Badoardo

Badoardo ist der Name von


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gianalberto Badoardo — (* 11. März 1649 in Venedig; † 17. Mai 1714 in Brescia) war ein Kardinal der katholischen Kirche. Er war von 1688 bis 1706 Patriarch von Venedig und danach Bischof von Brescia bis zu seinem Tode 1714. Badoardo wurde im Mai 1706 von Papst Clemens… …   Deutsch Wikipedia

  • Bonaventura Badoardo de Peraga — Bonaventura Badoardo de Peraga, OESA (* 22. Juni 1332 in Padua; † 10. Juni 1389 in Rom) war ein Kardinal der katholischen Kirche. Er war Generalprior der Augustiner Eremiten. Papst Urban VI. ernannte ihn am 18. September 1378 zum Kardinal. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bad–Bak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Augustiner (Orden) — Die Augustiner sind eine Ordensgemeinschaft, die nach den Ordensregeln des Augustinus von Hippo leben. Neben dem Hauptzweig der Augustiner (lat.: Ordo Sancti Augustini, Kürzel: OSA) folgen unter anderem auch die Dominikaner (ein Bettelorden) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Cardinaux créés par Clément XI — Liste des cardinaux créés par Clément XI Le pape Clément XI a créé 70 cardinaux dans 15 consistoires : Sommaire 1 Créé le 17 décembre 1703 2 Créés le 17 mai 1706 3 Créé le 7 juin 1706 …   Wikipédia en Français

  • Liste des cardinaux créés par Clément XI — Le pape Clément XI a créé 70 cardinaux dans 15 consistoires : Sommaire 1 Créé le 17 décembre 1703 2 Créés le 17 mai 1706 3 Créé le 7 juin 1706 …   Wikipédia en Français

  • Bonaventura (Name) — Bonaventura ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 2 Pseudonym 3 Nachname 4 Siehe auch Namenst …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Generalprioren des Augustinerordens — Dieser Artikel listet chronologisch die augustinischen Generalsuperioren auf, die im Augustinerorden Generalprioren genannt werden. Matthäus (1250 – 1252) Adiutus de Garfagnana (1252 – 1256) Philippus de Parrana (1256 – 1256) Lanfrancus de Milano …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”