Badminton-Europameisterschaft 2008

Die Badminton-Europameisterschaften 2008 fanden vom 12. bis zum 20. April im dänischen Herning (Mitteljütland) statt. Austragungsort waren die Messehallen der Stadt, in denen bereits die EM 1996 stattfand. Mit der erneuten Vergabe der Titelkämpfe an den nördlichen Nachbarn Deutschlands durch die Badminton Europe wurde einmal mehr die herausragende Stellung des dänischen Badmintonsports innerhalb Europas gewürdigt.

Für einige europäische Topstars waren es die letzten Europameisterschaften. Der dänische Spieler Kenneth Jonassen, der bei der EM endlich seinen Ruf als "ewiger Zweiter" ablegen konnte, wird seine Karriere nach den Olympischen Sommerspielen 2008 beenden. Die beiden dänischen Top-Doppel Jens Eriksen/Martin Lundgaard Hansen und Lars Paaske/Jonas Rasmussen werden im olympischen Jahr ebenfalls ihre letzten internationalen Turniere spielen.

Inhaltsverzeichnis

Die Titelverteidiger

Disziplin Sieger 2006 Land
Herren-Einzel Peter Gade DanemarkDänemark Dänemark
Damen-Einzel Xu Huaiwen DeutschlandDeutschland Deutschland
Herren-Doppel Jens Eriksen
Martin Lundgaard Hansen
DanemarkDänemark Dänemark
DanemarkDänemark Dänemark
Damen-Doppel Gail Emms
Donna Kellogg
EnglandEngland England
EnglandEngland England
Mixed Thomas Laybourn
Kamilla Rytter Juhl
DanemarkDänemark Dänemark
DanemarkDänemark Dänemark
Team Dänemark DanemarkDänemark Dänemark

Medaillengewinner 2008

Disziplin Gold Silber Bronze
Herreneinzel DanemarkDänemark Kenneth Jonassen DanemarkDänemark Joachim Persson PolenPolen Przemysław Wacha
DanemarkDänemark Jan Ø. Jørgensen
Dameneinzel DeutschlandDeutschland Xu Huaiwen DanemarkDänemark Tine Rasmussen FrankreichFrankreich Pi Hongyan
DeutschlandDeutschland Juliane Schenk
Herrendoppel DanemarkDänemark Lars Paaske
DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
DanemarkDänemark Jens Eriksen
DanemarkDänemark Martin Lundgaard Hansen
FrankreichFrankreich Erwin Kehlhoffner
FrankreichFrankreich Svetoslav Stoyanov
DeutschlandDeutschland Kristof Hopp
DeutschlandDeutschland Ingo Kindervater
Damendoppel DanemarkDänemark Kamilla Rytter Juhl
DanemarkDänemark Lena Frier Kristiansen
EnglandEngland Donna Kellogg
EnglandEngland Gail Emms
SchwedenSchweden Elin Bergblom
SchwedenSchweden Johanna Persson
RusslandRussland Valeria Sorokina
RusslandRussland Nina Vislova
Mixed EnglandEngland Anthony Clark
EnglandEngland Donna Kellogg
PolenPolen Robert Mateusiak
PolenPolen Nadieżda Kostiuczyk
EnglandEngland Nathan Robertson
EnglandEngland Gail Emms
DanemarkDänemark Carsten Mogensen
DanemarkDänemark Helle Nielsen

Resultate

Herreneinzel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  DanemarkDänemark Kenneth Jonassen 21 21  
9/16  IrlandIrland Scott Evans 9 14  
   DanemarkDänemark Kenneth Jonassen 21 21  
   DanemarkDänemark Jan Ø. Jørgensen 12 9  
   DeutschlandDeutschland Dieter Domke 17 18
     DanemarkDänemark Jan Ø. Jørgensen 21 21  
     DanemarkDänemark Kenneth Jonassen 21 21
   DanemarkDänemark Joachim Persson 13 16
  5/8  NiederlandeNiederlande Eric Pang 21 18 11  
3/4  DanemarkDänemark Joachim Persson 11 21 21  
 DanemarkDänemark Joachim Persson 17 21 21
   PolenPolen Przemysław Wacha 21 9 10  
9/16  SpanienSpanien Pablo Abián 11 17
  2  PolenPolen Przemysław Wacha 21 21  

Dameneinzel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  FrankreichFrankreich Pi Hongyan 21 21  
5/8  NiederlandeNiederlande Judith Meulendijks 9 17  
   FrankreichFrankreich Pi Hongyan 11 21 18  
   DeutschlandDeutschland Xu Huaiwen 21 4 21  
3/4  DeutschlandDeutschland Xu Huaiwen 22 21
  5/8  BulgarienBulgarien Petya Nedelcheva 20 19  
     DeutschlandDeutschland Xu Huaiwen 12 21 21
   DanemarkDänemark Tine Rasmussen 21 12 17
  5/8  EnglandEngland Tracey Hallam 0 0  
3/4  DeutschlandDeutschland Juliane Schenk 21 21  
 DeutschlandDeutschland Juliane Schenk 6 21 13
   DanemarkDänemark Tine Rasmussen 21 16 21  
5/8  NiederlandeNiederlande Yao Jie 18 16
  2  DanemarkDänemark Tine Rasmussen 21 21  

Herrendoppel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  DanemarkDänemark Lars Paaske
 DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
21 21  
   EnglandEngland Chris Adcock
 EnglandEngland Dean George
17 10  
   DanemarkDänemark Lars Paaske
 DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
22 21  
   FrankreichFrankreich Erwin Kehlhoffner
 FrankreichFrankreich Svetoslav Stoyanov
20 13  
   FrankreichFrankreich Erwin Kehlhoffner
 FrankreichFrankreich Svetoslav Stoyanov
21 16 21
  5/8  DeutschlandDeutschland Michael Fuchs
 DeutschlandDeutschland Roman Spitko
15 21 15  
     DanemarkDänemark Lars Paaske
 DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
21 21
   DanemarkDänemark Jens Eriksen
 DanemarkDänemark Martin Lundgaard Hansen
19 16
  5/8  EnglandEngland Robert Adcock
 EnglandEngland Robin Middleton
21 21  
3/4  DeutschlandDeutschland Kristof Hopp
 DeutschlandDeutschland Ingo Kindervater
17 11  
 DeutschlandDeutschland Kristof Hopp
 DeutschlandDeutschland Ingo Kindervater
23 16 8
   DanemarkDänemark Jens Eriksen
 DanemarkDänemark Martin Lundgaard Hansen
21 21 21  
5/8  BelgienBelgien Wouter Claes
 BelgienBelgien Frédéric Mawet
11 10
  2  DanemarkDänemark Jens Eriksen
 DanemarkDänemark Martin Lundgaard Hansen
21 21  

Damendoppel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  EnglandEngland Gail Emms
 EnglandEngland Donna Kellogg
21 21  
   SchottlandSchottland Imogen Bankier
 SchottlandSchottland Yuan Gao
9 13  
   EnglandEngland Gail Emms
 EnglandEngland Donna Kellogg
21 21  
   SchwedenSchweden Elin Bergblom
 SchwedenSchweden Johanna Persson
18 7  
3/4  RusslandRussland Ekaterina Ananina
 RusslandRussland Anastasia Russkikh
21 17 18
  5/8  SchwedenSchweden Elin Bergblom
 SchwedenSchweden Johanna Persson
18 21 21  
     EnglandEngland Gail Emms
 EnglandEngland Donna Kellogg
18 18
   DanemarkDänemark Kamilla Rytter Juhl
 DanemarkDänemark Lena Frier Kristiansen
21 21
  5/8  RusslandRussland Valeria Sorokina
 RusslandRussland Nina Vislova
21 21  
3/4  EnglandEngland Natalie Munt
 EnglandEngland Joanne Nicholas
15 12  
 RusslandRussland Valeria Sorokina
 RusslandRussland Nina Vislova
19 20
   DanemarkDänemark Kamilla Rytter Juhl
 DanemarkDänemark Lena Frier Kristiansen
21 22  
5/8  PolenPolen Kamila Augustyn
 PolenPolen Nadieżda Kostiuczyk
21 13
  2  DanemarkDänemark Kamilla Rytter Juhl
 DanemarkDänemark Lena Frier Kristiansen
23 21  

Mixed

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  EnglandEngland Nathan Robertson
 EnglandEngland Gail Emms
21 21  
   SchottlandSchottland Watson Briggs
 SchottlandSchottland Jillie Cooper
5 9  
   EnglandEngland Nathan Robertson
 EnglandEngland Gail Emms
21 10 6  
   PolenPolen Robert Mateusiak
 PolenPolen Nadieżda Kostiuczyk
14 21 21  
3/4  PolenPolen Robert Mateusiak
 PolenPolen Nadieżda Kostiuczyk
21 21
  5/8  DeutschlandDeutschland Ingo Kindervater
 DeutschlandDeutschland Kathrin Piotrowski
19 15  
     PolenPolen Robert Mateusiak
 PolenPolen Nadieżda Kostiuczyk
21 20 15
   EnglandEngland Anthony Clark
 EnglandEngland Donna Kellogg
16 22 21
     DanemarkDänemark Carsten Mogensen
 DanemarkDänemark Helle Nielsen
19 21  
3/4  DanemarkDänemark Thomas Laybourn
 DanemarkDänemark Kamilla Rytter Juhl
21 13 r.  
 DanemarkDänemark Carsten Mogensen
 DanemarkDänemark Helle Nielsen
18 19
   EnglandEngland Anthony Clark
 EnglandEngland Donna Kellogg
21 21  
5/8  EnglandEngland Robert Blair
 SchottlandSchottland Imogen Bankier
21 14 14
  2  EnglandEngland Anthony Clark
 EnglandEngland Donna Kellogg
13 21 21  

Medaillenspiegel

Pos. Land Gold Silber Bronze Total
1 DanemarkDänemark Dänemark 3 3 2 8
2 EnglandEngland England 1 1 1 3
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 1 0 2 3
4 PolenPolen Polen 0 1 1 2
5 FrankreichFrankreich Frankreich 0 0 2 2
6 SchwedenSchweden Schweden 0 0 1 1
RusslandRussland Russland 0 0 1 1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badminton-Mannschaftseuropameisterschaft 2008 — Bei den Badminton Mannschaftseuropameisterschaften 2008 wurden die europäischen Mannschaftstitelträger bei den Damen , Herren und gemischten Teams ermittelt. Die Europameisterschaft der gemischten Teams fand getrennt von der EM der Damen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Europameisterschaft 2008 — EM 2008 steht für Europameisterschaft 2008 Folgende Sport Europameisterschaften fanden im Jahr 2008 statt: Badminton Europameisterschaft 2008 Curling Europameisterschaft 2008 Dreiband Europameisterschaft 2008 Faustball Europameisterschaft 2008… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft 1968 — Die 1. Badminton Europameisterschaft fand vom 19. April bis 21. April 1968 in Bochum (Deutschland) statt und wurde von der European Badminton Union und dem Deutschen Badminton Verband ausgerichtet. Medaillengewinner Disziplin Gold Silber Bronze… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft 2010 — Die Badminton Europameisterschaften 2010 fanden vom 14. bis zum 18. April in Manchester, England, in der Manchester Evening News Arena statt. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Resultate 2.1 Herreneinzel …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft 1970 — Die 2. Badminton Europameisterschaft fand in Port Talbot (Wales) vom 17. April bis zum 19. April 1970 statt und wurde von der European Badminton Union und dem Walisischen Badminton Verband ausgerichtet. Medaillengewinner Disziplin Gold Silber… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft 1974 — Die 4. Badminton Europameisterschaft fand in Wien (Österreich) zwischen dem 18. April und dem 20. April 1974 statt und wurde von der European Badminton Union und dem Österreichischen Badminton Verband ausgerichtet. Medaillengewinner Disziplin… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft 1976 — Die 5. Badminton Europameisterschaft fand in Dublin (Irland) vom 6. April bis zum 7. April 1976 statt und wurde von der European Badminton Union und der Badminton Union of Ireland ausgerichtet. Medaillengewinner Disziplin Gold Silber Bronze… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft 1972 — Die 3. Badminton Europameisterschaft fand in Karlskrona (Schweden) zwischen dem 14. April und dem 16. April 1972 statt und wurde von der European Badminton Union und dem Svenska Badmintonförbundet ausgerichtet. Medaillengewinner Disziplin Gold… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft 1978 — Die 6. Badminton Europameisterschaft fand in Preston (England) vom 13. April bis zum 15. April 1978 statt und wurde von der European Badminton Union und dem englischen Badmintonverband ausgerichtet. Medaillengewinner Disziplin Gold Silber Bronze… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Europameisterschaft — Badminton Europameisterschaften finden seit 1968 im zweijährigen Rhythmus in den Disziplinen Herreneinzel, Herrendoppel, Dameneinzel, Damendoppel und Mixed statt. Bei den ersten Europameisterschaften errang Irmgard Gerlatzka den ersten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”