Badedermatitis
Klassifikation nach ICD-10
B65.3 Zerkariendermatitis
ICD-10 online (WHO-Version 2006)
Quaddeln nach fünf Tagen

Die Badedermatitis (auch Zerkarien-Dermatitis oder Schistosomatiden-Dermatitis genannt) ist eine harmlose, aber unangenehme Infestation des Menschen mit Larven des Trematoden Trichobilharzia ocellata, die den Menschen als Fehlwirt irrtümlich befallen.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Die Erkrankung wurde in den 1920er Jahren erstmals beschrieben und kommt heute weltweit, vorwiegend in Nordamerika und Mitteleuropa vor. Eigentlicher Endwirt sind Wasservögel, hauptsächlich Enten; Zwischenwirt sind Lungenschnecken.

Entwicklungszyklus

Zerkarie

Von T. ocellata befallene Wasservögel geben über ihren Kot Wurmeier ins Wasser ab. Die geschlüpften Larven (Zerkarien) befallen den Zwischenwirt und nach dortiger Vermehrung wird die neue Larvengeneration neuerlich ins Wasser abgegeben. Die Larven suchen sich einen neuen Endwirt, durchbohren dessen Haut und entwickeln sich in dessen Darm zu geschlechtsreifen Würmern. Die Larven werden vor allem bei Temperaturen über 24° freigesetzt; aus unbekannten Gründen wird auch die Haut von Badenden durchbohrt.

Krankheitsbild beim Menschen

Zunächst verursachen die Zerkarien Juckreiz und nur eine geringfügige Lokalreaktion der Haut ähnlich einem Mückenstich und sterben nach kurzer Zeit ab, der Zweitbefall führt jedoch aufgrund des immunologischen Gedächtnisses zu einer wesentlich stärkeren Abwehrreaktion des Körpers, was sich nach mehreren Stunden als starker Juckreiz und Quaddel- oder Papelbildung bemerkbar macht. Nach 10 bis 20 Tagen heilen die Läsionen mit oder ohne Therapie vollständig ab.

Prophylaxe

  • Keine Enten füttern: Je mehr Futter, desto mehr Enten, mehr Kot und mehr Zerkarien,
  • flache und wasserpflanzenreiche Uferzonen meiden,
  • wasserfeste Sonnenschutzmittel verwenden,
  • nach dem Baden kräftig mit Handtuch abtrocknen, damit nur teilweise in die Haut eingedrungene Parasiten entfernt werden und Badekleidung zügig wechseln sowie
  • nicht kratzen, was Sekundärinfektionen verhindert.

Zur Zeit gibt es keine wirksame, ökologisch vertretbare Bekämpfungsmethode.

Badeteich im eigenen Garten

  • Bei der Planung auf eine Trennung der Schwimmzone von den bepflanzten Bereichen achten.
  • Es sollten Maßnahmen zur Vertreibung von Enten ergriffen werden. Enten suchen Gartenteiche häufig in den Monaten März/April auf. Sie sind nachtaktiv. Neben der Verschmutzung richten sie durch das Abfressen der Unterwasserpflanzen erheblichen Schaden im Teich an.
  • Die als Zwischenwirte dienenden Schnecken ernähren sich von abgestorbenen Pflanzenteilen. Deshalb sollten abgestorbene Pflanzenreste soweit wie möglich entfernt werden.
  • Da die von infizierten Schnecken ausgestoßenen Larven außerhalb der Schnecken nur ungefähr 24 Stunden überleben, ist das Absammeln der Schnecken mit einem Kescher eine Möglichkeit das Infektionsrisiko an Folgetagen merklich zu senken. Da die Schnecken durch ihre Rolle bei der Vertilgung von Algen und abgestorbenen Pflanzenteilen für das ökologische Gleichgewicht des Teiches wichtig sind, kann es allerdings langfristig zu einem vermehrten Algenwachstum kommen. Diese Maßnahme ist außerdem mühselig und nur bei Schwimmteichen praktikabel, die eine bestimmte Größe nicht überschreiten.

Siehe auch

Parasiten des Menschen

Weblinks

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badedermatitis — Badedermatitis,   1) entzündliche Hautreaktion während einer kurmäßigen Anwendung bestimmter Heilbäder (z. B. Schwefelbäder); klingt nach Kurende ab.    2) Zerkari|endermatitis, weltweit in warmen Klimazonen, in heißen Sommerperioden auch in… …   Universal-Lexikon

  • Zerkariendermatitis — Klassifikation nach ICD 10 B65.3 Zerkariendermatitis …   Deutsch Wikipedia

  • Badeteich — Die Artikel Schwimmteich und Naturbad überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Bilharzia — Pärchenegel Schistosoma mansoni rechts das Männchen, in der Mitte das Weibchen, links ein Paar Systematik Überstamm …   Deutsch Wikipedia

  • Bilharziose — Histologische Untersuchung der Blase mit Schistosoma haematobium Eiern …   Deutsch Wikipedia

  • Bio-Pool — Die Artikel Schwimmteich und Naturbad überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Bio Pool — Die Artikel Schwimmteich und Naturbad überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Biopool — Die Artikel Schwimmteich und Naturbad überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Nilwurm — Pärchenegel Schistosoma mansoni rechts das Männchen, in der Mitte das Weibchen, links ein Paar Systematik Überstamm …   Deutsch Wikipedia

  • Schistosoma — Pärchenegel Schistosoma mansoni rechts das Männchen, in der Mitte das Weibchen, links ein Paar Systematik Überstamm …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”