72-Stunden-Aktion

72 Stunden ohne Kompromiss ist der Titel einer Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Katholischen Jugend Österreichs und den Schweizer Jugendverbänden.

Alle beteiligten Aktionsgruppen erhalten jeweils eine soziale, ökologische, interkulturelle oder gemeinnützige Aufgabe, die sie innerhalb von 72 Stunden lösen müssen.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Nach gelungenen Durchführungen ähnlicher Projekte in den Bistümern Paderborn, Essen, Münster und im Dekanat Weinheim in einer etwas kleineren Aktion u.a. fand die 72-stündige Hilfsaktion vom 4. bis 7. Oktober 2001 zum ersten Mal im Erzbistum Freiburg statt. 7213 Kinder und Jugendliche arbeiteten dabei in 313 Aktionsgruppen. Die Aktion wurde vom Radiosender SWR3 unterstützt.

2004 lief die 72-Stunden-Aktion vom 7. bis 10. Oktober zeitgleich in den sechs südwestdeutschen Diözesen Limburg, Mainz, Freiburg, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier. Dabei realisierten ca. 30 000 Kinder und Jugendliche 1242 Projekte. Medienpartner waren SWR3 und SR.

Die nächste 72-Stunden-Aktion des BDKJ wird unter dem Motto "Uns schickt der Himmel" vom 7.-10. Mai 2009 in den Diözesen Mainz, Freiburg, Rottenburg-Stuttgart, Speyer, Trier, Fulda, Limburg, Köln, Münster, Essen, Paderborn, Erfurt und Aachen stattfinden. Der BDKJ rechnet mit über 100.000 Menschen, die sich drei Tage für soziale Projekte einsetzen werden.

Im Juli 2007 fanden in Bayern unter der Leitung des Bayerischen Jugendrings die an die 72-Stunden-Aktion angelehnten "3 Tage Zeit für Helden" statt.

Vom 17. bis 20. April 2008 veranstaltete der BDKJ im Bistum Hildesheim die 72-Stunden-Aktion "72 STUNDEN. BESSER JETZT".

Österreich

Durch den großen Erfolg der deutschen Aktion angespornt fand 2002 „72 Stunden ohne Kompromiss“ zum ersten Mal in Österreich statt. 5000 Jugendliche haben 230 Sozialprojekte realisiert. Getragen wird die Aktion hier von der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit Caritas und Ö3.

2004 fand die Aktion bundesweit vom 21. bis 24. Oktober statt. Mehr als 5.000 Jugendliche arbeiteten in 350 Projekten. Auch 2006 wurde sie wieder mit ähnlich großer Beteiligung veranstaltet.

Vom 22.-25. Oktober 2008 führte die Katholische Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas.at und Hitradio Ö3 die inzwischen größte Jugendsozialaktion Österreichs bereits zum 4. Mal durch. Über 5.000 Jugendliche engagierten sich drei Tage lang in über 400 Projekten in ganz Österreich und grenzüberschreitend in Ungarn, Südtirol, Tschechien, Slowenien und Rumänien für den sozialen, entwicklungspolitischen oder ökologischen Zweck.

Das Besondere im Durchgang 2008 war die Schwerpunktsetzung. Im Zuge des "Europäischen Jahrs des interkulturellen Dialogs" und des "Gedenkjahrs 2008" wurden interkulturelle, internationale und Gedenkprojekte in diesem Jahr besonders fokussiert.

Ziel der Schwerpunktsetzung war es, Jugendliche für mehr Toleranz und Zivilcourage zu sensibilisieren, dem Vergessen des nationalsozialistischen Unrechts in der jüngeren Genderation entgegen zu wirken und kulturelle Barrieren innerhalb und außerhalb Österreichs zu überwinden.

Solche Schwerpunktprojekte waren etwa die Restauration eines jüdischen Friedhofs, das Erstellen eines Kochbuchs zusammen mit AsylwerberInnen, die Errichtung einer Gedenkstätte oder die Mithilfe in einer rumänischen Suppenküche.

Die Kooperation mit dem österreichischen Verein Gedenkdienst und dem Mauthausenkomitee ermöglichte eine fundierte Auseinandersetzung mit der Thematik "Gedenken", die Zusammenarbeit mit der Muslimischen und Evangelischen Jugend Österreich sowie der Jugendabteilung der Israelitischen Kultusgemeinde ein religions- und kulturübergreifendes Kennenlernen, das in gemeinsamem Engagement mündete.

Die Fortsetzung des erfolgreichen Sozialprojekts wird voraussichtlich 2010 stattfinden.

Schweiz

In der Schweiz wurde die „Aktion 72 Stunden - und die Schweiz steht Kopf“ von der nicht konfessionell geprägten Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (Dachverband der Jugendorganisationen) veranstaltet. Sie fand vom 15. bis 18. September 2005 in der gesamten Schweiz statt. Dabei nahmen ca. 20.000 Jugendliche in 700 Gruppen aus allen vier Sprachregionen teil. Die Aktion wurde von Radio DRS 3 begleitet.

Italien, Südtirol

In Südtirol wurde die „Aktion 72 Stunden ohne Kompromiss“ von 4 Trägervereinen, welche in der Jugendarbeit tätig sind, veranstaltet. Sie fand vom 20. bis 23. Oktober 2005 in Südtirol statt. Die Aktion wurde von den Medien begleitet.

Eine neue Auflage von "72 Stunden ohne Kompromiss" wird es von 23. bis 25. Oktober 2008 geben. Im Jahr 2008 nimmt auch eine Jugendorganisation aus Trient daran teil.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 72 Stunden — ist der Titel einer Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Katholischen Jugend Österreichs und der Schweizer Jugendverbände. Alle beteiligten Aktionsgruppen erhalten jeweils eine gemeinnützige soziale, ökologische,… …   Deutsch Wikipedia

  • 72 Stunden ohne Kompromiss — ist der Titel einer Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Katholischen Jugend Österreichs und den Schweizer Jugendverbänden. Alle beteiligten Aktionsgruppen erhalten jeweils eine soziale, ökologische,… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion 72 Stunden — 72 Stunden ohne Kompromiss ist der Titel einer Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Katholischen Jugend Österreichs und den Schweizer Jugendverbänden. Alle beteiligten Aktionsgruppen erhalten jeweils eine soziale …   Deutsch Wikipedia

  • Nur noch 72 Stunden — Filmdaten Deutscher Titel Nur noch 72 Stunden Originaltitel Madigan Produk …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion Bau auf Blau — Arminia Bielefeld Voller Name Deutscher Sportclub Arminia Bielefeld e.V. Gegründet 3. Mai 1905 als 1. Bielefelder FC „Arminia“ …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion Roter Morgen — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendstiftung just — Stiftung der kirchlichen Jugendarbeit in der Diözese Rottenburg Stuttgart Rechtsform: rechtsfähige kirchliche Stiftung des privaten Rechts Zweck: Förderung der kirchlichen Jugendarbeit aller katholischen Träger in der Diözese Rottenburg Stuttgart …   Deutsch Wikipedia

  • Krauchenwies — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Breitenbach (Pfalz) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wieren — Gemeinde Wrestedt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”