Bahnhof 21

Als Bahnhof 21 werden verschiedene, teils wieder fallengelassene oder aufgeschobene Projekte der Deutschen Bahn AG zum Umbau einiger Bahnhöfe bezeichnet.

Im Zuge dieser auch als Projekte 21 bezeichneten Vorhaben sollen nicht mehr benötigte Bahnbetriebsflächen der städtischen Entwicklung zur Verfügung gestellt und der Zugverkehr beschleunigt werden. Die durch die Bahn beanspruchten städtischen Flächen sollen dabei insgesamt reduziert werden. Teilweise ist auch der Umbau von Kopfbahnhöfen zu Durchgangsbahnhöfen vorgesehen.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Projekte 21 fußen nach DB-Angaben auf der Idee, freiwerdende Flächen der modernisierten Eisenbahn der Stadtentwicklung zur Verfügung zu stellen. Als Projekte 21 sei dabei ein entsprechender Planungsdialog zwischen DB, Ländern und Kommunen bezeichnet worden.[2]

1996 lagen erste Planungen unter anderem für Frankfurt am Main, München, Saarbrücken und Mannheim vor. Das am weitesten fortgeschrittene 21er-Projekt sei dabei Stuttgart 21 gewesen.[2] Auch für Neu-Ulm gab es konkrete Planungen. Insgesamt verfolgte die Deutsche Bahn zu dieser Zeit 21er-Projekte für 25 Städte.[3] Anfang 1998 gab es darüber hinaus konkrete Planungen in Mannheim, Magdeburg und Lindau.[4]

Überblick

Abgeschlossene Projekte

  • Das Projekt Neu-Ulm 21 wurde 2007 abgeschlossen. Hier ist der Durchgangsbahnhof für schnelle Durchfahrten optimiert in Tieflage neu gebaut und die Oberfläche neu gestaltet worden.
  • Im Projekt Saarbrücken 21 wurde der Hauptbahnhof bis 2007 neu geordnet und renoviert. Frei gewordene ehemalige Bahnflächen werden als neuer Stadtteil Quartier Eurobahnhof entwickelt.

Laufende Projekte

  • In Stuttgart war Baubeginn im Februar 2010, die Fertigstellung des umstrittenen Projekts Stuttgart 21 ist für 2019 vorgesehen.
  • Die unter dem Titel Magdeburg 21 geplante Modernisierung des Hauptbahnhofs Magdeburg findet in den Jahren 2008 bis 2015 statt.

Geplante Projekte

  • Bei Lindau 21 soll im Zuge der Elektrifizierung der Allgäubahn der Kopfbahnhof auf der Insel durch einen Durchgangsbahnhof auf dem Festland ersetzt werden. Dadurch sollen die Reisezeiten auf der Relation von München nach Zürich verkürzt sowie indirekt eine bessere Anbindung des zukünftigen Gotthardbasistunnels gewährleistet werden. Die tatsächliche Umsetzung ist derzeit fraglich und der Erhalt des bisherigen Bahnhofs umstritten. Alternativ zum Neubau ist eine Modernisierung des bestehenden Bahnhofs bei gleichzeitigem Wegfall des Fernverkehrshalts im Gespräch. Eine Entscheidung soll bis Herbst 2011 fallen.

Aufgeschobene oder gestoppte Projekte

  • Die Projekte Frankfurt 21 und München 21 sahen vor, in Frankfurt am Main und München jeweils den Kopfbahnhof durch einen unterirdischen Durchgangsbahnhof zu ersetzen. Frankfurt 21 wurde 2001 aus finanziellen Gründen aufgegeben, das Projekt München 21 ist gestoppt.
  • Aus dem Projekt Mannheim 21 hat sich die Deutsche Bahn AG 2003 zurückgezogen. Ursprünglich gab es hier Pläne, den Durchgangsbahnhof unterirdisch neu zu bauen, um die Ein- und Ausfahrgeschwindigkeiten zu erhöhen. Die Stadt Mannheim entwickelt nun unter dem Titel ein neues Stadtquartier auf der Südseite des Hauptbahnhofs, für das ehemalige Bahn- und Industrieflächen genutzt werden.

Einzelnachweise

  1. Bahn und Stadt im Dialog: Projekte 21. In: Bundesbaublatt, 3/1998, S. 68–70.
  2. a b Heinz Dürr: Bahn frei für eine neue Stadt. In: Renaissance der Bahnhöfe. Die Stadt im 21. Jahrhundert. Vieweg Verlag, 1996, ISBN 3-528-08139-2, S. 13–15.
  3. Der Hauptbahnhof soll von der Erde verschluckt werden. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 141, 1996, ISSN 0174-4917, S. 39.
  4. Deutsche Bahn AG (Hrsg.): Geschäftsbericht 1998. (PDF-Datei, 11,55 MB), S. 49.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Keisei-Ueno — Bahnhof Ueno Hauptgebäude des Bahnhof Ueno Bahnhofsdaten Art …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Keisei Ueno — Bahnhof Ueno Hauptgebäude des Bahnhof Ueno Bahnhofsdaten Art …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Ueno — Hauptgebäude des JR Bahnhof Ueno Daten Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Düren — Ostseite des Empfangsgebäudes mit Gleis 1 Daten Kategorie 3 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Montabaur — Daten Kategorie 4 Betriebsart Berührungsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Quedlinburg — Bahnhofsschild aus Email am Bahnsteig 1 Daten Kategorie 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Sendagaya — Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Rosenheim — Ostansicht des Bahnhofs Daten Kategorie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bern — Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof (SBB,BLS) unterirdischer Kopfbahnhof (RBS) Perrongleise 16 (1 10, 12,13 und 21–24) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Krems an der Donau — Daten Betriebsart Trennungsbahnhof Bahnsteigg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”