Badischer Fußballverband
Badischer Fußballverband
BFV Logo.svg
Gegründet Juni 1946
Präsident Ronny Zimmermann
Adresse Sepp-Herberger-Weg 2
76227 Karlsruhe
Meister Herren SV Spielberg (Verbandsliga 2010/11)
Pokalsieger Herren SV Sandhausen (bfv-Hoepfner-Cup 2010/11)
Meister Frauen TSV Neckarau (Verbandsliga 2010/11)
Pokalsieger Frauen TSV Neckarau (2010/11)
Übergeordneter Verband Süddeutscher Fußball-Verband
Untergeordnete Verbände 9 Fußballkreise
Vereine (ca.) 615*
Mitglieder (ca.) 208.750*
Mannschaften (ca.) 5.144*
*Stand: 1. Januar 2011[1]
Homepage www.badfv.de

Der Badische Fußballverband (bfv) ist die Dachorganisation aller 615 Fußballvereine in Nordbaden mit 216.144 Mitgliedern und 5.144 Mannschaften[2]. Er wurde im Juni 1946 gegründet und ist einer der 21 Landesverbände des DFB.

Sitz des bfv ist seit 1953 die Sportschule Schöneck in Karlsruhe. Sie entstand im Zuge des Aufstiegs des Fußballsports in den Nachkriegsjahren und wurde 1953 am Durlacher Turmberg fertiggestellt und eingeweiht. Eine der Prioritäten des bfv bzw der Sportschule lag in der Anfangszeit in der Ausbildung von Trainern und Jugendbetreuern für die zahlreichen neu entstandenen Fußballvereine, heute überwiegt die Nutzung der umfangreich ausgebauten Anlagen durch andere Sportarten. Neben drei Fußballplätzen gibt es drei Sporthallen, ein Hallenbad, zwei Tennisplätze, zwei Beachvolleyballplätze, einen Ringer- und Judoraum und weitere Einrichtungen. Für auswärtige Gäste stellt Schöneck 172 Betten zur Verfügung.

An der Spitze des Verbandes steht derzeit Ronny Zimmermann als Präsident.

Das Verbandsgebiet ist in neun Kreise (Tauberbischofsheim, Buchen (Odenwald), Mosbach, Sinsheim, Heidelberg, Mannheim, Bruchsal, Karlsruhe und Pforzheim) aufgeteilt.

Der Badische Fußballverband gewann den Länderpokal des DFB, auch bekannt als Amateur-Länderpokal, in den Jahren 1967, 1969, 1972, 1973, 1996.

Die höchste vom Verband organisierte Spielklasse ist die Verbandsliga Baden.

Jährlich spielen die Vereine des Badischen Fußballverbandes (ohne Profivereine) den Krombacher-Cup aus. Der Gewinn des Badischen-Krombacher-Cup berechtigt zur Teilnahme am DFB-Pokal.

Einzelnachweise

  1. DFB-Mitgliederstatistik 2011, siehe http://www.dfb.de/index.php?id=11015, aufgerufen am 4. Januar 2011
  2. ebenda

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badischer Pokal — Der BFV Hoepfner Cup, auch BFV Pokal oder Badischer Pokal genannt, ist der Verbandspokal des Badischen Fußballverbands (BFV). Er wird in sieben Runden (K. o. System) gespielt. Die jeweiligen Paarungen werden im Losverfahren ermittelt. Der Sieger… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballverband Mittelrhein — Der Fußball Verband Mittelrhein e.V. (FVM) ist die Dachorganisation aller 1.253 Fußballvereine im Bereich Mittelrhein, der die Fußballkreise Aachen, Berg, Bonn, Düren, Euskirchen, Heinsberg, Köln, Rhein Erft und Sieg umfasst. Mit 328.479… …   Deutsch Wikipedia

  • Süddeutscher Fußballverband — Der Süddeutsche Fußball Verband (SFV) wurde am 17. Oktober 1897 in der Gastwirtschaft „Zum Landsknecht“ in Karlsruhe durch acht Fußballvereine unter dem Namen Verband Süddeutscher Fußball Vereine gegründet. 1898 wurde die erste Satzung… …   Deutsch Wikipedia

  • Thüringer Fußballverband — Thüringer Fußball Verband Gegründet 1. März 1990 Präsident Rainer Milkoreit Adresse Werner Seelenbinder Straße 1 99096 Erfurt Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Fußballverband — Berliner Fußball Verband Gründung: 11. September 1897 Gründungsort: Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Verbandspokal (Fußball) — Als Verbandspokal werden in Deutschland gemeinhin die Pokalwettbewerbe der 21 Landesverbände des DFB bezeichnet, die jede Saison ausgetragen werden. Wenn sich das Gebiet eines Verbandes mit dem eines Bundeslandes deckt, ist auch die Bezeichnung… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB — Dieser Artikel behandelt DFB als Deutscher Fußball Bund, für andere Bedeutungen siehe DFB (Begriffsklärung). Deutscher Fußball Bund Gegründet 28. Januar 1900 FIFA Beitritt …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Fußballbund — Dieser Artikel behandelt DFB als Deutscher Fußball Bund, für andere Bedeutungen siehe DFB (Begriffsklärung). Deutscher Fußball Bund Gegründet 28. Januar 1900 FIFA Beitritt …   Deutsch Wikipedia

  • Csernai — Pál Csernai [ˈpaːl ˈʧɛrnɒ.i] (* 21. Oktober 1932 in Pilis, Ungarn) ist ein ehemaliger ungarischer Fußballspieler und trainer. Der zweifache ungarische Nationalspieler führte als Trainer den FC Bayern München zurück an die Spitze und gewann mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Pal Csernai — Pál Csernai [ˈpaːl ˈʧɛrnɒ.i] (* 21. Oktober 1932 in Pilis, Ungarn) ist ein ehemaliger ungarischer Fußballspieler und trainer. Der zweifache ungarische Nationalspieler führte als Trainer den FC Bayern München zurück an die Spitze und gewann mit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”