Bagni di Cefalà Diana
Bagni di Cefalà Diana, Innenansicht
Bagni di Cefalà Diana, Grundriss

Bagni di Cefalà Diana ist ein ehemaliges Thermalbad in Sizilien. Es liegt in einem Gutshof ca. 2 km nordwestlich der Gemeinde Cefalà Diana in der Provinz Palermo

Inhaltsverzeichnis

Das Äußere

Das Gebäude hat von außen gesehen die Form eines einfachen Kubus mit ungegliederten Wänden. Lediglich ein Band aus Kalksteinquadern auf halber Höhe gliedert die Fassade. Die Kufi-Inschrift auf diesem Band ist stark verwittert und nicht mehr lesbar.

Das Innere

Das Innere besteht aus einem einzigen großen Raum, der von einem leicht spitzbogigen Gewölbe gedeckt ist. Der Raum ist durch einen dreifachen Spitzbogen, der auf zwei Säulen mit korinthischen Kapitellen ruht, in zwei ungleich große Bereiche geteilt. In die Mauer oberhalb der Spitzbogen sind drei Fensterdurchbrüche eingelassen.

In dem größeren der beiden Bereiche sind nebeneinander drei Becken in den Boden eingelassen und durch Trennwände voneinander getrennt, der kleinere Bereich enthält nur ein Becken. Teilweise sind die Leitungen zum Befüllen und Leeren der Becken noch erkennbar. Die Becken wurden von in der Nähe gelegenen warmen und kalten Quellen gespeist. Das Quellgebiet gehört heute zu der Riserva naturale orientata Bagni di Cefalà Diana e Chiarastella.

Geschichte

In der Mauer des Bades sind römische Überreste eingemauert, so dass sich vermutlich bereits in der Antike hier eine Thermenanlage befunden hat. Ob es an dieser Stelle bereits in der Zeit der arabischen Vorherrschaft auf Sizilien ein Badehaus gab oder ob dieses erst unter den Normannen errichtet wurde, ist nicht geklärt.

Gemäß einer früheren Datierung stammen einige Mauern aus der Römerzeit, die Säulen aus der arabischen Epoche und das Band mit der Kufi-Inschrift aus der Normannenzeit. [1] Da aber al-Idrisi die Anlage in der Aufzählung von Thermalbädern in seinem Buch Rogers nicht erwähnt und die Architektur Ähnlichkeit mit dem Baustil unter Wilhelm II. hat, wird angenommen, dass das Gebäude erst in der Spätzeit der Normannenherrschaft entstanden ist.[2]

Einzelnachweise

  1. D. Ryolo: I bagni di Cefalà. In: Sicilia Archeologica. IV, Nr. 15, 1971, S. 19-32.
  2. G. di Stefano; W. Krönig (Hrsg.): Monumenti della Sicilia Normanna. Palermo 1979.

Literatur

  • Museum ohne Grenzen (Hrsg.): Arabisch-normannische Kunst - Siziliens Kultur im Mittelalter. Internationaler Ausstellungsstraßen-Zyklus Die Islamische Kunst im Mittelmeerraum, Ernst Wasmuth Verlag Tübingen Berlin, 2004, ISBN 3803041023
37.93037222222213.472472222222

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Riserva naturale orientata Bagni di Cefalà Diana e Chiarastella — ist ein Naturreservat in der Provinz Palermo im Norden Siziliens. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Geologie 3 Vegetation 4 Faun …   Deutsch Wikipedia

  • Cefala Diana — Cefalà Diana …   Deutsch Wikipedia

  • Cefalà Diana — Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Cefala Diana — Cefalà Diana Cefalà Diana Ajouter une image Administration Nom italien Cefalà Diana Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Cefalà Diana — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Bagni — (Etymologie bei Bagno (Strafanstalt), bei italienischen Orten meistens Bäder / Thermen) heißen die Orte Abano Bagni, veralteter Name der Gemeinde Abano Terme Agnone Bagni, Ortsteil der Gemeinde Augusta (Sizilien) Bagni di Cefalà Diana,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sclafani Bagni — Sclafani Bagni …   Deutsch Wikipedia

  • Sclafani Bagni — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Castronovo di Sicilia — Castronovo di Sicilia …   Deutsch Wikipedia

  • Castronovo Di Sicilia — Ajouter une image Administration Nom italien Castronovo di Sicilia Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”