Badminton Horse Trials
Gemma Tattersall auf Jesters Quest (Geländeritt der Austragung 2007)

Die Badminton Horse Trials sind ein jährlich stattfindender, dreitägiger Wettbewerb im Vielseitigkeitsreiten. Sie werden beim Badminton House ausgetragen, dem Landsitz der Dukes of Beaufort bei Chipping Sodbury in der englischen Grafschaft Gloucestershire.

Der Wettbewerb wird vom Weltreitverband FEI zu den weltweit sechs wichtigsten Anlässen in der Kategorie CCI**** gerechnet (die anderen sind die Burghley Horse Trials, der Rolex Kentucky Three Day, der Australian International Three Day Event, die Luhmühlen Horse Trials und die Étoiles de Pau). Die drei traditionsreichsten Wettbewerbe dieser Kategorie (Badminton, Burghley, Kentucky) werden zusammen als „Grand Slam des Vielseitigkeitsreitens“ bezeichnet. Aus den Ergebnissen der fünf CCI****-Events auf der Nordhalbkugel ergibt sich zudem seit dem Jahr 2008 eine von der FEI geschaffene Gesamtwertung (HSBC FEI Classics™); die fünf bestplatzierten dieser Rangliste erhalten ein Preisgeld von insgesamt 333.000 US-$.

Beim Geländeritt sind jeweils bis zu einer Viertelmillion Besucher anwesend, womit die Badminton Horse Trials die meistbesuchte kostenpflichtige Sportveranstaltung Großbritanniens sind.

Die Badminton Horse Trials wurden erstmals 1949 von Henry Somerset, 10. Duke of Beaufort organisiert. Nach dem Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1948 in London war dies erst die zweite dreitägige Vielseitigkeitsveranstaltung des Landes. Die Austragung von 1953 zählte als Europameisterschaft. Auf Wunsch von Königin Elisabeth II. wurde die Austragung 1955 nach Windsor verlegt, 1956 folgte die erste Übertragung im Fernsehen. Mehrmals mussten die Badminton Horse Trials abgesagt werden; 1966, 1975 und 1987 wegen Schlechtwetter, 2001 wegen der Maul- und Klauenseuche. Seit 1992 ist Mitsubishi Motors der Hauptsponsor.

Siegerliste

(In Klammern sind jeweils die Pferde angegeben)[1]

  • 1949: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Shedden (Golden Willow)
  • 1950: Tony Collins (Remus)
  • 1951: SchweizSchweiz Hans Schwarzenbach (Vae Victis)
  • 1952: IrlandIrland Mark Darley (Emily Little)
  • 1953: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Laurence Rook (Starlight)
  • 1954: Margaret Hough (Bambi V)
  • 1955: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Weldon (Kilbarry)
  • 1956: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Weldon (Kilbarry)
  • 1957: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sheila Willcox (High and Mighty)
  • 1958: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sheila Willcox (High and Mighty)
  • 1959: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sheila Willcox (Arts and Graces)
  • 1960: AustralienAustralien William Roycroft (Our Solo)
  • 1961: AustralienAustralien Lawrence Morgan (Salad Days)
  • 1962: Anneli Drummond-Hay (Merely-a-Monarch)
  • 1963: wegen Schlechtwetter nur 1-Tages-Veranstaltung
  • 1964: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Templer (M'Lord Connolly)
  • 1965: IrlandIrland Eddie Boylan (Durlas Eile)
  • 1966: wegen Schlechtwetter abgesagt
  • 1967: Celia Ross-Taylor (Jonathan)
  • 1968: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jane Holderness-Roddam (Our Nobby)
  • 1969: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Walker (Pasha)
  • 1970: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Meade (The Poacher)
  • 1971: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Phillips (Great Ovation)
  • 1972: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Phillips (Great Ovation)
  • 1973: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucinda Prior-Palmer (Be Fair)
  • 1974: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Phillips (Columbus)
  • 1975: wegen Schlechtwetter abgesagt
  • 1976: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucinda Prior-Palmer (Wide Awake)
  • 1977: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucinda Prior-Palmer (George)
  • 1978: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jane Holderness-Roddam (Warrior)
  • 1979: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucinda Prior-Palmer (Killaire)
  • 1980: NeuseelandNeuseeland Mark Todd (Southern Comfort III)
  • 1981: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Phillips (Lincoln)
  • 1982: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Meade (Speculator III)
  • 1983: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucinda Green (Regal Realm)
  • 1984: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucinda Green (Beagle Bay)
  • 1985: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Holgate (Priceless)
  • 1986: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian Stark (Sir Wattie)
  • 1987: wegen Schlechtwetter abgesagt
  • 1988: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian Stark (Sir Wattie)
  • 1989: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Holgate (Master Craftsman)
  • 1990: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nicola McIrvine (Middle Road)
  • 1991: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rodney Powell (Irishman II)
  • 1992: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mary King (King William)
  • 1993: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Holgate (Welton Houdini)
  • 1994: NeuseelandNeuseeland Mark Todd (Horton Point)
  • 1995: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bruce Davidson (Eagle Lion)
  • 1996: NeuseelandNeuseeland Mark Todd (Bertie Blunt)
  • 1997: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David O’Connor (Custom Made)
  • 1998: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Christopher Bartle (Word Perfect II)
  • 1999: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian Stark (Jaybee)
  • 2000: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mary King (Star Appeal)
  • 2001: wegen Maul- und Klauenseuche abgesagt
  • 2002: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Philippa Funnell (Supreme Rock)
  • 2003: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Philippa Funnell (Supreme Rock)
  • 2004: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Fox-Pitt (Tamarillo)
  • 2005: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Philippa Funnell (Primmore's Pride)
  • 2006: AustralienAustralien Andrew Hoy (Moonfleet)
  • 2007: AustralienAustralien Lucinda Fredericks (Headley Britannia)
  • 2008: FrankreichFrankreich Nicolas Touzaint (Hildago de l'Île)
  • 2009: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Townend (Flint Curtis)
  • 2010: AustralienAustralien Paul Tapner (Inonothing)
  • 2011: NeuseelandNeuseeland Mark Todd (Land Vision)

Weblinks

 Commons: Badminton Horse Trials – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. bisherige Sieger auf badminton-horse.co.uk

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badminton Horse Trials — Pour les articles homonymes, voir Badminton (homonymie). Le Badminton Horse Trials est un concours complet d équitation qui se déroule en Grande Bretagne. Il figure parmi les six concours complet internationaux quatre étoiles au monde en dehors… …   Wikipédia en Français

  • Badminton Horse Trials — right|thumb|Gemma Tattersall and Jesters Quest jump the Open Ditch during the cross country phase of Badminton Horse Trials 2007.The Badminton Horse Trials is a three day event, one of only six annual four star, CCI****, events as classified by… …   Wikipedia

  • Badminton horse trials — Pour les articles homonymes, voir Badminton (homonymie). Le Badminton Horse Trials est un concours complet d équitation qui se déroule en Grande Bretagne. Il figure parmi les six concours complet internationaux quatre étoiles au monde en dehors… …   Wikipédia en Français

  • Badminton Horse Trials — Badminton Horse Tri|als, the an important British horse riding competition held every year at Badminton House in southwest England …   Dictionary of contemporary English

  • Badminton Horse Trials — ➡ Badminton * * * …   Universalium

  • Burghley Horse Trials — William Fox Pitt auf Idalgo beim Geländeritt der Burghley Horse Trials 2006 Die Burghley Horse Trials sind ein jährlich stattfindender, dreitägiger Wettbewerb im Vielseitigkeitsreiten. Sie werden beim Burghley House in der Nähe von Stamford in… …   Deutsch Wikipedia

  • Burghley Horse Trials — The Land Rover Burghley Horse Trials is an annual three day event held at Burghley House near Stamford, Lincolnshire, England. Burghley is classified by the FEI as one of the six leading three day events in the world (the others being the… …   Wikipedia

  • Luhmühlen Horse Trials — The Luhmühlen Horse Trials are an annual equestrian eventing competition held in Luhmühlen, Germany. Riders compete at the highest level: the CCI****. There are only five other such events in the world, with the others being the Badminton Horse… …   Wikipedia

  • Badminton House — is a large country house in Gloucestershire, England, and has been the principal seat of the Dukes of Beaufort since the late 17th century. The architect William Kent renovated and extended the house in the Palladian style in the early 18th… …   Wikipedia

  • Horse & Hound — is the oldest equestrian magazine in Britain. It is a weekly magazine with the first edition published in 1884. It is also known by the nickname Nag Dog . The magazine contains horse industry news, reports from equestrian events, veterinary… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”