Bad Stuben
Turčianske Teplice
Wappen Karte
Wappen von Turčianske Teplice
Turčianske Teplice (Slowakei)
DEC
Turčianske Teplice
Turčianske Teplice
Basisdaten
Landschaftsverband (Kraj): Žilinský kraj
Bezirk (Okres): Turčianske Teplice
Region: Turiec
Fläche: 33,48 km²
Einwohner: 6.929 (31. Dezember 2004)
Bevölkerungsdichte: 206,96 Einwohner je km²
Höhe: 520 Meter
Postleitzahl: 039 01
Telefonvorwahl: 0 43
Geographische Lage: 48° 52′ N, 18° 52′ O48.85972222222218.861944444444520Koordinaten: 48° 51′ 35″ N, 18° 51′ 43″ O
Kfz-Kennzeichen: Angabe fehlt.
Gemeindekennziffer: 512729
Struktur
Gemeindeart: Stadt
Gliederung Stadtgebiet: 4 Stadtteile
Verwaltung (Stand: Februar 2007)
Bürgermeister: Michal Sygút
Adresse: Mestský úrad Turčianske Teplice
Partizánska 1
03901 Turčianske Teplice
Webpräsenz: www.turciansketeplice.sk
Gemeindeinformation
auf portal.gov.sk
Statistikinformation
auf statistics.sk

Turčianske Teplice (bis 1946 slowakisch „Štubnianske Teplice“ - bis 1927 „Štubňanské Teplice“; deutsch Bad Stuben, ungarisch Stubnyafürdő) ist eine Stadt in der Mittelslowakei.

Gebäude des Blauen Bades

1951 wurde die Gemeinde Vieska (deutsch im Mittelalter Zeit Kleindörfl) eingemeindet, die erste urkundliche Erwähnung findet sich 1281.

Derzeit besteht die Stadt aus folgenden Stadtteilen:

  • Diviaky (1951-1955 und 1971 eingemeindet)
  • Dolná Štubňa (Unterstuben, 1971 eingemeindet)
  • Turčianske Teplice (Bad Stuben)
  • Turčiansky Michal (1971 eingemeindet)

Zu den bekannten Personen, die in Turčianske Teplice geboren sind, gehört Mikuláš Galanda, ein moderner Maler, Graphiker und Illustrator.

Siehe auch

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bad — Bad. Im engern und eigentlichen Sinne nennt man B. das absichtliche Eintauchen des Körpers oder eines Theils desselben in Wasser oder in eine andere Flüssigkeit; im weitern Sinne auch die Einwirkung anderer Stoffe, gas und dampfförmiger oder auch …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stuben [2] — Stuben (magyar. Stubnyafürdö, d. h. Bad S., slowakisch Teplice), 518 m hoch gelegener Badeort im ungar. Komitat Turócz, an der Bahnlinie Ruttka Altsohl, Eigentum der nahen Stadt Kremnitz, mit alkalisch salinischen, bei Rheuma, Gicht und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Turcianske Teplice — Turčianske Teplice Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Turčianske Teplice — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen slowakischer Orte — In dieser Liste werden slowakischen Orten (Städte, Flüsse, Gebirge, etc.) deren deutsche Bezeichnungen gegenübergestellt, die sie aus deutschsprachiger Sicht heute noch tragen oder zu Zeiten trugen, als die Gebiete zur Donaumonarchie gehörten.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Gemeinden in der Slowakei/M-R — Übersicht M bis R Teil 1 A bis G Teil 2 H bis Ľ Teil 3 M bis R Teil 4 S bis Ž Übersicht M N Ň O P R M Städte und Gemeinden in der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Gemeinden in der Slowakei Teil 3 — Übersicht M bis R Teil 1 A bis G Teil 2 H bis Ľ Teil 3 M bis R Teil 4 S bis Ž Übersicht M N Ň O P R M Städte und Gemeinden in der Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Gemeinden in der Slowakei/S-Ž — Übersicht S bis Ž Teil 1 A bis G Teil 2 H bis Ľ Teil 3 M bis R Teil 4 S bis Ž Übersicht S Š T Ť U V Z Ž S …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Gemeinden in der Slowakei Teil 4 — Übersicht S bis Ž Teil 1 A bis G Teil 2 H bis Ľ Teil 3 M bis R Teil 4 S bis Ž Übersicht S Š T Ť U V Z Ž S …   Deutsch Wikipedia

  • Teplice (Begriffsklärung) — Teplice ist der Name mehrerer Orte Teplice (Teplitz Schönau), Stadt im Okres Teplice, Tschechien, Teplice nad Metují (Wekelsdorf), Stadt im Okres Náchod, Tschechien Teplice nad Bečvou (Teplitz Bad), Gemeinde im Okres Přerov, Tschechien Gemerské… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”