Badische Secession

Die Künstlervereinigung Badische Secession wurde 1927 von Alexander Kanoldt und Karl Hofer in Freiburg im Breisgau gegründet. Mitglieder waren u. a. Karl Albiker, Emil Bizer, Wladimir von Zabotin und Rudolf Großmann.

Obwohl sie in ihren Bildern der badischen Kulturlandschaft verbunden waren, setzten sie sich mit ihrer modernen Malerei deutlich von den traditionellen Heimatmalern wie z. B. August Gebhard ab. 1936 wurde die Künstlervereinigung im Zuge der nationalsozialistischen Gleichschaltung aufgelöst. Nach dem Zweiten Weltkrieg wiederbelebt, trat sie 1947 mit ihrer „Siebenten Ausstellung“ und 1951 mit einer „VIII. Ausstellung“ nochmals an die Öffentlichkeit.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Secession — Secession, auch Sezession (aus dem Lateinischen secessio für Abspaltung, Absonderung), bezeichnet in der Kunst die Abwendung meist einer Künstlergruppe von einer als nicht mehr zeitgemäß empfundenen Kunstrichtung. Historische Secessionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Künstlersektion — Secession, auch Sezession (aus dem Lateinischen secessio für Abspaltung, Absonderung), bezeichnet in der Kunst die Abwendung einer Künstlergruppe von einer als nicht mehr zeitgemäß empfundenen Kunstrichtung. Tatsächlich ging es um den vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Sezession (Kunst) — Secession, auch Sezession (aus dem Lateinischen secessio für Abspaltung, Absonderung), bezeichnet in der Kunst die Abwendung einer Künstlergruppe von einer als nicht mehr zeitgemäß empfundenen Kunstrichtung. Tatsächlich ging es um den vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Albiker — Dem lebendigen Geist. Sitzende Minerva (1931) über dem Eingang zur Ruprecht Karls Universität Heidelberg Karl Albiker (* 16. September 1878 in Ühlingen (Baden); † 26. Februar 1961 in Ettlingen) war …   Deutsch Wikipedia

  • Wladimir Lukianovich von Zabotin — Wladimir Lukianowitsch von Zabotin (* 19. Juli 1884 in Buschinka, Podolien, Oblast Winnyzja, Rajon Nemyriw, Ukraine; † 23. November 1967 in Karlsruhe) war ein ukrainisch deutscher Maler. Werdegang Zabotin stammte aus der Ukraine, er war ein Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Wladimir Zabotin — Wladimir Lukianowitsch von Zabotin (* 19. Juli 1884 in Buschinka, Podolien, Oblast Winnyzja, Rajon Nemyriw, Ukraine; † 23. November 1967 in Karlsruhe) war ein ukrainisch deutscher Maler. Werdegang Zabotin stammte aus der Ukraine, er war ein Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Wladimir von Zabotin — Wladimir Lukianowitsch von Zabotin (* 19. Juli 1884 in Buschinka, Podolien, Oblast Winnyzja, Rajon Nemyriw, Ukraine; † 23. November 1967 in Karlsruhe) war ein ukrainisch deutscher Maler. Werdegang Zabotin stammte aus der Ukraine, er war ein Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Zabotin — Wladimir Lukianowitsch von Zabotin (* 19. Juli 1884 in Buschinka, Podolien, Oblast Winnyzja, Rajon Nemyriw, Ukraine; † 23. November 1967 in Karlsruhe) war ein ukrainisch deutscher Maler. Werdegang Zabotin stammte aus der Ukraine, er war ein Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Aeckerle — Theo Aeckerle, eigentlich Richard Theophil Imanuel Aeckerle, (* 20. November 1892; † 3. Januar 1966 in Esslingen) war ein deutscher Maler, Zeichner, Plastiker und Lithograf, Mitglied der Stuttgarter Sezession, des Stuttgarter Künstlerbund und der …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Christian Ludwig Hofer — (Schreibweise auch Carl Hofer, * 11. Oktober 1878 in Karlsruhe; † 3. April 1955 in Berlin) war ein deutscher Maler des Expressionismus bzw. des expressiven Realismus. Er war Direktor der Berliner Hochschule für Bildende Künste …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”