwie erhalten hat.

Einige Monate später erhält Thurman einen Brief von Willie, in dem dieser ihm mitteilt, dass es ihm gut geht und er bald entlassen wird. Da Willie ein umfassendes Geständnis abgelegt und sich bereit erklärt hat, mit der Polizei zusammenzuarbeiten, wurde seine Strafe gemildert.

Synchronsprecher

Schauspieler Rolle Synchronsprecher[2]
Billy Bob Thornton Willie T. Stokes Gudo Hoegel
Tony Cox Marcus Tobias Lelle
Brett Kelly Thurman Merman Moritz Günther
Lauren Graham Sue Sandra Schwittau
Lauren Tom Lois Veronika Aryana Neugebauer
Bernie Mac Gin Oliver Stritzel
John Ritter Bob Chipeska Pierre Peters-Arnolds
Ethan Phillips Roger Merman Claus Brockmeyer
Cloris Leachman Großmutter Margit Weinert

Kritik

Tyr Burr bedauert in seiner Kritik für den Boston Globe zwar die zu kleinen Rollen von Bernie Mac und Lauren Graham, lobt jedoch ausdrücklich die Schauspielleistung von Billy Bob Thornton.

Roger Ebert preist den Film Bad Santa in seiner Kolumne für die Chicago Sun Times als kompromisslos und lustig.

Hintergrund

Ursprünglich sollte Bill Murray die Rolle des Willie T. Stokes übernehmen, sagte jedoch ab, um in Lost in Translation mitspielen zu können. Auch Jack Nicholson war an der Rolle des Willie T. Stokes interessiert, hatte aber ebenfalls andere Verpflichtungen. So ging die Rolle an Billy Bob Thornton.

Bad Santa war der letzte Film des Schauspielers John Ritter, der am 11. September 2003 verstarb. Ihm wurde der Film gewidmet.

Einzelnachweise

  1. Filmdatenbank Jugendmedienkommission
  2. Deutsche Synchronkartei: Bad Santa. Abgerufen am 27. Dezember 2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bad Santa — Données clés Réalisation Terry Zwigoff Scénario Glenn Ficarra John Regua Joel et Ethan Coen Terry Zwigoff Acteurs principaux Billy Bob Thornton Tony Cox Brett Kelly Lauren Graham Lauren Tom with Jo …   Wikipédia en Français

  • Bad Santa — Infobox Film name = Bad Santa caption = Theatrical release poster. director = Terry Zwigoff producer = John Cameron Ethan Coen Joel Coen Bob Weinstein Harvey Weinstein writer = Glenn Ficarra John Regua uncredited: Joel Coen Ethan Coen Terry… …   Wikipedia

  • Santa Claus in Northern American culture — Santa Claus (also known as Saint Nicholas, Saint Nick, Father Christmas, Kris Kringle, Santy or simply Santa) is a folklore figure in various cultures who distributes gifts to children, normally on Christmas Eve. Each name is a variation of Saint …   Wikipedia

  • Bad News Bears (2005) — Bad news bears Título Una pandilla de pelotas (España) Los osos de la mala suerte (Latinoamérica) Ficha técnica Dirección Richard Linklater Guion Bill Lancaster, Glenn Ficarra, John Requa …   Wikipedia Español

  • Bad News Bears — For the original 1976 movie starring Walter Matthau, Tatum O Neal and Chris Barnes, see The Bad News Bears. Infobox Film name = Bad News Bears caption = film poster director = Richard Linklater producer = Richard Linklater writer = Bill Lancaster …   Wikipedia

  • Santa Claus in film — Motion pictures featuring Santa Claus abound and apparently constitute their own sub genre of the Christmas film genre. Early films of Santa revolve around similar simple plots of Santa s Christmas eve visit to children. In 1897, in a short film… …   Wikipedia

  • Bad News Bears — Filmdaten Deutscher Titel: Die Bären sind los Originaltitel: Bad News Bears Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2005 Länge: 113 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Bad News Bears — Une équipe d enfer Données clés Titre original Bad News Bears Réalisation Richard Linklater Scénario Bill Lancaster Glenn Ficarra John Requa Acteurs principaux Billy Bob Thornton …   Wikipédia en Français

  • Santa Claus — Santa redirects here. For other uses, see Santa (disambiguation). For other uses, see Santa Claus (disambiguation). 188 …   Wikipedia

  • Santa Cruz (Drama) — Santa Cruz. Eine Romanze ist ein Drama des Schweizer Schriftstellers Max Frisch. Es entstand im August und September 1944 als erstes Theaterstück Max Frischs, wurde aber erst nach seinem zweiten Stück Nun singen sie wieder am 7. März 1946 am… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”