Siegmund Riezler

Siegmund oder Sigmund Riezler (seit 1900 von Riezler; * 2. Mai 1843 in München; † 28. Januar 1927 ebenda) war ein deutscher Geschichtsforscher.

Der Sohn von Josef Riezler besuchte dort das Ludwigsgymnasium und nstudierte 1861-1866 an der Münchener Universität (Mitglied des Corps Isaria). 1865 löste er eine historische Preisfrage und erwarb 1867 bei der philosophischen Fakultät den Doktorgrad, nachdem er schon 1866 als Praktikant beim Reichsarchiv angestellt worden war. 1869 habilitierte er sich als Privatdozent für Geschichte und Diplomatik an der Münchener Universität, machte 1870 als Kriegsfreiwilliger einen Teil des französischen Feldzugs beim 1. bayrischen Korps mit und wurde 1871 als Vorstand des Fürstenbergschen Archivs nach Donaueschingen berufen. 1872 wurde ihm auch die Verwaltung der dortigen fürstlichen Bibliothek sowie des Münz- und Kupferstichkabinetts übertragen. 1882 wurde er als Archivar nach München berufen. Auch war er Mitglied der Münchener Akademie der Wissenschaften.

Er schrieb:

  • "Das Herzogtum Bayern zur Zeit Heinrichs des Löwen und Ottos I." (mit Heigel, Münch. 1867)
  • "Der Kreuzzug Kaiser Friedrichs I." (1870)
  • "Die litterarischen Widersacher der Päpste zur Zeit Ludwigs des Bayers" (Leipzig 1874)
  • "Geschichte Bayerns" (Gotha 1878, Bd. 1)
  • "Geschichte des fürstlichen Hauses Fürstenberg und seiner Ahnen" (Tübingen 1883)

Außerdem gab er das "Fürstenbergsche Urkundenbuch" (Tübingen 1876-79, 4 Bände) heraus.

Am 25. Dezember 1900 wurde ihm der Adelstitel Ritter von Riezler verliehen.

Seine Büste fand Aufstellung in der Ruhmeshalle in München.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Siegmund-Schultze — Siegmund ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Varianten 3 Namenstag 4 Bekannte Namensträger 4.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Siegmund — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Varianten 3 Namenstag 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Siegmund Ritter von Riezler — Siegmund oder Sigmund Riezler (seit 1900 von Riezler; * 2. Mai 1843 in München; † 28. Januar 1927 ebenda) war ein deutscher Geschichtsforscher. Der Sohn von Josef Riezler besuchte dort das Ludwigsgymnasium und nstudierte 1861 1866 an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Siegmund (Bayern) — Siegmund (auch Sigismund genannt; * 26. Juli 1439; † 1. Februar 1501 auf Schloss Blutenburg) aus dem Hause Wittelsbach war von 1460 bis zu seinem Amtsverzicht 1467 Herzog von Bayern München. Siegmund wurde 1439 als dritter Sohn Herzog Albrechts… …   Deutsch Wikipedia

  • Riezler — Riezler, Siegmund, Geschichtsforscher, geb. 2. Mai 1843 in München, studierte 1861–66 in München Geschichte, habilitierte sich daselbst 1869 für Geschichte und Diplomatik, machte 1870 als Kriegsfreiwilliger einen Teil des französischen Feldzugs… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Riezler — Riezler, Siegmund, Ritter von, Historiker, geb. 2. Mai 1843 zu München, 1883 Oberbibliothekar das., 1885 Vorstand des Maximilianeums, 1898 Prof. für bayr. Geschichte, 1901 geadelt; schrieb: »Kreuzzug Kaiser Friedrichs I.« (1870), »Geschichte… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wolfgang Riezler — Wolfgang Heinrich Siegmund Riezler (* 14. November 1905 in Freiburg im Breisgau; † 27. September 1962 in Bonn) war ein deutscher Physiker. Der Sohn von Erwin Riezler studierte ab 1923 Physik an der Universität Erlangen und der Ludwig Maximilians… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigmund von Riezler — Siegmund oder Sigmund Riezler (seit 1900 von Riezler; * 2. Mai (nach anderen Quellen am 5. Mai) 1843 in München; † 28. Januar 1927 in Ambach) war ein deutscher Historiker, Archivar und Hochschullehrer in München. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigmund Riezler — Siegmund oder Sigmund Riezler (seit 1900 von Riezler; * 2. Mai 1843 in München; † 28. Januar 1927 ebenda) war ein deutscher Geschichtsforscher. Der Sohn von Josef Riezler besuchte dort das Ludwigsgymnasium und nstudierte 1861 1866 an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigmund Ritter von Riezler — Siegmund oder Sigmund Riezler (seit 1900 von Riezler; * 2. Mai 1843 in München; † 28. Januar 1927 ebenda) war ein deutscher Geschichtsforscher. Der Sohn von Josef Riezler besuchte dort das Ludwigsgymnasium und nstudierte 1861 1866 an der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”