Baedeker-Angriffe

Baedeker Blitz (auch Baedeker raids; dt.: Baedeker Angriffe) ist die in England verwendete Bezeichnung für im Zweiten Weltkrieg durchgeführte Vergeltungsangriffe der deutschen Luftwaffe. Nach dem Luftangriff der Royal Air Force auf das historische Stadtzentrum von Lübeck in der Nacht vom 28. auf den 29. März 1942 erfolgte der Befehl zur Zerstörung kulturell bedeutender Städte Englands. Als Ziele wurden – nach der am 24. April 1942 getätigten Aussage des Propagandaleiters Baron Gustav Braun von Sturm – Orte mit drei Sternen aus dem deutschen Reiseführer des Karl-Baedeker-Verlags ausgesucht.

Inhaltsverzeichnis

Durchführung

Baedeker Blitz (Vereinigtes Königreich)
DMS DMS DMS DMS DMS
Baedeker-Angriffe

Die Baedeker-Angriffe wurden von der Luftflotte 3 in zwei Wellen im April und im Juni 1942 durchgeführt. Ziele waren militärisch unbedeutende Städte in England, die aber historisch wichtige Gebäude besaßen, die nach dem Baedeker-Reiseführer für England ausgewählt wurden.

Angegriffene Städte waren:

  • Erste Welle

Bei allen Angriffen kamen in den fünf Städten 1637 Zivilpersonen ums Leben; 1760 wurden verletzt. Mehr als 50000 Gebäude wurden zerstört. Bekannte Gebäude waren die Guildhall von York und die Assembly Rooms in Bath, sowie die Kathedralen in Norwich und Canterbury. Die deutsche Luftwaffe erlitt schwere Verluste, denen kein entsprechender militärischer Nutzen gegenüberstand.

Weitere Angriffe werden manchmal ebenfalls als Baedeker-Angriffe bezeichnet. Die Ziele lagen alle in Ostengland:

Militärhistorische Bedeutung

Das militärische Ergebnis der Luftoffensive stand in keinem Verhältnis zum Einsatz und erbrachte vornehmlich die in Deutschland erzielte Propagandawirkung. Die Angriffe selbst richteten nur Schäden an militärisch unbedeutenden Zielen an. Zwar fielen 1.600 Menschen in England den Angriffen zum Opfer, und es wurden über 50.000 Häuser zerstört, doch die deutsche Luftwaffe bezahlte mit so hohen Verlusten, dass sie für den Einsatz an anderen Fronten (Afrika, Russland) geschwächt war. Zudem waren die Angriffe für den weiteren Verlauf des Luftkrieges von Bedeutung, denn die erste Welle führte direkt zur Operation Millennium und zum Aufbau der 1000-Bomber-Flotte der Royal Airforce, bei deren Angriffen später viele deutsche Städte zerstört wurden.

Literatur

  • A. C. Grayling: Among the dead cities. Was the Allied Bombing of Civilians in WWII a Necessity or a Crime? Bloomsbury Publishing, London 2006, ISBN 0-7475-7671-8. Pages Pages 50-52
  • Arthur Harris: Bomber Offensive. 1947; Pen & Swords, 2005, ISBN 1-84415-210-3; S. 105

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baedeker Blitz — (auch Baedeker raids; dt.: Baedeker Angriffe) ist die in England verwendete Bezeichnung für im Zweiten Weltkrieg durchgeführte Vergeltungsangriffe der deutschen Luftwaffe. Nach dem Luftangriff der Royal Air Force auf das historische Stadtzentrum… …   Deutsch Wikipedia

  • Baedeker — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Baedeker (1810–1859), Gründer einer Buchhandlung in Rotterdam und in Köln Ernst Baedeker (1833–1861), deutscher Verleger Diedrich Baedeker (1680–1716), Buchhändler in Bielefeld Franz Gotthilf… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Baedeker — (* 1833; † 1861) war ein deutscher Verleger. Der von seinem Vater Karl Baedeker gegründete Verlag ist vor allem durch seine Reiseführer bekannt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Herausgeber 1.2 Bewunderung und Missbrauch …   Deutsch Wikipedia

  • Luftkrieg im Zweiten Weltkrieg — Der Luftkrieg im Zweiten Weltkrieg umfasst den Zeitraum vom 1. September 1939 bis zum 2. September 1945. Ziel war die Erringung der Luftüberlegenheit. Militäreinrichtungen und Infrastruktur des Gegners sollten zerstört werden. Im Verlauf des… …   Deutsch Wikipedia

  • Luftangriff auf Lübeck — Ehrenfriedhof Lübeck: Gräberfeld der zivilen Opfer des Bombenangriffes auf Lübeck am 29. März 1942 (Skulptur Die Trauernde) Der Luftangriff der Royal Air Force auf die Hansestadt Lübeck in der Nacht zum Palmsonntag (28./29. März)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Kathedrale St. Peter (Exeter) — Exeter Cathedral Die Kathedrale St. Peter, offiziell: The Cathedral Church of St Peter [1] von Exeter in Devonshire gilt als das „Hauptbeispiel wuchtig rauschender, gemessener Pracht ohnegleichen“ [2]. Begonnen wurde die Kirche …   Deutsch Wikipedia

  • Luftangriff auf Lübeck am 29. März 1942 — Joseph Krautwald: Die Mutter[1] Der Luftangriff der Royal Air Force auf die Hansestadt Lübeck in der Nacht zum Palmsonntag (28./29. März)[2] 1942 w …   Deutsch Wikipedia

  • The Blitz — London am 7. September 1940 Bei einem Luftangriff zerstörte Lon …   Deutsch Wikipedia

  • Ju 88 — Junkers Ju 88 …   Deutsch Wikipedia

  • Ju 88 A-4 — Junkers Ju 88 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”