Badschi
Baidschi (Irak)
DMS
Baidschi
Baidschi
Lage der Stadt Baidschi im Irak

Die Stadt Baidschi (arabischبيجي‎ Baidschī, DMG Bayǧī) gehört zur Provinz Salah ad-Din (Irak) und liegt etwa 200 km nördlich von Bagdad im so genannten sunnitischen Dreieck. In der Industriestadt befindet sich Iraks größte Ölraffinerie. Die Stadt hat ca. 60.000 Einwohner.

Lage von Baidschi nördlich des sunnitischen Dreiecks

Die Stadt liegt an der Bagdadbahn, ihr Bahnhof ist ein Eisenbahnknoten, da von hier die Strecken nach Kirkuk und Haqlaniyya abzweigen.

Seit dem Sturz des Regimes von Saddam Hussein hat es dort zahlreiche Anschläge von Aufständischen und Terroristen gegeben.

Am 24. Januar 2006 wurden in Baidschi die beiden Leipziger Ingenieure René Bräunlich und Thomas Nitzschke entführt. Sie kamen nach 99 Tagen Geiselhaft am 2. Mai 2006 wieder frei.

Weblinks

34.92920277777843.4931388888897Koordinaten: 34° 56′ N, 43° 30′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Imam Malik — Titelblatt zum Buch des Fastens aus dem al Muwatta auf Pergament. Hergestellt für die Privatbibliothek von Ali ibn Yusuf ibn Taschfin in Marrakesch im Jahr 1107 Mālik ibn Anas al Asbahī, Abū ʿAbd Allāh mit vollständigem Namen (arabisch ‏مالك بن… …   Deutsch Wikipedia

  • Malik Ibn Anas — Titelblatt zum Buch des Fastens aus dem al Muwatta auf Pergament. Hergestellt für die Privatbibliothek von Ali ibn Yusuf ibn Taschfin in Marrakesch im Jahr 1107 Mālik ibn Anas al Asbahī, Abū ʿAbd Allāh mit vollständigem Namen (arabisch ‏مالك بن… …   Deutsch Wikipedia

  • Malik ibn Anas — Titelblatt zum Buch des Fastens aus dem al Muwatta auf Pergament. Hergestellt für die Privatbibliothek von Ali ibn Yusuf ibn Taschfin in Marrakesch im Jahr 1107 Mālik ibn Anas al Asbahī, Abū ʿAbd Allāh mit vollständigem Namen (arabisch ‏مالك بن… …   Deutsch Wikipedia

  • Mālik ibn Anas — al Asbahī, Abū ʿAbd Allāh mit vollständigem Namen (arabisch ‏مالك بن أنس بن مالك بن أبي عامر الأصبحي ‎ Mālik ibn Anas ibn Mālik ibn Abī ʿĀmir al Asbahī, DMG Mālik b. Anas b. Mālik b. Abī ʿĀmir al Aṣbaḥī, Abū ʿAbd Allāh; * um 715 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Gudscharat — (Guzerat), Gebiet an der Nordwestküste von Vorderindien (s. Karte »Ostindien«), besteht aus der Insel Katsch, der Halbinsel Kathiawar und dem anstoßenden Festland, wird im N. von Radschputana, im O. von Zentralindien u. dem Distrikt Khandesch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nana Sahib — (Naina, auch Nena Sahib, eigentlich Dundhu Path), Führer des großen ostindischen Aufstandes, geb. 1825 als Sohn eines Brahmanen im Dekhan, wurde nach dem Tode seines Adoptivvaters Badschi Rao, des letzten Peischwa der Mahratthen, mit seinen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Peschwa — (Peischwa), ursprünglich der brahman. Minister der Mahratthen (s. d.), dessen Amt um 1714 erblich wurde. Von 1733 an machte er von seiner Residenz Puna aus die Mahratthenstaaten von sich abhängig, infolgedessen sie später in ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nena-Sahib — Nena Sāhib (Nana Sahib), Führer des ostind. Aufstandes 1857 58, Erbe des Maharadscha Badschi Raos von Bithur, wütete 1857 in Kanpur unmenschlich, führte 1858 in Oudh den Guerillakrieg, seitdem verschollen …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”