Bahia-Rosenholz
Furnierblatt mit Splint

Bahia-Rosenholz ist eine gelbliches bis rosa gefärbte, rot gemaserte Holzart, die sich durch rosenähnlichen Duft auszeichnet. Es wird traditionell unter der französischen Bezeichnung bois de rose gehandelt.

Das Holz wird im Möbelbau, für luxuriöse Kleinobjekte wie Humidore und für die Herstellung von Musikinstrumenten genutzt. Es ist sehr hart und dicht, wodurch es sich hervorragend polieren lässt.

Sein vergleichsweise hoher Preis erlaubt selten den Einsatz als Vollholz; es wird für Profile, furnierte Flächen und Intarsien verwendet. Im Gitarrenbau werden zuweilen Zargen und Boden statt aus Ahorn oder Palisander aus Rosenholz gefertigt; Barockblockflöten bestehen häufig aus Rosenholz.

Heute ist bekannt, dass das Holz von einer subtropischen Laubbaumart aus der Gattung der Dalbergien (Dalbergia) stammt. Diese Art (Dalbergia decipularis) ist ausschließlich in Brasilien heimisch. In alten Büchern findet man den Irrtum, dass dieses Holz von Dalbergia frutescens (syn. D. variabilis) geliefert werde.

Die Gattung der Dalbergien (Dalbergia) liefert auch einen Großteil der Hölzer, die unter dem Namen Palisander in den Handel kommen.

Synonyme

  • bois de rose (frz.) - mehrdeutiger Begriff, bezieht sich auch auf die Baumart Aniba rosaeodora (Lorbeergewächse)
  • Tulipwood, Pinkwood (eng.) - der Begriff „Rosewood“ bezeichnet im Holzhandel allgemein Palisanderarten.

Weblinks

Siehe auch: Rosenholz


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rosenholz — Mit Rosenholz (englisch Brazilian Tulipwood) wird eine einzige Holzart (Dalbergia decipularis) aus der Gruppe der Palisanderhölzer (Gattung Dalbergia) bezeichnet. Dieses Holz hat nichts mit dem Holz von Rosen oder Rosenstöcken aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosenholz — Ro|sen|holz 〈n. 12u; Sammelbez. für〉 eine Anzahl Hölzer von hell bis dunkelroter Farbe, z. T. mit rosenartigem Duft * * * Ro|sen|holz, das <Pl. …hölzer> [nach dem rosenähnlichen Duft u. der rosafarbenen Äderung; urspr. Bez. für alle… …   Universal-Lexikon

  • Bahia [2] — Bahia (spr. baīa), Staat Brasiliens unter 9°55´ 13°15´ südl. Br. und 37°40´ 39°40´ westl. L., grenzt im O. an den Atlantischen Ozean und umfaßt 426,427 qkm mit (1890) 1,919,802 Einw. (Neger, Indianer, Portugiesen und Mischlinge dieser, Deutsche,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rosenholz — (Lignum Rhodĭi), das rosenartig riechende Holz der Wurzeln und Stämme von Convolvūlus scoparĭus und florĭdus L., von den Kanarischen Inseln, aus dem das in den Parfümerien sowie zur Verfälschung des echten Rosenöls benutzte Rosenöl gewonnen wird …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rosenhölzer — Echtes Rosenholz gehört zu den Palisanderhölzern und trägt die botanische Bezeichnung Dalbergia decipularis. Mit dem Holz der Rose hat es nichts zu tun. Sein Name leitet sich ab vom rosenähnlichen Duft des frisch aufgeschnittenen Holzes sowie von …   Deutsch Wikipedia

  • Dalbergia — Dalbergien Ostindisches Rosenholz (Dalbergia sissoo) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Sheesham — Palisander ist der Handelsname für bestimmte Holzarten von Bäumen der Gattung der Dalbergien (Dalbergia) aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler. Palisander gilt als Edelholz. Es herrscht eine gewisse Verwirrung beim Begriff Palisander,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dalbergia decipularis — Furnierblatt mit Splint Bahia Rosenholz ist eine gelbliches bis rosa gefärbte, rot gemaserte Holzart, die sich durch rosenähnlichen Duft auszeichnet. Es wird traditionell unter der französischen Bezeichnung bois de rose gehandelt. Das Holz wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Dalbergien — Ostindisches Rosenholz (Dalbergia sissoo) Systematik Eurosiden I Ordnung: Schmetterlingsblütenartige …   Deutsch Wikipedia

  • Palisander — ist der Handelsname für diverse Holzarten von Bäumen der Gattung der Dalbergien (Dalbergia) aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler. Palisander ist seit Jahrhunderten ein hoch bewertetes Edelholz. Es herrscht Verwirrung beim Begriff… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”