Badeseck
Bátaszék
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bátaszék (Ungarn)
DEC
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Dél-Dunántúl
(Süd-Transdanubien)
Komitat: Tolna
Koordinaten: 46° 11′ N, 18° 43′ O46.18333333333318.7166666666677Koordinaten: 46° 11′ 0″ N, 18° 43′ 0″ O
Fläche: 63,54 km²
Einwohner: 6.702 (2007)
Bevölkerungsdichte: 105 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 74
Postleitzahl: 7140
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Stadt

Bátaszék ( dt.: Badeseck ) ist eine Stadt im Süden Ungarns rund 160 km südlich von Budapest im Komitat Tolna.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die ersten Ansiedlungen erfolgten im Jahr 1142, als König Géza eine Abtei errichten ließ. Anfang des 18. Jahrhunderts wurden auch in Bátaszék Deutsche angesiedelt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die deutschen Familien nach Deutschland ausgesiedelt.

Verkehr

Bátaszék liegt an der Bahnstrecke von Baja nach Sárbogárd. Die Stadt liegt an der Hauptstraße 56 von Szekszárd nach Udvar. Ab 2010 ist Bátaszék auch über eine Autobahn (M6) erreichbar.

Umgebung

Die Umgebung ist geprägt von Weinbergen und Obstgärten. Größere Orte sind Szekszárd und Mohács. Zur Donau sind es 20 km.

Sehenswürdigkeiten

Im Zentrum der Stadt steht eine Kirche im neogotischen Stil.

Partnerstädte


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • List of German exonyms for places in Hungary — This is a list of German language exonyms for towns located in Hungary.BudapestOriginal towns: * Buda Ofen * Pest Pesth * Óbuda Alt OfenTowns and villages merged into Budapest in 1950: * Albertfalva Sachsenfeld * Békásmegyer Krottendorf * Budafok …   Wikipedia

  • Bataszek — Bátaszék Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Bátaszék — Bátaszék …   Deutsch Wikipedia

  • Komitat Tolna — Tolna …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen ungarischer Orte — In dieser Liste werden ungarischen Orten (Städte, Flüsse, Inseln, etc.) deren (ehemalige) deutsche Bezeichnungen gegenübergestellt, die sie aus deutschsprachiger Sicht heute noch tragen oder zu Zeiten trugen, als die Gebiete zur Donaumonarchie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”