Badagri
Badagry (Nigeria)
DEC
Lage Badagrys in Nigeria
Missionshaus in Badagry

Badagry ist eine Stadt in Nigeria und die westlichste der 20 Local Government Areas (LGA) des Bundesstaates Lagos.

Geographie

Die Stadt Badagry liegt im äußersten Südwesten von Nigeria an einer Lagune. Die Entfernung zur beninischen Hauptstadt Porto Novo beträgt nur ca. 15 km, Lagos Island dagegen ist ca. 31 km entfernt.

Das LGA hat eine Fläche von 441,36 km² und grenzt im Osten an Ojo. Im Norden und im Westen liegt der Bundesstaat Ogun, im Süden der Atlantische Ozean. Bei der letzten Volkszählung im Jahr 1991 wurden 119.267 Einwohner gezählt; die Bevölkerungsdichte lag somit bei 270 Einwohnern pro km². Die Stadt selbst hat einer Berechnung von 2006[1] zufolge 27.108 Einwohner.

Geschichte

Badagry wurde im frühen 15. Jahrhundert gegründet und wurde ein wichtiger Hafen für den Sklavenhandel. Von 1737 bis 1748 war Badagry eine niederländische Kolonie. Als der Sklavenhandel bekämpft wurde, nahm die christliche Mission für Badagry an Bedeutung zu. 1863 wurde die Stadt von Großbritannien annektiert und der Kolonie Lagos angeschlossen.

Quellen

  1. http://www.bevoelkerungsstatistik.de

6.41666666666672.88333333333337Koordinaten: 6° 25′ N, 2° 53′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badagri — Badagri,   Ort in Südwestnigeria, nahe der Küste, 50 km westlich von Lagos;   Wirtschaft:   Kfz Montage, Sackfabrik, Gewinnung von Palmöl und kernen.   Geschichte:   Badagri war vom 16. bis zum 19. Jahrhundert ein bedeutender Sklavenhandelsplatz …   Universal-Lexikon

  • Badagri — Badagri, ein zu Dahomeh gehöriges Reich u. Stadt mit Hafen auf der Sklavenküste in Oberguinea …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Badagri — Badagri, Hafenstadt der britisch afrikan. Kolonie Lagos, am Nordufer einer bis zur 65 km ostwärts liegenden Stadt Lagos sich hinziehenden Strandlagune, mit 10,000 Einw. B. war bis 1861 Hauptstadt eines Negerreichs und ein Hauptsklavenmarkt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • western Africa, history of — Introduction       history of the region from the 11th century to the present.       A reasonable body of sources for the writing of western African history begins to be available about AD 1000. Three centuries earlier, the Arabs (Arab) had… …   Universalium

  • Badagry — 6°25′N 2°53′E / 6.417, 2.883 …   Wikipédia en Français

  • Richard Lemon Lander — (February 8, 1804 ndash; February 6, 1834) was a Cornish explorer of western Africa.The son of a Truro innkeeper, Lander s explorations began as an assistant to the Scottish explorer Hugh Clapperton on an expedition to western Africa in 1825.… …   Wikipedia

  • John Lander — (1807 ndash; November 61839) was the younger brother of Cornish explorer Richard Lemon Lander and accompanied him on his first expedition to western Africa.The Lander brothers were sons of a Truro inkeeper. While Richard went to sea at a young… …   Wikipedia

  • Oyo Empire — before the fourteenth century CE–still existant in 2011 …   Wikipedia

  • List of Dutch West India Company trading posts and settlements — This is a list of the trading posts and settlements of the Dutch West India Company (active 1621 1791), including chronological details of possessions taken over from the Dutch state in 1621, and for the period after 1791 when the Dutch… …   Wikipedia

  • Haitian vodou drumming — In Haiti, Vodou ceremonies and drumming are inextricably linked. While drumming does exist in other contexts in the country, by far the richest traditions come from this distinctly Haitian religion. As such, before one can come to play,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”