Badenski

Andrzej Badeński (* 10. Mai 1943) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet und Olympiateilnehmer. Bei einer Körpergröße von 1,75 m betrug sein Wettkampfgewicht 68 kg.

1966 gewann Badeński bei der Europameisterschaft in 46,2 Sekunden Silber im 400-Meter-Lauf hinter seinem Landsmann Stanisław Grędziński. Drei Tage später fand das Finale in der 4x400-Meter-Staffel statt. In der Besetzung Jan Werner, Edmund Borowski, Andrzej Badeński und Stanisław Grędziński gewann die polnische Staffel in neuem Landesrekord von 3:04,5 Minuten vor den beiden deutschen Staffeln. 1971 gewann Badeński bei der Europameisterschaft in Helsinki nochmals Silber mit der Staffel.

1968 und 1971 gewann er jeweils bei den Halleneuropameisterschaften in Madrid und Sofia über 400 Meter, 1970 in Wien gewann er die Silbermedaille.

Bei den XVIII. Olympischen Sommerspielen 1964 in Tokio gewann er die Bronzemedaille im 400-Meter-Lauf hinter dem US-Amerikaner Michael Larrabee (Gold) und dem Trinidader Wendell Mottley (Silber). Bei den XIX. Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt und den XX. Olympischen Sommerspielen 1972 in München nahm er ebenfalls teil, konnte aber keine Medaillen mehr erringen.

1974 beendete er offiziell seine sportliche Karriere und lebt seitdem in Deutschland.

Literatur

  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e. V.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • badenski — bádenskī prid. DEFINICIJA koji se odnosi na grad Baden SINTAGMA badenska glina geol. sediment dubljih dijelova miocenskog mora, s bogatom fosilnom faunom u kojoj se ističu puževi, ima je i u nas, usp. Baden (2); badenska kultura pov. kompleks… …   Hrvatski jezični portal

  • Badenski — Badènski, Ludwig, markgrof (1655 1707) DEFINICIJA austrijski feldmaršal, sudjelovao u obrani Beča od Osmanlija (1683), osvojio Beograd, Zvornik i Kostajnicu …   Hrvatski jezični portal

  • Andrzej Badeński — (* 10. Mai 1943 in Warschau; † 21. September 2008 in Bad Schwalbach) war ein polnischer Sprinter und Olympiadritter. 1966 gewann Badeński bei den Leichtathletik Europameisterschaften in Budapest im 400 Meter Lauf Silber in 46,2 Sekunden hinter… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrzej Badenski — Andrzej Badeński (* 10. Mai 1943) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet und Olympiateilnehmer. Bei einer Körpergröße von 1,75 m betrug sein Wettkampfgewicht 68 kg. 1966 gewann Badeński bei der Europameisterschaft in 46,2 Sekunden Silber im… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrzej Badeński — Andrzej Badeński …   Wikipédia en Français

  • Andrzej Badeński — Andrzej Badenski (born May 10, 1943) is a Polish athlete who won a bronze medal in 400 metres run in the 1964 Tokyo Olympics.In 1966 he won silver in the Euro Athletics Champs.He has twice been indoor European Champion, in 1968 and in 1971; in… …   Wikipedia

  • Balachowski — Jan Balachowski (* 28. Dezember 1948 in Krakau, Polen) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,83 m betrug sein Wettkampfgewicht 76 kg. Karriere Bei den Europäischen Hallenspielen 1967 in Prag startete er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Balachowski — (* 28. Dezember 1948 in Krakau, Polen) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,83 m betrug sein Wettkampfgewicht 76 kg. Karriere Bei den Europäischen Hallenspielen 1967 in Prag startete er in der polnischen Viermal …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Werner — (* 25. Juli 1946 in Brzeziny im Powiat Wieluński, Polen) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,90 m betrug sein Wettkampfgewicht 84 kg. Karriere Seinen ersten großen internationalen Wettkampf bestritt… …   Deutsch Wikipedia

  • Gredzinski — Stanisław Grędziński (* 19. Oktober 1945 in Ostrzyca im Powiat Krasnostawski, Polen) ist ein ehemaliger polnischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,78 m betrug sein Wettkampfgewicht 73 kg. Karriere Gleich bei seinem ersten großen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”