Baddeckenstedt
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Baddeckenstedt
Baddeckenstedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Baddeckenstedt hervorgehoben
52.08472222222210.232777777778110
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Wolfenbüttel
Samtgemeinde: Baddeckenstedt
Höhe: 110 m ü. NN
Fläche: 20,47 km²
Einwohner:

2.901 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 142 Einwohner je km²
Postleitzahl: 38271
Vorwahlen: 05345, 05062
Kfz-Kennzeichen: WF
Gemeindeschlüssel: 03 1 58 002
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Heerer Straße 28
38271 Baddeckenstedt
Webpräsenz: www.baddeckenstedt.de
Bürgermeister: Henning König (CDU)
Lage der Gemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel
Sachsen-Anhalt Braunschweig Landkreis Goslar Landkreis Helmstedt Landkreis Hildesheim Landkreis Peine Salzgitter Am großen Rhode Barnstorf-Warle Voigtsdahlum Voigtsdahlum Baddeckenstedt Börßum Börßum Burgdorf (Landkreis Wolfenbüttel) Cramme Cremlingen Dahlum Dahlum Denkte Dettum Dorstadt Elbe (Niedersachsen) Erkerode Evessen Evessen Flöthe Gielde Haverlah Hedeper Heere Heere Heiningen (Niedersachsen) Hornburg Hornburg Kissenbrück Kneitlingen Kneitlingen Ohrum Remlingen (Niedersachsen) Roklum Schladen Schöppenstedt Sehlde Semmenstedt Sickte Uehrde Vahlberg Veltheim (Ohe) Werlaburgdorf Winnigstedt Wittmar WolfenbüttelKarte
Über dieses Bild

Baddeckenstedt ist die zentrale Gemeinde und Verwaltungssitz der Samtgemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen, Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Baddeckenstedt liegt zwischen den Höhenzügen Vorholz im Nordwesten, Lichtenberge (Nordwestteil des Salzgitter-Höhenzugs) im Ost-Nordosten und Hainberg im Süd-Südwesten im Tal der Innerste. Beginnend im Westen grenzen im Uhrzeigersinn an Baddeckenstedt die Gemeinden Holle (Landkreis Hildesheim) und Burgdorf, die kreisfreie Stadt Salzgitter sowie die Gemeinden Elbe, Heere und Sehlde.

Ausdehnung des Gemeindegebiets

Die Fläche des Gemeindegebietes beträgt 20,47 km².

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Baddeckenstedt gliedert sich in die Ortsteile Baddeckenstedt, Binder, Oelber am weißen Wege, Rhene und Wartjenstedt.

Geschichte

Urkundlich erstmals erwähnt wird der Ort als Batikansteten am 4. Juli 1109. 1275 verkaufen die Wohldenberger Grafen, die ursprünglich im Besitz aller Rechte in Baddeckenstedt waren, die Burg Wohldenberg und mit ihr Besitztümer in Baddeckenstedt dem Hildesheimer Bischof Otto.

1523 nach Ende der Hildesheimer Stiftsfehde gliederte der Braunschweiger Herzog Heinrich der Jüngere das Hildesheimer Große Stift und damit auch das Amt Wohldenberg mit Baddeckenstedt seinem Machtbereich ein. Die Reformation wurde vorübergehend 1542 bis 1547 und endgültig 1568 nach Amtsantritt von Herzog Julius eingeführt. 1643 gab der Braunschweiger Herzog das Große Stift dem Hildesheimer Bischof zurück, allerdings ohne das Schloss Oelber und den Ort Oelber am weißen Wege, die beim Herzogtum Braunschweig blieben.

1802 annektierte Preußen im Zuge der Säkularisation das Hochstift Hildesheim, musste aber nach seiner Niederlage 1806 gegen Frankreich das Gebiet dem neu gegründeten Königreich Westfalen abgeben. Dieses brach aber schon 1813 zusammen und das Gebiet kam zum Kurfürstentum, ab 1814 Königreich, Hannover. Als Folge des Preußisch-Österreichischen Krieges wurde Hannover 1866 von Preußen annektiert. 1941 wurden Baddeckenstedt, Wartjenstedt, Binder, Rhene aus dem preußischen Kreis Marienburg in den braunschweigischen Landkreis Wolfenbüttel umgegliedert [2].

1974 wurde Baddeckenstedt Verwaltungssitz der neu geschaffenen Samtgemeinde Baddeckenstedt.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat von Baddeckenstedt setzt sich aus 15 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

Die FDP bildet mit der CDU eine Gruppe, welche die Mehrheit im Gemeinderat hat.

Bürgermeister

Bürgermeister ist Henning König (CDU).

Wappen

Wappenbeschreibung: Zweimal schräg links geteilt von Blau, darin in einer Reihe fünf goldene (gelbe) Rauten, Gold (Gelb), darin das Schloss Oelber am weißen Wege, und Rot, darin eine goldene (gelbe) Weizenähre.

Partnerschaft

Seit dem 10. Mai 1991 gibt es eine Partnerschaft im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit der Gemeinde Klöden (Landkreis Wittenberg) in Sachsen-Anhalt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Schloss Oelber
  • Schloss Oelber in Oelber am weißen Wege, 1588 auf den Grundmauern einer Wasserburg des 12. Jahrhunderts errichtet, ist das älteste und bekannteste Bauwerk der Gemeinde

Nah- und Fernverkehr

In der Samtgemeinde Baddeckenstedt hat man unter Anderem Anschluss mit der Bahn zum Nahverkehr zu Fernverkehrsbahnhöfen (Bahnstrecke Hildesheim–Goslar), mit dem Auto hat man Anschluss zur A7 (Richtung Kassel, Richtung Hannover) A39 (Anschluss A7, Richtung Braunschweig) und B6 (Richtung Hildesheim, Richtung Goslar). Der Bahnhof Baddeckenstedt liegt an der Bahnhofslinie Hannover - Bad Harzburg, Hannover - Halle(Saale)

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen – Bevölkerungsfortschreibung (Hilfe dazu)
  2. Verordnung über Gebietsbereinigungen im Raume der Hermann-Göring-Werke Salzgitter

Weblinks

 Commons: Baddeckenstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baddeckenstedt — Infobox Ort in Deutschland Wappen = lat deg = 52 |lat min = 05 |lat sec = 05 lon deg = 10 |lon min = 13 |lon sec = 58 Lageplan = Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Wolfenbüttel Samtgemeinde = Baddeckenstedt Höhe = 110 Fläche = 20.47 Einwohner …   Wikipedia

  • Baddeckenstedt — Original name in latin Baddeckenstedt Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 52.08333 latitude 10.23333 altitude 110 Population 3278 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Baddeckenstedt (Samtgemeinde) — Infobox German Location Name = Baddeckenstedt Art = Samtgemeinde Wappen = lat deg = 52 | lat min = 04 | lat sec = 47 lon deg = 10 | lon min = 14 | lon sec = 01 Bundesland = Lower Saxony Landkreis = Wolfenbüttel Höhe = 110 Fläche = 113.78… …   Wikipedia

  • Samtgemeinde Baddeckenstedt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Steinbruch Baddeckenstedt — 52.09111111111110.229722222222 Koordinaten: 52° 5′ 28″ N, 10° 13′ 47″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Binder (Baddeckenstedt) — Binder ist ein Dorf im Landkreis Wolfenbüttel, das zur Gemeinde Baddeckenstedt gehört. 2010 zählte es rund 200 Einwohner. Inhaltsverzeichnis 1 Geographie 2 Geschichte 3 Kultur und Sehenswürdikgeiten 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Burgdorf (bei Salzgitter) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hamberg (Berg) — Der Salzgitter Höhenzug (oben rechts) im Nordosten und Osten des Innersteberglands Der Salzgitter Höhenzug (auch Salzgitterscher Höhenzug genannt) ist ein bis 322,9 m hohes Hügelland des Niedersächsischen Berglands zwischen Salzgitter und Goslar… …   Deutsch Wikipedia

  • Lichtenberge — Der Salzgitter Höhenzug (oben rechts) im Nordosten und Osten des Innersteberglands Der Salzgitter Höhenzug (auch Salzgitterscher Höhenzug genannt) ist ein bis 322,9 m hohes Hügelland des Niedersächsischen Berglands zwischen Salzgitter und Goslar… …   Deutsch Wikipedia

  • Salzgitterscher Höhenzug — Der Salzgitter Höhenzug (oben rechts) im Nordosten und Osten des Innersteberglands Der Salzgitter Höhenzug (auch Salzgitterscher Höhenzug genannt) ist ein bis 322,9 m hohes Hügelland des Niedersächsischen Berglands zwischen Salzgitter und Goslar… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”