Bahnen der Stadt Monheim
Bahnen der Stadt Monheim
Logo
Basisinformationen
Unternehmenssitz Monheim am Rhein
Webpräsenz www.bahnen-monheim.de/
Bezugsjahr 2010
Eigentümer Stadt Monheim am Rhein
Geschäftsführung Detlef Hövermann [1]
Verkehrsverbund VRR
VRS
Linien
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Bus 8
Anzahl Fahrzeuge
Lokomotiven 3
Omnibus 25 Niederflur-Busse
5 Niederflur-Gelenkbusse
Sonstige Fahrzeuge 1 Gesellschaftswagen
Statistik
Fahrgäste 6,7 Mio. pro Jahr
Länge Liniennetz
Eisenbahnlinien 9,2 km

Die Bahnen der Stadt Monheim GmbH ist eine nichtbundeseigene Eisenbahn des öffentlichen Verkehrs sowie ein Busbetrieb. Sie verfügt über eine Eisenbahninfrastruktur im Bereich der Stadt Monheim am Rhein und tritt auch als Eisenbahnverkehrsunternehmen auf. Sie ist Mitglied im VRR und im VRS.

Die Relation Monheim–Langenfeld wurde ab 1904 zunächst durch die Gleislose Bahn Monheim–Langenfeld, einem frühen Oberleitungsbus-Betrieb bedient. Schon 1908 wurde dieser schließlich durch eine normalspurige Eisenbahnstrecke ersetzt. Von 1908 bis 1963 betrieb man die Strecken LangenfeldMonheimHitdorfRheindorf und Monheim–Baumberg. Im Jahr 1963 wurde der Personenverkehr komplett auf Busse umgestellt. Im Jahr 1979 wurde der mit 800 V Gleichstrom elektrifizierte Betrieb mit Lokomotiven aus den 1920er Jahren beendet. Gleichzeitig begann man mit dem Bau von Umgehungsstrecken, da bis dahin die Strecke durch die Monheimer Innenstadt führte. Seitdem wird der Betrieb komplett mit Dieselloks abgewickelt. Derzeit sind drei Dieselloks vorhanden.

Die äußeren Streckenäste zu den Orten Hitdorf, Rheindorf und Baumberg wurden 1986 mangels Verkehrsaufkommens aufgegeben und abgebaut. Zur Zeit besteht ein rund 9,2 km langes Eisenbahnnetz, welches nur für den Güterverkehr genutzt wird. Für Sonderfahrten wird aber auch Personenverkehr angeboten. Zudem werden noch 8 Buslinien (233, 777, 788, 789, 790, 791, 793, NE 13) betrieben.

Kostenvorteile bei der Beschaffung neuer Omnibusse realisieren die Bahnen der Stadt Monheim seit dem Jahr 2000 durch eine Mitgliedschaft in der dadurch zunehmend unpassend benannten "Kooperation Östliches Ruhrgebiet" (KÖR).[2]

Inhaltsverzeichnis

Buslinien der BSM

Linie Linienweg Bemerkung/Taktzeit Mo–Fr/Sa/So
233 Monheim, Busbahnhof - Monheim-Blee - Leverkusen-Hitdorf - LEV-Rheindorf - LEV Mitte Bf (- CHEMPARK S) 20-30/30/30; CHEMPARK nur im Berufsverkehr; abends und sonntags nur Monheim - Rheindorf
777 Langenfeld-Richrath - Immigrath - Berghausen S - Monheim-Baumberg - Monheim, Busbahnhof 20/30-60/60/60
788 D-Paulsmühlenstr. - D-Benrath S - D-Urdenbach - Monheim-Baumberg - Monheim, Busbahnhof 20-30/30/30
789 D-Holthausen, Am Falder - D-Benrath S - D-Garath S ↔(Eichsfelder Str.) - D-Hellerhof S - Monheim-Baumberg - Monheim, Mona Mare 10-20/30/30
790 Langenfeld, Götsche - Langenfeld-Richrath - Langenfeld S - Monheim, Busbahnhof - Monheim, Landwirtschaftszentrum 20-30; am Wochenende im Stundentakt nur zwischen Langenfeld, Götsche und Langenfeld S
791 Solingen Hbf - Langenfeld Mitte - Langenfeld S - Monheim, Busbahnhof - Monheim, Mona Mare 10-60/30-60/30-60
793 Monheim, BSM-Betriebshof - Monheim, Busbahnhof - Monheim, Landwirtschaftszentrum Kein Takt; fährt nur an Schultagen mit 3-4 Fahrten je Richtung
NE 13 Langenfeld S - Monheim, Mona Mare - Monheim, Altstadt - Monheim-Baumberg Fährt nur in den Nächten Fr/Sa, Sa/So und vor Feiertagen/30-60

Aktuelle Lokomotiven

333 674- O&K FNr. 26483/1975, Typ Köf III, Bdh, 1435 mm

neu geliefert an DB "333 174" "335 174" "333 674" 21. Dezember 2005 Bahnen der Stadt Monheim BSM "333 674-0"

80 MAX - O&K FNr. 26880/1979, Typ MC700N, Cdh, 1435 mm

29. August 1979 geliefert an Bahnen der Stadt Monheim GmbH, Monheim "MAX" "80"

81 MORITZ - O&K FNr. 26881/1979, Typ MC700N, Cdh, 1435 mm

29. August 1979 geliefert an Bahnen der Stadt Monheim GmbH, Monheim "MORITZ" "81"

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rheinische Post:Business mit Bus und Bahn
  2. Angabe auf der Unternehmenswebsite unter "Omnibusverkehr heute"

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnen der Stadt Monheim GmbH — Bahnen der Stadt Monheim Basisinformationen Unternehmenssitz Monheim am Rhein Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Monheim am Rhein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnen des Rhein-Wupper-Kreises — Die Bahnen des Rhein Wupper Kreises waren ein Nahverkehrsunternehmen des ehemaligen Rhein Wupper Kreises und betrieben regelspurige Straßenbahnen und eine Kleinbahn. Planungen Erste Projekte für die Einrichtung einer Straßenbahn auf dem Gebiet… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnen im unteren Kreis Solingen — Die Bahnen im unteren Kreis Solingen waren ein Nahverkehrsunternehmen des ehemaligen Rhein Wupper Kreises und betrieben zwei regelspurige Straßenbahnstrecken. Geschichte Im Jahr 1907 planten die Firmen Elektrizitäs AG vormals W. Lahmeyer Co und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gleislose Bahn Monheim–Langenfeld — Monheim–Langenfeld Wendevorgang und Postverladung in Monheim Streckenlänge: 4,5 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinbogenlauf Monheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Fünfstetten–Monheim — Fünfstetten–Monheim Kursbuchstrecke: zuletzt 411c Streckenlänge: 5,6 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Verkehrsabteilung der DSW21 — Die Artikel Dortmunder Stadtwerke und DSW21 (Verkehr) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen …   Deutsch Wikipedia

  • Verkehrsabteilung der Dortmunder Stadtwerke AG — Die Artikel Dortmunder Stadtwerke und DSW21 (Verkehr) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen …   Deutsch Wikipedia

  • Gesellschaft für gleislose Bahnen Max Schiemann & Co. — Die Gesellschaft für gleislose Bahnen Max Schiemann Co. war ein Unternehmen für den Bau und Betrieb von Oberleitungsbus Anlagen, sie wurden in den Anfangsjahren dieser Technik noch als gleislose Bahnen bezeichnet. Die Firma hatte ihren Sitz in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”