Badminton-Weltmeisterschaft 2003

Die 13. Badminton-Weltmeisterschaft fand in der National Indoor Arena in Birmingham, England, zwischen dem 28. Juli und dem 3. August 2003. Sie wurden aufgrund von SARS von ihrem ursprünglichen Termin im Mai auf Ende Juli verschoben.

Inhaltsverzeichnis

Medaillengewinner

Disziplin Gold Silber Bronze
Herreneinzel China VolksrepublikChina Xia Xuanze MalaysiaMalaysia Wong Choong Hann Korea SudSüdkorea Shon Seung-mo
China VolksrepublikChina Bao Chunlai
Dameneinzel China VolksrepublikChina Zhang Ning China VolksrepublikChina Gong Ruina China VolksrepublikChina Zhou Mi
NiederlandeNiederlande Mia Audina
Herrendoppel DanemarkDänemark Lars Paaske
DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
IndonesienIndonesien Candra Wijaya
IndonesienIndonesien Sigit Budiarto
China VolksrepublikChina Sang Yang
China VolksrepublikChina Zheng Bo
China VolksrepublikChina Fu Haifeng
China VolksrepublikChina Cai Yun
Damendoppel China VolksrepublikChina Gao Ling
China VolksrepublikChina Huang Sui
China VolksrepublikChina Wei Yili
China VolksrepublikChina Zhao Tingting
JapanJapan Shizuka Yamamoto
JapanJapan Seiko Yamada
DanemarkDänemark Rikke Olsen
DanemarkDänemark Ann-Lou Jørgensen
Mixed Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
China VolksrepublikChina Zhang Jun
China VolksrepublikChina Gao Ling
DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
DanemarkDänemark Rikke Olsen
China VolksrepublikChina Chen Qiqiu
China VolksrepublikChina Zhao Tingting

Endrundenresultate

Herreneinzel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                 
   China VolksrepublikChina Xia Xuanze 17 12 15  
 DanemarkDänemark Kenneth Jonassen 14 15 10  
   China VolksrepublikChina Xia Xuanze 15 15  
   China VolksrepublikChina Bao Chunlai 11 7  
 China VolksrepublikChina Bao Chunlai 15 15
   MalaysiaMalaysia Roslin Hashim 7 10  
     China VolksrepublikChina Xia Xuanze 15 13 15
   MalaysiaMalaysia Wong Choong Hann 6 15 6
   MalaysiaMalaysia Wong Choong Hann 15 15  
 IndonesienIndonesien Sony Dwi Kuncoro 8 5  
 MalaysiaMalaysia Wong Choong Hann 15 15
   Korea SudSüdkorea Shon Seung-mo 4 5  
 Korea SudSüdkorea Shon Seung-mo 5 17 15
   China VolksrepublikChina Chen Hong 15 14 9  

Dameneinzel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                 
   China VolksrepublikChina Zhang Ning 11 11  
 DanemarkDänemark Camilla Martin 6 0  
   China VolksrepublikChina Zhang Ning 11 11  
   NiederlandeNiederlande Mia Audina 7 0  
 NiederlandeNiederlande Mia Audina 11 11
   JapanJapan Kanako Yonekura 5 0  
     China VolksrepublikChina Zhang Ning 11 11
   China VolksrepublikChina Gong Ruina 6 3
   China VolksrepublikChina Gong Ruina 13 11  
 China VolksrepublikChina Xie Xingfang 11 4  
 China VolksrepublikChina Gong Ruina 11 11
   China VolksrepublikChina Zhou Mi 2 4  
 China VolksrepublikChina Zhou Mi 11 5 11
   HongkongHongkong Wang Chen 6 11 4  

Herrendoppel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                 
   DanemarkDänemark Lars Paaske
 DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
15 15  
 ThailandThailand Tesana Panvisavas
 ThailandThailand Pramote Teerawiwatana
2 12  
   DanemarkDänemark Lars Paaske
 DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
15 15  
   China VolksrepublikChina Sang Yang
 China VolksrepublikChina Zheng Bo
6 8  
 China VolksrepublikChina Sang Yang
 China VolksrepublikChina Zheng Bo
7 15 15
   MalaysiaMalaysia Chan Chong Ming
 MalaysiaMalaysia Chew Choon Eng
15 3 11  
     DanemarkDänemark Lars Paaske
 DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
15 13 15
   IndonesienIndonesien Candra Wijaya
 IndonesienIndonesien Sigit Budiarto
7 15 13
   IndonesienIndonesien Candra Wijaya
 IndonesienIndonesien Sigit Budiarto
15 15  
 China VolksrepublikChina Chen Rui
 China VolksrepublikChina Wang Wei
3 3  
 IndonesienIndonesien Candra Wijaya
 IndonesienIndonesien Sigit Budiarto
6 15 15
   China VolksrepublikChina Fu Haifeng
 China VolksrepublikChina Cai Yun
15 10 9  
 China VolksrepublikChina Fu Haifeng
 China VolksrepublikChina Cai Yun
15 15
   DanemarkDänemark Jens Eriksen
 DanemarkDänemark Martin Lundgaard Hansen
13 8  

Damendoppel

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                 
   China VolksrepublikChina Gao Ling
 China VolksrepublikChina Huang Sui
15 15  
 China VolksrepublikChina Yang Wei
 China VolksrepublikChina Zhang Jiewen
11 3  
   China VolksrepublikChina Gao Ling
 China VolksrepublikChina Huang Sui
15 8 15  
   DanemarkDänemark Rikke Olsen
 DanemarkDänemark Ann-Lou Jørgensen
2 15 7  
 DanemarkDänemark Rikke Olsen
 DanemarkDänemark Ann-Lou Jørgensen
15 8 15
   JapanJapan Chikako Nakayama
 JapanJapan Keiko Yoshitomi
2 15 7  
     China VolksrepublikChina Gao Ling
 China VolksrepublikChina Huang Sui
15 15
   China VolksrepublikChina Wei Yili
 China VolksrepublikChina Zhao Tingting
8 11
   China VolksrepublikChina Wei Yili
 China VolksrepublikChina Zhao Tingting
15 15  
 IndonesienIndonesien Jo Novita
 IndonesienIndonesien Lita Nurlita
3 10  
 China VolksrepublikChina Wei Yili
 China VolksrepublikChina Zhao Tingting
15 15
   JapanJapan Shizuka Yamamoto
 JapanJapan Seiko Yamada
9 11  
 JapanJapan Shizuka Yamamoto
 JapanJapan Seiko Yamada
15 15
   NiederlandeNiederlande Mia Audina
 NiederlandeNiederlande Lotte Bruil-Jonathans
9 8  

Mixed

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                 
   Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
 Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
15 15  
 DanemarkDänemark Lars Paaske
 DanemarkDänemark Pernille Harder
8 1  
   Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
 Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
15 15  
   China VolksrepublikChina Chen Qiqiu
 China VolksrepublikChina Zhao Tingting
7 5  
 China VolksrepublikChina Chen Qiqiu
 China VolksrepublikChina Zhao Tingting
15 15
   EnglandEngland Nathan Robertson
 EnglandEngland Gail Emms
11 9  
     Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
 Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
15 15
   China VolksrepublikChina Zhang Jun
 China VolksrepublikChina Gao Ling
7 8
   China VolksrepublikChina Zhang Jun
 China VolksrepublikChina Gao Ling
15 15  
 Korea SudSüdkorea Lee Hyo-jung
 Korea SudSüdkorea Kim Yong-hyun
6 1  
 China VolksrepublikChina Zhang Jun
 China VolksrepublikChina Gao Ling
15 17
   DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
 DanemarkDänemark Rikke Olsen
3 15  
 DanemarkDänemark Jonas Rasmussen
 DanemarkDänemark Rikke Olsen
15 15
   IndonesienIndonesien Anggun Nugroho
 IndonesienIndonesien Eny Widiowati
1 7  

Medaillenspiegel

Pos Land Gold Silber Bronze Total
1 China VolksrepublikChina China 3 3 5 11
2 DanemarkDänemark Dänemark 1 0 2 3
3 Korea SudSüdkorea Südkorea 1 0 1 2
4 IndonesienIndonesien Indonesien 0 1 0 1
MalaysiaMalaysia Malaysia 0 1 0 1
6 JapanJapan Japan 0 0 1 1
NiederlandeNiederlande Niederlande 0 0 1 1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weltmeisterschaft 2003 — Als Weltmeisterschaft 2003 oder WM 2003 bezeichnet man folgende Weltmeisterschaften, die im Jahr 2003 stattgefunden haben: Alpine Skiweltmeisterschaft 2003 Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft 2003 Badminton Weltmeisterschaft 2003 Beachsoccer… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft der Gehörlosen — Badminton Weltmeisterschaften der Gehörlosen werden seit 2003 im Intervall von vier Jahren ausgetragen. Austragungsorte 2003: Sofia 2007: Mülheim an der Ruhr Die Sieger und Platzierten Jahr Disziplin 1. 2. 3. 2003 Damendoppel Korea Sud …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 1978 — Die Badminton Weltmeisterschaft 1978 fand vom 4. bis 7. November 1978 in Bangkok, Thailand, statt. Es war die erste Weltmeisterschaft des kleineren Badminton Weltverbandes WBF, welchem jedoch mit China eines der bedeutendsten Länder des… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 1979 — Die Badminton Weltmeisterschaft 1979 fand Mitte Juni 1979 in Hangzhou, China, statt. Es war die zweite Weltmeisterschaft des kleineren Badminton Weltverbandes WBF, welchem jedoch mit China eines der bedeutendsten Länder des Badmintonsports… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 1985 — Die 4. Badminton Weltmeisterschaft fand vom 10. bis 16. Juni 1985 in Calgary, Kanada, im Pengrowth Saddledome statt. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Endrunde 2.1 Herreneinzel …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 2007 — Die Individual Badminton Weltmeisterschaft 2007 hat in der Zeit vom 13. bis 19. August 2007 in Kuala Lumpur, Malaysia, stattgefunden. Austragungsort war das ca. 15.000 Zuschauer fassende Putra Stadium im National Sports Complex, dem malaiischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 1977 — Die 1. Badminton Weltmeisterschaft fand vom 3. bis 8. Mai 1977 in Malmö, Schweden, statt. Die Endspiele wurden am 8. Mai 1977 ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Endrundenresultate 2.1 Herreneinzel …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 1987 — Die 5. Badminton Weltmeisterschaft fand 1987 in Peking, China, in der Capitol Sports Hall vom 18. bis 24. Mai 1987 statt. China gewann dabei Gold in allen fünf Disziplinen. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Resultate 2.1 Herreneinzel …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 1989 — Die 6. Badminton Weltmeisterschaft fand vom 29. Mai bis 4. Juni 1989 in Jakarta, Indonesien, im Senayan Istora statt. Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner 2 Resultate 2.1 Herreneinzel …   Deutsch Wikipedia

  • Badminton-Weltmeisterschaft 2011 — Die Badminton Weltmeisterschaft 2011 fand vom 8. bis 14. August 2011 in London, England, statt. Es war die 19. Auflage der seit 1977 ausgetragenen Titelkämpfe der Badminton World Federation. Inhaltsverzeichnis 1 Austragungsort 2 Teilnehmende… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”