Baden-Württemberg-Ticket

Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste Länderticket wurde im März 1997 in Bayern eingeführt. 2006 wurden erstmals mehr als zehn Millionen Ländertickets verkauft.[1]Die Länderticktes dürfen nicht mit dem „Schönes Wochenende-Ticket“ verwechselt werden, auch wenn viele Tarifmerkmale identisch sind.

Die Tickets sind an allen Tagen gültig (montags bis freitags ab 9 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ab Mitternacht und jeweils bis 3 Uhr des Folgetages) und gelten für beliebig viele Fahrten mit den Regionalzügen der Deutschen Bahn (RB, RE, IRE, S-Bahn) und von anderen Bahnunternehmen jeweils für bis zu fünf Personen. Mit Ausnahme von Hessen gelten die Fahrkarten auch für ein Eltern- oder Großelternpaar oder -teil mit beliebig vielen eigenen Kindern oder Enkeln unter 15 Jahren. Ländertickets gelten nicht für Hunde, hierfür müssen zusätzlich Fahrkarten zum normalen Tarif gelöst werden (Ausnahme: NRW). Für Fahrräder muss meistens zusätzlich ein Fahrradticket gekauft werden (4,50 €).

Für die meisten Länder (außer Schleswig-Holstein, Berlin/Brandenburg und Hessen) gibt es eine Single-Version für eine Person. Außerdem gibt es für einige Bundesländer (Bayern, Berlin und Brandenburg) spezielle Nachttickets für bis zu fünf Personen, die günstiger sind als die jeweiligen Tagesfahrkarten, bei sonst gleichen Bedingungen. Diese gelten jeweils von 18 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages (in Bayern bis 7 Uhr, wenn dies ein Samstag, Sonntag oder Feiertag ist). Seit 15. Juni 2008 gibt es in Mecklenburg-Vorpommern, sowie in Berlin/Brandenburg auch Varianten des Ländertickets für die 1. Klasse. Seit dem 14. Dezember 2008 wurde diese Variante auch in Baden-Württemberg eingeführt.

Alle Fahrkarten („Tickets“) sind in DB-Reisezentren bzw. DB-Agenturen 2 € teurer als am Fahrkartenautomaten oder im Internet, dies gilt nicht für Hessen. Die Ländertickets gelten vielfach auch innerhalb von Verkehrsverbünden, allerdings unterscheiden sich diese Regelungen von Land zu Land bzw. Verbund zu Verbund.

Um einen illegalen Weiterverkauf zu unterbinden, muss - außer in Hessen - auf den Fahrkarten der Name des Fahrgasts eingetragen werden, welcher die weiteste Wegstrecke zurücklegt.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht über die Tickets der Deutschen Bahn AG sowie die Ländertickets für Hessen und NRW

Name Bundesländer Eine Person Fünf Personen 1. Klasse Version
Baden-Württemberg-Ticket Baden-Württemberg 19 € 28 € 29 € [4]
Bayern-Ticket Bayern 20 € 28 € X
Bayern-Böhmen-Ticket Bayern und grenznahe Strecken in Tschechien 23 € 33 € X
Brandenburg-Berlin-Ticket Berlin und Brandenburg X 27 € 47 €
Hessenticket [3] Hessen X 30 € X
Mecklenburg-Vorpommern-Ticket Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg 18 € 26 € 38 / 46 €
Niedersachsen-Ticket Niedersachsen, Bremen und Hamburg 20 € 28 € X
SchönerTagTicket NRW Nordrhein-Westfalen 25 € 34 € X
Rheinland-Pfalz- / Saarland-Ticket Rheinland-Pfalz und Saarland [1] 19 € 27 € X
Sachsen- / Sachsen-Anhalt- / Thüringen-Ticket Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen [2] 19 € 28 € X
Sachsen-Böhmen-Ticket Sachsen und grenznahe Strecken in Tschechien 21 € 31 € X
Schleswig-Holstein-Ticket Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg X 30 € X

Preisstand: 14.Dezember 2008, SchönerTagTicket NRW: 1.Januar 2009

[1] = Das Rheinland-Pfalz-Ticket und das Saarland-Ticket sind identisch. Die Tickets werden jedoch je nach Verkaufsort unter verschiedenem Namen angeboten.

[2] = Sachsen-Ticket, Sachsen-Anhalt-Ticket und Thüringen-Ticket sind vom Geltungsbereich her identisch. Die Tickets werden jedoch je nach Verkaufsort unter verschiedenem Namen angeboten.

[3] = Gemeinschaftsangebot der Verbünde NVV, RMV und VRN

[4] = Single-Version, kein Angebot für 5 Personen erhältlich

Besonderheiten der einzelnen Ländertickets

Baden-Württemberg-Ticket

Das Baden-Württemberg-Ticket ist in Bussen aller Landkreise außer dem Landkreis Göppingen gültig, nicht jedoch auf den Bodensee-Fährverbindungen oder der Weißen Flotte.

Im Bahnverkehr gilt es teilweise auch außerhalb von Baden-Württemberg. So ist bei einigen Bahnstrecken auch die Benutzung eines Streckenteils außerhalb Baden-Württembergs im Transit möglich. Des Weiteren gilt es auch bis Lindau Hbf, Würzburg und bis zum Bahnhof Basel SBB sowie auf der linksrheinischen Strecke zwischen Mannheim und Karlsruhe.

Bayern-Ticket / Bayern-Böhmen-Ticket

Die Ländertickets für Bayern sind in allen Verkehrsverbünden und den meisten Buslinien gültig. Sie gelten außerdem bis Ulm und auf der Strecke MemmingenKißleggLindau, Gaubüttelbrunn/Hasloch am MainLauda und SchnelldorfCrailsheim in Baden-Württemberg, nach Sonneberg in Thüringen sowie auf der Außerfernbahn und bis zu den Grenzbahnhöfen Kufstein und Salzburg Hbf in Österreich.

Seit dem 10. Juni 2007 gibt es als Variante für den grenzüberschreitenden Verkehr nach Tschechien das Bayern-Böhmen-Ticket. Dieses Ticket wurde von DB Regio Ostbayern initiiert und ersetzt vorher bestehende Nutzungsmöglichkeiten tschechischer Strecken mit dem Wochenendticket. In Tschechien gilt das Ticket auf den Strecken entlang der Grenze zu Bayern und Sachsen von České Budějovice (Budweis) bis Liberec (Reichenberg). Bei der Tschechischen Bahn (ČD) gilt das Ticket in Schnell- (R), Eil- (Sp) und Personenzügen (Os).[2]

Brandenburg-Berlin-Ticket

Das gemeinsame Länderticket gilt auch zur Benutzung von einigen IC-Zügen (von Berlin bzw. Potsdam nach Prenzlau, Stettin und Cottbus-Forst). Es ist praktisch im gesamten öffentlichen Nahverkehr in Berlin und Brandenburg (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, VBB) gültig, ausgenommen ist lediglich die Schöneicher Straßenbahn. Darüber hinaus gilt es auch auf der Direktverbindung von Angermünde nach Stettin (auch im dortigen Stadtverkehr) und Küstrin in Polen, Waren, Neubrandenburg, Mirow, Ueckermünde in Mecklenburg-Vorpommern, Dessau und Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt, sowie Hoyerswerda in Sachsen.

Das Ticket wird nicht als Single-Version angeboten. Einzelreisende können stattdessen eine vom VBB herausgegebene Tageskarte VBB-Gesamtnetz nutzen. Diese gilt wie die Ländertickets ab 9 Uhr - an Wochenenden und Feiertagen ganztägig - jedoch nicht auf den oben genannten Streckenabschnitten in die Nachbarländer.

Es existieren Nacht-Varianten des Tickets, welche erst ab 18 Uhr gelten und 20/40 statt 27/47  € kosten.

Hessenticket

Das Hessenticket ist eine Besonderheit unter den Ländertickets. Es ist kein Angebot der DB, sondern ein gemeinsames Angebot der hessischen Verkehrsverbünde im Bereich des Landes Hessen, daher sind sämtliche Verbundverkehrsmittel (Busse, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen sowie Züge des Nahverkehrs) damit nutzbar. Das Ticket gilt auch auf ausgewiesenen Strecken, die kurzzeitig durch andere Bundesländer führen, sowie zu einigen speziell genannten Städten außerhalb Hessens (Mainz, Worms, Weinheim, Eberbach, Warburg).

Im Gegensatz zu den übrigen Ländertickets wird das Hessenticket nicht bundesweit vertrieben, sondern nur in Hessen und den Gebieten der erweiterten Gültigkeit verkauft. Es ist zu den normalen Bedingungen der Verbünde auch im Vorverkauf und an Automaten erhältlich. Bei einigen Verkehrsunternehmen ist der Erwerb auch im Fahrzeug möglich, der Kauf in Zügen der Deutschen Bahn ist nicht möglich. Das Hessenticket gilt für bis zu fünf Personen, unabhängig von Verwandtschaftsgrad etc. Die Eintragung eines Namens ist nicht erforderlich. Die Fahrradmitnahme ist grundsätzlich kostenlos möglich, allerdings bestehen bei einigen Verkehrsunternehmen generelle Einschränkungen bei der Fahrradmitnahme.

Mecklenburg-Vorpommern-Ticket

Das Länderticket ist zusätzlich auf den Strecken SchwanheideHamburg (incl. HVV im Großbereich Hamburg), GrabowBad Wilsnack und von Herrnburg bis Lübeck-Travemünde gültig. Außerdem gilt es bis zum Bahnhof Szczecin Główny und im Stadtverkehr von Stettin. Für Reisen nach Schleswig-Holstein kann das Schleswig-Holstein-Ticket genutzt werden, dies ist ein gemeinsames Angebot der beiden Bundesländer und kann auch im Internet bzw. an Fernverkehrsautomaten (auch in Mecklenburg-Vorpommern) gekauft werden.

Niedersachsen-Ticket

Das Niedersachsen-Ticket gilt auf allen Bahnstrecken in den Bundesländern Niedersachsen, Bremen und Hamburg. Darüber hinaus hat es Gültigkeit in den übrigen Verbundverkehrsmitteln (vor allem Bus und Straßenbahn) der Verkehrsverbünde Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen, Hamburger Verkehrsverbund (hier nur Großbereich Hamburg), Großraum-Verkehr Hannover, Verbundtarif Region Braunschweig und Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen. Auf der gesamten Bahnstrecke Bad BentheimRheineOsnabrückMinden ist es über die Landesgrenze hinaus auch in NRW gültig wie auch in Süd-Niedersachsen zwischen Göttingen und Hann. Münden/Speele, wo die Strecke über hessisches Gebiet führt.[3] Das Niedersachsen-Ticket ist nicht gültig im Stadtbus Osnabrück (hier gilt jedoch das SchönerTagTicket für NRW).

NRW: SchönerTagTicket

Das Länderticket für Nordrhein-Westfalen wird seit 1. August 2004 als Pauschalangebot des NRW-Tarifs angeboten. Als Teil dieses landesweiten Tarifs ist es in allen Verkehrsverbünden bzw. -gemeinschaften des Bundeslandes gültig. Es gilt außerdem in angrenzenden Bereichen der Nachbarländer (siehe Anmerkungen bei der „Streckenführung“ in der Liste der deutschen Kursbuchstrecken). Eingeschlossen ist das Stadtgebiet von Osnabrück (Stadtbusse, Regionalzüge). Hunde können kostenlos mitfahren, ein Fahrradticket NRW kostet 3,50 €.

Rheinland-Pfalz, Saarland

Das Rheinland-Pfalz-Ticket und das Saarland-Ticket sind für beide Bundesländer gültige Ländertickets. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos (montags bis freitags erst ab 9 Uhr).

Das Ticket gilt zusätzlich in den Verkehrsmitteln allen Verkehrsverbünden in Rheinland-Pfalz (Verkehrsverbund Rhein-Mosel, Verkehrsverbund Region Trier, in allen Verkehrsmitteln der linksrheinischen Gebiete der Verbünde Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbund, Karlsruher Verkehrsverbund, Verkehrsverbund Rhein-Neckar) und im Saarländischen Verkehrsverbund. Über das Gebiet der Bundesländer hinaus gilt das Ticket im Stadtverkehr Wiesbaden bei der ESWE Verkehrsgesellschaft und den nach Hessen führenden Linien der Mainzer Verkehrsgesellschaft sowie bis zu den Bahnhöfen Limburg (Lahn) (aber nur von Koblenz kommend, nicht über Niedernhausen), Wiesbaden Hbf, Mannheim Hbf, Karlsruhe Hbf und Bonn Hbf und es dürfen auch die rechte Rheinstrecke zwischen Koblenz und Wiesbaden (auch weiter bis Mainz-Kastel) und die Strecke zwischen Mannheim und Karlsruhe benutzt werden.

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Das Sachsen-Ticket, das Sachsen-Anhalt-Ticket und das Thüringen-Ticket sind für alle drei Bundesländer gültige Ländertickets. Die Fahrradmitnahme ist in Sachsen-Anhalt und Thüringen kostenlos.
In Sachsen können gegen einen Aufpreis von 13 € auch D-Züge benutzt werden.

Daneben existiert mit dem Sachsen-Böhmen-Ticket seit dem 10. Juni 2007 eine grenzüberschreitende Variante, mit welcher man in Sachsen sowie auf grenznahen Strecken in Tschechien reisen kann. Der tschechische Geltungsbereich ist identisch mit dem Bayern-Böhmen-Ticket.

Schleswig-Holstein-Ticket

Das Ticket ist ein gemeinsames Angebot für die Länder Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Es ist im Großbereich Hamburg auch in den Verkehrsmitteln des HVV gültig. In Mecklenburg-Vorpommern wird das Schleswig-Holstein-Ticket auch in den Zügen der Usedomer Bäderbahn, der Ostseeland Verkehr und in der Ostdeutschen Eisenbahn anerkannt.

Das Tickt gilt nicht in Bussen der meisten regionalen Verkehrsbetrieben, insbesondere auf den Inseln Schleswig-Holsteins. Parallel zum Schleswig-Holstein-Ticket gibt es den Schleswig-Holstein-Tarif mit Netz übergreifenden Tickets.

Übersicht über sonstige landesweit gültige Tageskarten (Verbund- und Regionaltarife)

Im Gegensatz zu den oben aufgeführten Ländertickets ist bei allen im Folgenden aufgeführten landesweit gültigen Verbundfahrscheinen die Eintragung eines Namens nicht erforderlich:

Name Bundesland Tarif Eine Person Fünf Personen
Tageskarte Berlin AB Berlin VBB [1] 6,10 € X
Tageskarte VBB-Gesamtnetz Berlin und Brandenburg VBB 19,00 € X
TagesTicket (gesamtes Tarifgebiet) Bremen (inklusive Bremerhaven) VBN [1] [2] 22,20 € X
9-Uhr-Tageskarte / 9-Uhr-Gruppenkarte Großbereich Hamburg [5] HVV [3] 5,30 € 8,60 €
Ganztageskarte Großbereich Hamburg [5] HVV [1] [3] 6,00 € X
Tageskarte [1] / Kleingruppenkarte Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein-Tarif [4] 32,60 € 33,50 €
Tageskarte / Gruppentageskarte Saarland saarVV [1] 15,00 € 24,50 €

[1] = Diese Tageskarten gelten an allen Wochentagen bereits ab 0:00 Uhr (keine 9:00-Uhr-Einschränkung an Werktagen).

[2] = Im Gegensatz zu den anderen in diesem Artikel aufgeführten Ländertickets bzw. landesweit gültigen Verbundfahrscheinen berechtigt das Tagesticket des VBN zur Mitnahme zweier Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren (und ist deshalb teurer als das Niedersachsen-Ticket Single welches ebenfalls im Land Bremen gilt).

[3] = Im Gegensatz zu den anderen hier aufgeführten Ländertickets bzw. landesweit gültigen Verbundfahrscheinen gelten Tageskarten des HVV am Folgetag bis 6.00 Uhr morgens. Bei der Ganztageskarte können drei Kinder (6 bis 14 Jahre) mitgenommen werden.

[4] = Im Gegensatz zum Schleswig-Holstein-Ticket der DB Regio AG ist der Schleswig-Holstein-Tarif auch in Busverkehren gültig (Ausnahmen: beispielsweise Fahrten innerhalb eines Kreises). Fahrten im Großbereich Hamburg des HVV sind eingeschlossen.

[5] = Der Großbereich Hamburg umfasst auch einzelne Orte in Schleswig-Holstein und Niedersachsen (u. a. Wedel, Norderstedt, Reinbek und Maschen).

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Deutsche Bahn AG: Wettbewerbsbericht 2007 (PDF, 6,6 MB), S. 16 f.
  2. Streckenverzeichnis und Konditionen des Bayern-Böhmen-Tickets.
  3. www.bahn.de/regional/view/niedersa/bahnregional/freizeit/niedersa_ticket.shtml

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg — Logo der NVBW Aufgaben der Nahverkehrsgesellschaft Baden Württemberg mbH (NVBW) sind die Planung und Koordinierung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in Baden Württemberg sowie Werbung und besondere Marketing Aktionen im Auftrag des… …   Deutsch Wikipedia

  • DB Regio Baden-Württemberg — DB Regio AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Bayern-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Brandenburg-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

  • Hessen-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

  • Mecklenburg-Vorpommern-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

  • Niedersachsen-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinland-Pfalz-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

  • Saarland-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

  • Sachsen-Anhalt-Ticket — Als Ländertickets bezeichnet die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG, ihre Pauschalangebote im Nahverkehr in den einzelnen Bundesländern, die in Kooperation mit den Verkehrsverbünden in Deutschland verkauft werden. Das erste …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”