Baelen
Baelen
Coats of arms of None.svg Baelenvlag.gif
Baelen (Belgien)
Baelen
Baelen
Staat Belgien
Region Wallonien
Provinz Lüttich
Bezirk Verviers
Koordinaten 50° 38′ N, 5° 58′ O50.6308333333335.9702777777778Koordinaten: 50° 38′ N, 5° 58′ O
Fläche 85,73 km²
Einwohner (Stand) 4193 Einw. (1. Jan. 2010)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km²
Postleitzahl 4837
Vorwahl 087
Bürgermeister Maurice Fyon
Adresse der
Stadtverwaltung
Administration communale de Baelen
Rue de la Régence, 1
4837 Baelen
Webseite www.baelen.be

lwlblelslh

Baelen (wallonisch Bailou) ist eine Gemeinde in der Provinz Lüttich in der Wallonischen Region in Belgien, mit insgesamt 4.156 Einwohnern (1. Januar 2008) und einer Fläche von 85,73 km². Zu dem Ort gehören die Weiler Nereth, Overoth, Hof, Heggen, Honthem und das unmittelbar an der Grenze zu Eupen gelegene ehemalige Kloster Garnstock [1], mit einem Kirchenbau nach Entwürfen von Dominikus Böhm.

Seit der Gemeindefusion von 1976 wurde Membach eingemeindet, dieser Ort war flächenmäßig (7103 ha, davon 6705 ha Wald) eine der größten Gemeinden Belgiens.

In sprachpolitischer Hinsicht gehört Baelen zu den Fazilitäten-Gemeinden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste Erwähnung des Ortes „Baelus“ stammt aus dem Jahre 888. Aus kirchlicher Sicht legierte der Herzog von Limburg 1176 dem Abt des Klosters Rode die seelsorgerische Betreuung Pfarren des Herzogtums. Rolduc stellte bis 1792 die Pfarrer und Priester der Gegend, so war Baelen bis 1695 Mutterpfarre der wesentlich größeren Stadt Eupen. Bis 1795 war Baelen eine der fünf Hochbanken (Verwaltungs- und Gerichtsbezirke) im Herzogtum Limburg. Von 1815 bis 1920 bildeten die westlichen Gemeindegrenzen von Baelen und Membach die belgische Staatsgrenze zu Preußen. [2]

Einzelnachweise

  1. http://www.grenzecho.net/zeitung/aktuell/artikel_detail.asp?a={37979401-E38A-4ED6-8115-9465DDD9605B} Geschichte Kloster Garnstock
  2. http://www.baelen.be/fr/accueil/histoire.html

Bilder

Weblinks

 Commons: Baelen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baelen — Baelen, 1) Dorf im Bezirk Turnhout der belgischen Provinz Antwerpen, Tuchfabrikation; 3100 Ew.; 2) Dorf im Bezirk Verviers der belgischen Provinz Lüttich; 1950 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baelen — Géolocalisation sur la carte : Belgique …   Wikipédia en Français

  • Baelen — Infobox Belgium Municipality name=Baelen picture=Baelen 2.jpg picture map arms= region=BE REG WAL community=BE FR province=BE PROV LG arrondissement=Verviers nis=63004 pyramid date= 0 19= 20 64= 65= foreigners= foreigners date= mayor=Maurice Fyon …   Wikipedia

  • Baelen — Original name in latin Baelen Name in other language Baelen State code BE Continent/City Europe/Brussels longitude 50.63131 latitude 5.97433 altitude 257 Population 3928 Date 2011 03 23 …   Cities with a population over 1000 database

  • Baelen — Sp Bãlenas Ap Baelen flamandiškai (olandų k. tarme) L Belgija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Kamiel van Baelen — (* 15. August 1915 in Turnhout; † 11. April 1945 in Dachau) war ein flämischer Schriftsteller, der seine (praktische) Widerstandsarbeit gegen die faschistische Besatzung im Alter von nur 29 mit dem Leben bezahlte. Nach einem Studium am Kleinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bälen — Baelen …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Limburg — Dieser Artikel behandelt das Herzogtum Limburg. Für andere Bedeutungen des Begriffs Limburg siehe die Begriffsklärungsseite Limburg. Das Herzogtum Limburg war ein historisches Territorium im Heiligen Römischen Reich, dessen Kerngebiet weitgehend… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Limburg — Dieser Artikel behandelt das Herzogtum Limburg. Für andere Bedeutungen des Begriffs Limburg siehe die Begriffsklärungsseite Limburg. Das Herzogtum Limburg war ein historisches Territorium im Heiligen Römischen Reich, dessen Kerngebiet weitgehend… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzogtum Limburg — Territorium im Heiligen Römischen Reich Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”