Bahnhof Augsburg Morellstraße
Augsburg Morellstraße
Bahnhof Augsburg-Morellstraße.jpg
Blick auf den Bahnsteig
Daten
Kategorie 6
Betriebsart Haltepunkt
Bahnsteiggleise 2
Reisende < 1000[1]
Abkürzung MAMS
Eröffnung 1847[2]
Webadresse stationsdatenbank.de
Lage
Stadt Augsburg
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 21′ 19″ N, 10° 53′ 35″ O48.35527777777810.893055555556Koordinaten: 48° 21′ 19″ N, 10° 53′ 35″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Bayern

i7i12i13i15i16i16i18

Der Bahnhof Augsburg Morellstraße ist ein Haltepunkt auf der Bahnstrecke Augsburg–Buchloe. Er befindet sich südlich der Augsburger Innenstadt an der Grenze der Stadtteile Antonsviertel und Hochfeld und ist als Durchgangsbahnhof mit einem Bahnsteig und dementsprechend zwei Gleisen aufgebaut.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bahnhof wurde im September 1847 mit der Eröffnung der Bahnstrecke Augsburg–Buchloe unter dem Namen Morellstraße in Betrieb genommen,[2] der Stadtname Augsburg wurde erst am 6. Oktober 1940 vorangestellt.[3] Nach der Gründung der Augsburger Localbahn wurde am Bahnhof Morellstraße 1899 eine Abzweigung nach Haunstetten in das dortige Industriegebiet zum Anschluss der Firmen Martini & Cie, SWA und Kunstmühle Kühn eingerichtet.[4]

Im Zweiten Weltkrieg wurde ein Großteil der Deportationen aus der Region Augsburg in die besetzten Ostgebiete, unter anderem in das Konzentrationslager Auschwitz, vom Bahnhof Morellstraße aus durchgeführt – lediglich einige Transporte in das KZ Theresienstadt gingen vom Hauptbahnhof aus.[5][6]

Infrastruktur

Am Bahnhof befinden sich insgesamt acht durchgehende Gleise. Zwischen dem dritten und vierten Gleis von Osten befindet sich ein Mittelbahnsteig, der über die Unterführung der Von-der-Tann-Straße erreichbar ist.[7] Die anderen Gleise am Bahnhof dienen der Augsburger Localbahn und der Verbindung zwischen Hauptbahnhof und dem Bahnbetriebswerk, in dem sich heute in fußläufiger Entfernung der Bahnpark Augsburg befindet.

Der Bahnhof ist nicht barrierefrei ausgebaut.[8] In der Von-der-Tann-Straße befindet sich eine gleichnamige Bushaltestelle, die nur dem Schienenersatzverkehr (SEV) dient.

Betrieb

Der Bahnhof wird nicht vom Fernverkehr bedient. Wie auch die anderen kleinen Bahnhöfe in der Stadt dient Augsburg Morellstraße vor allem den Pendlern in die Innenstadt. Hier halten alle Regionalbahnen, die vom Augsburger Hauptbahnhof in Richtung Buchloe verkehren beziehungsweise von dort aus nach Augsburg (teilweise fahren die Züge weiter ins Allgäu). Stündlich halten hier ebenfalls Züge, die über die Lechfeldbahn weiter nach Landsberg am Lech verkehren. Im Bereich des Augsburger Verkehrsverbundes verkehren diese Bahnen als R7 (nach Schwabmünchen) und als R8 (nach Klosterlechfeld).[9] In der Hauptverkehrszeit besteht dadurch ein 15-Minuten-Takt. Der Haltepunkt Morellstraße ist Teil der geplanten S-Bahn Augsburg.

Bis vor einigen Jahren verkehrte von der zugehörigen Bushaltestelle in der Von-der-Tann-Straße die AVV-Buslinie 744 zur Fachoberschule an der Von-Parseval-Straße und weiter bis zur Haltestelle „Siemens“ als Schüler-Zubringer.

Linie Strecke Taktfrequenz
RB AugsburgAugsburg MorellstraßeBuchloeMemmingen – Hergatz (– Lindau) 2-Stundentakt
RB Kneipp-Lechfeld-Bahn
AugsburgAugsburg MorellstraßeBuchloeTürkheim (Bay) – Bad Wörishofen
Einzelne Züge
RB AugsburgAugsburg MorellstraßeBuchloe – Kaufbeuren – Füssen Einzelne Züge
RB AugsburgAugsburg Morellstraße – Bobingen (– Schwabmünchen – Buchloe) Stundentakt
RB Kneipp-Lechfeld-Bahn
AugsburgAugsburg MorellstraßeKaufering – Landsberg (Lech)
Stundentakt

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Broschüre Personenbahnhöfe in Bayern – Abgerufen am 6. November 2011.
  2. a b Dumjahn, Horst-Werner: Handbuch der deutschen Eisenbahnstrecken: Eröffnungsdaten 1835–1935, Streckenlängen, Konzessionen, Eigentumsverhältnisse. Dumjahn, Mainz; Nachdruck 1984. ISBN 978-3-921-42629-6.
  3. Deutsche Reichsbahn: Änderung von Bahnhofsnamen im Jahr 1940 – Abgerufen am 7. November 2011.
  4. Artikel in der StadtZeitung Augsburg vom 28. April 2010: Localbahn und Straßenbahn – Abgerufen am 6. November 2011.
  5. Spurensuche: Die jüdischen Schülerinnen und die Zeit des Nationalsozialismus an der Maria-Theresia-Schule Augsburg, Jahr 1943 – Abgerufen am 6. November 2011.
  6. Treffpunkt Bahnhof: Augsburg Hauptbahnhof, Geschichte ab 1910 – Abgerufen am 6. November 2011.
  7. Stationsdatenbank für den Freistaat Bayern: Stationssteckbrief: Augsburg Morellstraße – Abgerufen am 7. November 2011.
  8. Aktion Barrierefreie Bahnhöfe in Bayern: Bahnhof Augsburg Morellstraße – Abgerufen am 7. November 2011.
  9. Augsburger Verkehrsverbund: Linien – Abgerufen am 7. November 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”