Bahnhof Allersberg (Rothsee)
Allersberg (Rothsee)
Allersberg train station overview.jpg
Überblick über die Bahnhofsanlage Richtung Norden zwischen Zufahrtsstraße (Staatsstraße) und Autobahn 9.
Daten
Kategorie 6
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung NALB
Eröffnung 10. Dezember 2006
Lage
Stadt Allersberg
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 15′ 44″ N, 11° 12′ 45″ O49.26222222222211.2125Koordinaten: 49° 15′ 44″ N, 11° 12′ 45″ O
Eisenbahnstrecken

Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt–München

Bahnhöfe in Bayern

i7i11i12i13i15i16i16i18

Allersberg (Rothsee) ist ein Bahnhof am Streckenkilometer 25,4 der Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt–München.

Die Station liegt auf dem Gelände der Gemarkung Altenfelden etwa 3 km westlich der mittelfränkischen Ortschaft Allersberg, unmittelbar neben der A 9. Sie ist neben den Bahnhöfen Kinding (Altmühltal) (Km 58,6) und Ingolstadt Nord (Km 86,8) einer von drei Regionalbahnhöfen der Neubaustrecke.

Die neue Station wurde am 6. Dezember 2006 mit einem Festakt eröffnet. 33 Jahre nach Stilllegung der Bahnstrecke Burgthann–Allersberg verfügt die Gemeinde damit wieder über einen Bahnanschluss.

Der Bahnhof wird im Bahnamtlichen Betriebsstellenverzeichnis unter der Bezeichnung NALB geführt und ist in die Bahnhofskategorie 6 der Deutschen Bahn eingestuft. Die Station wird vom Bahnhofsmanagement Nürnberg verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Fahrplankonzept

Seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 wird die Station von Regionalzügen angefahren. Bis dahin fuhren ausschließlich ICE-Züge auf der Strecke, die in Allersberg durchfahren.

In Allersberg halten die 200 km/h schnellen RegionalExpress-Züge des München-Nürnberg-Express Richtung Nürnberg bzw. München im Zwei-Stunden-Takt, zur Hauptverkehrszeit im Stundentakt. Zwischen Allersberg und Nürnberg verkehrt darüber hinaus stündlich eine 140 km/h schnelle Regionalbahn als Allersberg-Express, mit Schwächungen am Wochenende und zur Nebenverkehrzeit.

Die Fahrzeit nach Nürnberg liegt jeweils bei rund 15, die nach München bei rund 90 Minuten.

Linie Strecke Taktfrequenz
RE München-Nürnberg-Express
NürnbergAllersbergIngolstadtMünchen
2-Stundentakt
RB Allersberg-Express
NürnbergAllersberg
Stundentakt

Infrastruktur

Der Bahnhof (als roter Punkt links unten) an der A9.
Der Bahnhof von Allersberg mit Blick Richtung Nürnberg im Februar 2007.

Der in Dammlage errichtete Bahnhof verfügt über zwei durchgehende Mittelgleise, die mit 300 km/h befahrbar und in Fester Fahrbahn mit UIC-60-Schienen ausgeführt sind. Eine Geschwindigkeitsverminderung zur Durchfahrt ist nicht nötig. Haltende Züge fahren mit maximal 100 km/h über Weichen die Bahnsteiggleise der beiden 170 Meter langen Außenbahnsteige an. Diese sind in konventionellem Schotteroberbau mit Schienenprofil S54 ausgeführt und können auch als Überholgleise genutzt werden. Nördlich der Station (Mitte bei km 24,7) ist ein Gleiswechsel mit vier Weichen installiert, die abzweigend mit 130 km/h befahren werden können.

Die München-Nürnberg-Express-Züge fahren Richtung Süden (Ingolstadt/München) von Bahnsteig 4, Richtung Norden (Nürnberg) von Bahnsteig 1. Die Züge des Allersberg-Express verkehren planmäßig stets von Gleis 1.

Am Bahnsteig 4 steht ein Wartehäuschen (Wetterschutzanlage) mit sieben Sitzplätzen zur Verfügung, am Bahnsteig 1 wurden zwei derartige Wartehäuschen aufgestellt. Auf beiden Bahnsteigen wurden jeweils ein Fahrkartenautomat, mehrere Entwerter für Fahrkarten des VGN und eine Bahnhofsuhr angebracht. Die Fahrgastinformation erfolgt ausschließlich mittels Lautsprechern.

Eine Straßenunterführung mit Gehweg und eine Fußgängerunterführung unterqueren die Station im Bereich der Bahnsteige. Beide Bahnsteige sind über je zwei Treppen und eine Rampe zugänglich, ein Blindenleitsystem führt dabei zum Bahnsteig und an der Bahnsteigkante entlang.

Ein Empfangsgebäude oder einen geschlossenen Warteraum gibt es nicht. Das einzige Gebäude auf dem Gelände nimmt eine Unterzentrale des Elektronischen Stellwerks (ESTW) der Strecke auf. Ebenfalls wurde ein GSM-R-Sendemast im Bereich der Station installiert. Im Bereich des Parkplatzes wurden Regenrückhaltebecken angelegt. Zwischen Autobahn und Bahnhofsanlage verlaufen Erdwälle, auf denen Lärmschutzwände errichtet wurden. Südlich der Einfahrweichen (Strecken-Km 26,1) queren die Fahrbahnen der Autobahn-Anschlussstelle Allersberg die Strecke auf einer Brücke.

Allersberg (Rothsee) ist neben dem südlich gelegenen Kinding (Altmühltal) sowie Limburg Süd und Montabaur (Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main) einer von vier deutschen Bahnhöfen, die planmäßig mit 300 km/h durchfahren werden können.

Verkehrsanbindung

Die Station liegt in unmittelbarer Nähe der Autobahn-Anschlussstelle Allersberg an der A 9. Am Bahnhof wurden sechs Busstellplätze und 112 überdachte Fahrradabstellplätze errichtet. Eine Haltestelle zum Aussteigen wurde unmittelbar an der Fußgänger-Unterführung ausgewiesen.

Der Bahnhofsparkplatz gliedert sich in vier Abschnitte mit insgesamt rund 290 Stellplätzen (davon 12 Behindertenparkplätze) und hat ein elektronisches Parkleitsystem. Ein Radweg verbindet den Bahnhof mit dem Naherholungsgebiet Rothsee, das für die Bewohner aus der Stadt Nürnberg somit schnell erreichbar ist.

Sieben Buslinien verbinden den Bahnhof mit Gemeinden in der Region. Neben der direkten Verbindung in die Ortschaft Allersberg werden unter anderem Thalmässing, Greding, Heideck, Pyrbaum und Freystadt angefahren, zwei Linien führen in die nächsten größeren Städte Neumarkt in der Oberpfalz und Roth. Die Linie aus Nürnberg endet seit Inbetriebnahme der Station nicht mehr in Schwand, sondern wird bis nach Altenfelden weitergeführt. Eine Buslinie schließt auch Hilpoltstein direkt an den Bahnhof an – welche Auswirkungen dies auf die Zukunft der Nebenbahnstrecke Roth–Hilpoltstein hat, ist heute noch nicht abzusehen.

Linien
Nürnberg Hbf Regional KBS 901
Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt–München
Kinding (Altmühltal)

Geschichte

Planung

Der Marktrat von Allersberg sprach sich im Zuge des Raumordnungsverfahrens 1989 gegen die Neubaustrecke aus.[1] Am 26. Oktober 1987 hatte auch der Kreistag des Landkreises Roth die Strecke in beiden damals diskutierten Varianten (Augsburg und Ingolstadt) abgelehnt.[2] Mit 50 zu einer Stimme lehnte der Kreistag auch am 30. Oktober 1989 beide Trassenvarianten ab.[3][4]

Nach dem Planungsstand von Mitte 1994 war der Bahnhof als Überholbahnhof konzipiert. Ein Ausbau zum Regionalbahnhof war als Option vorgesehen. Im Nord- und Südkopf des Bahnhofs waren jeweils Gleiswechsel zwischen den Streckengleisen mit je vier Weichen vorgesehen.[5]

Bau

Nordwestlich der Anlage wurde eine Erddeponie angelegt.[5]

Betrieb

Seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 wird die Station von Regionalzügen angefahren. Bis dahin fuhren ausschließlich ICE-Züge auf der Strecke, die in Allersberg durchfahren.

Galerie

Weblinks

 Commons: Bahnhof Allersberg (Rothsee) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bei Bedarf vor Gericht. In: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 20. Oktober 1989.
  2. Mit dem Superzug kommen nur Nachteile. In: Schwabacher Tagblatt, 26. Oktober 1989.
  3. Gegen alle Bahn-Pläne. In: Nürnberger Zeitung, 31. Oktober 1989.
  4. „Bahn tut so als wäre hier Niemandsland“. In: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 1. November 1989.
  5. a b Deutsche Bahn, Geschäftsbereich Netz, Regionalbereich Nürnberg (Hrsg.): Neubaustrecke Nürnberg–Ingolstadt. 12-seitige Broschüre mit Stand von Juli 1994, S. 5, 7, 9.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allersberg (Rothsee) — Überblick über die Bahnhofsanlage Richtung Norden zwischen Zufahrtsstraße (Staatsstraße) und Autobahn 9. Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Allersberg — Allersberg (Rothsee) Überblick über die Bahnhofsanlage Richtung Norden zwischen Zufahrtsstraße (Staatsstraße) und Autobahn 9. Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Kinding — Der Bahnhof mit Blick auf den Irlahülltunnel Die im Bau befindliche Station im Juli 2004 Kinding (Altmühltal) ist ein Regionalbahnhof am Streckenkilometer …   Deutsch Wikipedia

  • Allersberg-Express — Ein Zug des Allersberg Express erreicht den Bahnhof Allersberg (Rothsee) Der Allersberg Express (im VGN auch als R9 Express bezeichnet) ist die Bezeichnung einer zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und dem Bahnhof Allersberg (Rothsee)… …   Deutsch Wikipedia

  • Allersberg Bahnhof — Allersberg (Rothsee) Überblick über die Bahnhofsanlage Richtung Norden zwischen Zufahrtsstraße (Staatsstraße) und Autobahn 9. Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Kinding (Altmühltal) — Kinding (Altmühltal) Der Bahnhof mit Blick auf den Irlahülltunnel Daten Kategorie 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Kinding Bahnhof — Der Bahnhof mit Blick auf den Irlahülltunnel Die im Bau befindliche Station im Juli 2004 Kinding (Altmühltal) ist ein Regionalbahnhof am Streckenkilometer …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Allersberg-Burgthann — Bahnstrecke Burgthann–Allersberg Kursbuchstrecke (DB): 897 Streckennummer: 5932 Streckenlänge: 14,8 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Allersberg–Burgthann — Bahnstrecke Burgthann–Allersberg Kursbuchstrecke (DB): 897 Streckennummer: 5932 Streckenlänge: 14,8 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Burgthann-Allersberg — Bahnstrecke Burgthann–Allersberg Kursbuchstrecke (DB): 897 Streckennummer: 5932 Streckenlänge: 14,8 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”