Badland
Filmdaten
Deutscher Titel Badland
Produktionsland USA, Deutschland
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 165[1] Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
Stab
Regie Francesco Lucente
Drehbuch Francesco Lucente
Produktion Olimpia Lucente,
Jörg Neumann
Musik Ludek Drizhal
Kamera Carlo Varini
Schnitt Francesco Lucente
Besetzung

Badland ist ein US-amerikanisch-deutsches Kriegsdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Francesco Lucente, der auch das Drehbuch schrieb und als Cutter tätig war.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Jerry nimmt als US-Marine am Zweiten Golfkrieg teil. Später gründet er eine Familie und hat drei Kinder. Nach einigen Jahren wird Jerry als Reservist erneut einberufen; er dient in Afghanistan und im Irak.

Nach seiner Rückkehr leidet er an PTSS und streitet häufig mit seiner erneut schwangeren Frau Nora. Als er herausfindet, dass sein Chef, ein Kumpel und seine Frau ihn ausnutzen und hintergehen, rastet er aus. In einer Kurzschlußhandlung erschießt er Nora und seine beiden Söhne. Die jüngste, Celine, überlebt nur wegen einer Ladehemmung und ihre bedingungslose Liebe bringt ihn zur Besinnung. Gemeinsam mit ihr flieht er in eine Kleinstadt, wo er einen Aushilfsjob im Restaurant der hübschen Oli findet. Jerry und seine verwitwete Chefin kommen sich näher. Der Flüchtling findet in der Person des Polizisten Max, der ebenfalls ein Veteran ist, einen Freund. Doch Celine klammert sich an die Vergangenheit, flüchtet sich in naive Gebete und hofft, dass Gott die Mutter und Brüder zurückbringen werde. Sie hat keine Ahnung, dass sie damit ständig Jerrys Trauma erneuert und einen Neubeginn erschwert. In einer Auseinandersetzung mit Max, der ihm helfen will obwohl er ihn erkannt hat, fleht auch Max um Gottes Hilfe. Dabei wird klar, dass Jerry den Religionen die Schuld am Krieg und all den sinnlosen Morden gibt. Sein letzter Rest an Selbstbeherrschung bricht zusammen und die Tragödie nimmt ihren schrecklichen Lauf. Selbst sein Versuch, Celine vor dem Untergang zu bewahren scheitert.

Kritiken

Kevin Thomas schrieb in der Los Angeles Times, der Film sei „expertenhaft aufgebaut“ und lobte die „schönen“ Bilder. Die Darstellungen von Jamie Draven und Grace Fulton würden zu den besten des Jahres gehören.[2]

Die Redaktion von www.filmz.de schrieb, der Film werfe einen „aufwühlenden und messerscharfen Blick auf die Nachwirkungen des Irakkriegs bei einem heimgekehrten Veteranen und dessen Familie“. Er zeige, „wie die Liebe und Zuversicht eines Kindes letztlich sogar beispiellose Verbrechen zu sühnen vermögen“.[1]

Hintergründe

Der Film wurde in Calgary und in einigen anderen Orten in Alberta gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 10 Millionen US-Dollar.[4] Am 30. November 2007 kam der Film in die ausgewählten Kinos der USA; der deutsche Kinostart folgte am 8. Mai 2008.[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c www.filmz.de, abgerufen am 12. November 2008
  2. Zitat auf uk.rottentomatoes.com, abgerufen am 12. November 2008
  3. Filming locations for Badland, abgerufen am 12. November 2008
  4. Box office / business for Badland, abgerufen am 12. November 2008
  5. Release dates for Badland, abgerufen am 12. November 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badland — This is a surname which is surprisingly well recorded. It is believed to be English and locational although the only place in the gazetters of the past three centuries called Badland is found in the former Welsh county of Radnorshire. However the …   Surnames reference

  • badland — ▪ geology   area cut and eroded by many deep, tortuous gullies with intervening saw toothed divides. The gullies extend from main rivers back to tablelands about 150 m (500 feet) and higher. The gully bottoms increase in gradient from almost flat …   Universalium

  • badland — ˈ ̷ ̷ˌ ̷ ̷ noun ( s) Usage: often attributive : a region characterized by the intricate and sharp erosional sculpture of generally weak rocks usually forming nearly horizontal beds, generally developing in decomposed granite, loess, or other soft …   Useful english dictionary

  • badland — noun Date: 1851 a region marked by intricate erosional sculpturing, scanty vegetation, and fantastically formed hills usually used in plural …   New Collegiate Dictionary

  • Annette Badland — Infobox actor imagesize = 150px name = Annette Badland birthname = birthdate = 1950 location = Edgbaston, Birmingham, England deathdate = deathplace = othername = homepage = academyawards = emmyawards = spouse = Annette Badland (born 1950 in… …   Wikipedia

  • Badlands — are a type of arid terrain where softer sedimentary rocks and clay rich soils have been extensively eroded by wind and water. It can resemble malpaís, a terrain of volcanic rocks. Canyons, ravines, gullies, hoodoos and other such geological forms …   Wikipedia

  • Joseph Morton — Joe Morton (* 18. Oktober 1947 als Joseph Morton Jr. im New Yorker Stadtteil Bronx) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Theater, Film und Fernsehen 3 Filmographie (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Cooper (musician) — Dave Cooper born in 1959, in Pershore, Worcestershire. Lead singer of eighties NWOBHM band Scorched Earth, Lead Singer original rock band Badland and now a solo artist. Dave Cooper Contents 1 Early career …   Wikipedia

  • Joe Morton — an der Comic Con International in San Diego (Juli 2009) Joe Morton (* 18. Oktober 1947 als Joseph Morton Jr. im New Yorker Stadtteil Bronx) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Inhalt …   Deutsch Wikipedia

  • GEOGRAPHICAL SURVEY — Names The name Ereẓ Israel (the Land of Israel) designates the land which, according to the Bible was promised as an inheritance to the Israelite tribes. In the course of time it came to be regarded first by the Jews and then also by the… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”