Bahnhof Augsburg Hirblinger Straße
Augsburg Hirblinger Straße
Bahnhof Augsburg-Hirblinger Strasse.JPG
Blick auf die Gleise von oben
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Lage
Stadt Augsburg
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 23′ 53″ N, 10° 51′ 28″ O48.39805555555610.857777777778Koordinaten: 48° 23′ 53″ N, 10° 51′ 28″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Bayern

i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18

Der Bahnhof Augsburg Hirblinger Straße befindet sich im Stadtteil Bärenkeller im Nordwesten von Augsburg und war bis vor einigen Jahrzehnten als Haltepunkt der Regionalbahnen nach Dinkelscherben, Ulm, Welden und Markt Wald in Betrieb. Aufgrund verkehrstechnischer Überlegungen wurde er für den Personenverkehr stillgelegt und dient derzeit (2008) lediglich als Warte- und Überholpunkt für Züge des Regional- und Fernverkehrs.

Bahnsteige und Gleiskörper der Station blieben erhalten. Diese Tatsache ist neuerdings wieder von Bedeutung, da der Haltepunkt im Zuge der Einrichtung einer S-Bahn Augsburg wieder in Betrieb genommen werden soll. Dafür wären vor allem Renovierungsarbeiten an den Bahnsteigen und die Anbringung einer Beleuchtung und Beschilderung vonnöten.

Der Bahnhof ist als Durchgangsbahnhof angelegt und hat vier Gleise und zwei Mittelbahnsteige.

Die beiden mittleren Gleise (zwischen den Bahnsteigen) kommen von Gleis 6 bzw. führen zu Gleis 7 des Bahnhofes Augsburg-Oberhausen (sogenannte Güterbahn), Richtung Westen erreichte man früher Dinkelscherben, Markt Wald, Welden und Ulm. Die Weiche, die zur Weldenbahn führte, ist allerdings ausgebaut und die Strecke nach Welden stillgelegt sowie nahezu vollständig zurückgebaut. Über diese beiden mittleren Gleise fahren nur Regional- und Güterzüge.

Die beiden äußeren Gleise kommen von Gleis 1 bzw. führen zu Gleis 2 des Bahnhofes Augsburg-Oberhausen. Richtung Westen erreichte man dort früher Dinkelscherben, Markt Wald und Ulm. Die Weldenbahn war von diesen Gleisen aus aber nie zu erreichen, da entsprechende Weichen fehlten. Über diese beiden äußeren Gleise läuft sowohl der Regional- als auch der Fernverkehr.

Der frühere Warteraum und Schalter wurden zusammen mit dem ehemaligen Kiosk in eine Kneipe umgewandelt, die auch die ehemaligen Bahnhofstoiletten nutzt. Ungewöhnlich ist hier, dass man zum Toilettengang die Gaststätte verlassen muss, da die Toiletten in einem anderen Gebäude untergebracht sind.

Im Zuge der geplanten S-Bahn Augsburg soll dieser Bahnhof wieder reaktiviert werden.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”