Bagauda-Stausee
Bagauda-Stausee

Photo-request.svg

Bild gesucht 

BW

Abflüsse: Gwanleri → Kano → Hadejia → Yobe
Größere Städte in der Nähe: Bebeji
Bagauda-Stausee (Nigeria)
Bagauda-Stausee
Koordinaten 11° 35′ 0″ N, 8° 22′ 46″ O11.5833333333338.3794444444445Koordinaten: 11° 35′ 0″ N, 8° 22′ 46″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Staudamm
Bauzeit: 1969–1970
Höhe des Absperrbauwerks: 20 m
Kronenlänge: 2.100 m
Daten zum Stausee
Speicherraum: 22 Mio. m³dep1

Der Bagauda-Stausee (auch mit Bagaudo bezeichnet) ist ein Stausee in Nigeria. Er liegt im nördlichen Bundesstaat Kano bei dem Ort Bebeji (en), der etwa 45 km südwestlich der Stadt Kano liegt.

Inhaltsverzeichnis

Die Talsperre

Es handelt sich um einen 20 m hohen und 2100 m langen Staudamm aus Erdschüttmaterial mit einem Stausee, der normalerweise 22 Millionen m³ Stauinhalt hat. Der Staudamm wurde zwischen 1969 und 1970 zur Bewässerung, Wasserversorgung, Fischerei und Freizeiterholung gebaut. Am Stausee gibt es ein Hotel, das Bagauda Resort Hotel.

Dammbruch

Im August 1988 verursachten starke Regenfälle, dass der Wasserspiegel anstieg. Der Stauinhalt stieg bis zum 15. August auf 42 Millionen m³. Der Damm wurde daraufhin überströmt, so dass er am 16. August 1988 zusammenbrach. Durch die entstehende Flutwelle kamen 23 Menschen ums Leben, 200.000 Menschen wurden obdachlos, 18.000 Häuser und 14.000 Bauernhöfe wurden zerstört.

Ursachen

Nach Ahmed und Musa (1989) waren die Ursachen bauliche Fehler. Bereits 1986 wurden Setzungen und Risse beobachtet. Die Überlaufhöhe der Hochwasserentlastung wurde daraufhin um 4 m abgesenkt. 1987 wurden von Tieren erzeugte Löcher im Damm festgestellt, sie wurden mit Sand gefüllt. Anfang 1988 wurden auch die Risse mit Sand gefüllt.

Der Staudamm wurde wieder aufgebaut.

In Nigeria sind danach noch zwei weitere Talsperre gebrochen: die Cham-Talsperre in Gombe 1991 und die Bagoma-Talsperre in Kaduna 1994.

Literatur

  • Ahmed K. und Musa, M. (1989), The Bagauda Dam: Reservoir Sedimentation and the 1988 Failure, in Olofin E.A. And Patrick S. (eds) Land Administration and Development in Northern Nigeria; Case Studies, Proceedings of the second Workshop on Land Administration and Development in Northern Nigeria, Geography Department Bayero University, Kano

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Talsperren der Welt — In dieser Liste sollen alle größeren bzw. bedeutenden Talsperren der Erde länderweise und alphabetisch sortiert aufgeführt werden. Wenn bezüglich ihrer Auflistung deren Anzahl für ein Land zu groß wird, kann die Liste für dieses Land… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Talsperren der Welt — In dieser Liste sollen alle größeren bzw. bedeutenden Talsperren der Erde länderweise und alphabetisch sortiert aufgeführt werden. Wenn bezüglich ihrer Auflistung deren Anzahl für ein Land zu groß wird, kann die Liste für dieses Land… …   Deutsch Wikipedia

  • Talsperren-Katastrophen — In der Geschichte des Talsperrenbaus hat es eine Vielzahl von Talsperren Katastrophen einschließlich Dammbrüche und kleinerer Versagensfälle gegeben. In dieser Liste sind auch kleinere Stauanlagenunfälle enthalten, die nicht die Eigenschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gewässer in Nigeria — Karte Nigerias Dies ist eine Liste der Gewässer in Nigeria. Hier werden die größten Fließ und Standgewässer in Nigeria aufgelistet. Inhaltsverzeichnis 1 Flüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Talsperrenunglücken — Diese Liste der Talsperrenkatastrophen einschließlich Dammbrüchen und kleinerer Versagensfälle zeigt Unglücke in der Geschichte des Talsperrenbaus. Unter einer Talsperrenkatastrophe ist ein großes Schadensereignis durch eine Flutwelle zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”