Bahndienstwagen

Arbeitswagen (Bahndienstwagen, Bahnerhaltungswagen) sind Eisenbahn- oder Straßenbahnfahrzeuge, die nicht dem Transport von Personen oder Gütern dienen, sondern für interne Zwecke wie zum Beispiel dem Unterhalt der Bahnanlagen eingesetzt werden.

Eisenbahn

Arbeitswagen der Eisenbahn werden als Bahndienstfahrzeuge geführt und sind meist Wagen zum Transport von Arbeitsmaterial, für den Unterhalt der Bahnanlagen oder wurden zu anderen internen Verwendungen um- oder neu gebaut. Sie verkehren in der Regel in speziellen Arbeitszügen, häufig auch nur mit geringer Geschwindigkeit, und nur ausnahmsweise unter Beachtung besonderer Vorsichtsmaßregeln in Güterzügen.

Als Arbeitswagen finden häufig solche Wagen Verwendung, die wegen ihres Alters und ihrer Bauart für den regulären Verkehr nicht mehr benutzbar oder zugelassen sind. Teilweise werden sie für bestimmte Arbeiten umgerüstet. Spezielle Arbeitswagen werden für einen bestimmten Zweck (Transport von Schotter oder Baumaschinen) gebaut.

Straßenbahn

Straßenbahn-Arbeitswagen der Chemnitzer Verkehrs-Aktiengesellschaft

Bei Straßenbahnen ist der Begriff des Arbeitswagens nicht ganz identisch mit demjenigen bei Eisenbahnen. Vor allem werden bei Straßenbahnen auch Fahrzeuge als Arbeitswagen bezeichnet, die bei der Eisenbahn zu den Nebenfahrzeugen gerechnet werden. Typische Straßenbahn-Arbeitswagen sind Schleifwagen, Sprengwagen und Fahrschulwagen.

Wie bei der Eisenbahn finden hier oftmals umgebaute Fahrzeuge Verwendung, die aufgrund ihres Alters oder bauartbedingt nicht mehr im regulären Verkehr eingesetzt und für Arbeitszwecke umgerüstet werden, es gibt jedoch auch hier speziell gebaute Arbeitswagen. Viele Straßenbahn-Arbeitswagen besitzen (im Gegensatz zu denen der Eisenbahn) jedoch einen eigenen Antrieb, man spricht hier auch von Arbeitstriebwagen. Antriebslose Arbeitswagen werden auch als Arbeitsloren oder Arbeitsbeiwagen bezeichnet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahndienstwagen — Bahndienstwagen, s. Eisenbahnwagen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bahndienstwagen — (service car, inspection trolley; wagonnet d inspection; carro di servizio), Ausdruck für alle von der Bahn für den inneren Dienst verwendeten Wagen. In diesem Sinne gehören zu den B. die Wagen zur Beförderung von Bahnbau und… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Code für das Austauschverfahren — Der Code für das Austauschverfahren wird seit 1964 als erste und zweite Stelle der seitdem genutzten zwölfstelligen Wagennummer an der Seitenwand eines Eisenbahnwagens angeschrieben. Er wurde von der UIC und der OSShD verbindlich für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Sächsische Schmalspurbahnen — Die Sächsischen Schmalspurbahnen waren einst das größte einheitlich betriebene Schmalspurbahnsystem in Deutschland. Am Höhepunkt der Entwicklung des Streckennetzes kurz nach dem Ersten Weltkrieg erreichte das Netz mit über 500 Kilometern seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Klingenthaler Schmalspurbahn — Klingenthal–Sachsenberg Georgenthal Kursbuchstrecke: 171p (1965) Streckennummer: 6963; sä. KSG (ex KUG) Streckenläng …   Deutsch Wikipedia

  • Kode für das Austauschverfahren — Der Code für das Austauschverfahren wird seit 1964 als erste und zweite Stelle der seitdem genutzten zwölfstelligen Wagennummer an der Seitenwand eines Eisenbahnwagens angeschrieben. Er wurde von der UIC und der OSShD verbindlich für die… …   Deutsch Wikipedia

  • St&H — Stern Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H. Basisinformationen Unternehmenssitz Gmunden Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Stern & Hafferl — Stern Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H. Basisinformationen Unternehmenssitz Gmunden Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Stern & Hafferl Verkehrs-GmbH — Stern Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H. Basisinformationen Unternehmenssitz Gmunden Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft — Stern Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H. Basisinformationen Unternehmenssitz Gmunden Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”