Bahnhof Brunnen SZ
Bahnhof Brunnen
Bahnhof Brunnen (Schweiz)
DEC
Bahnhofsdaten
Art Durchgangsbahnhof
Perrons

5

Reisende

? täglich

Tägliche Zugfahrten

?

Architektonische Daten
Eröffnung

1882

Architekt Gustav Mossdorf
Stadt Brunnen
Kanton Schwyz
Staat Schweiz
Koordinaten 46° 59′ 57″ N, 8° 36′ 37″ O46.9991666666678.61027777777787Koordinaten: 46° 59′ 57″ N, 8° 36′ 37″ O; CH1903: (689110 / 206010)
Eisenbahnstrecken

Der Bahnhof Brunnen der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) liegt in Brunnen SZ in der Gemeinde Ingenbohl im Kanton Schwyz.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Bahnhof befindet sich an der Gotthardlinie und somit an der wichtigsten Nord-Süd-Achse Basel/Zürich–Tessin. Er ist nicht nur durch den Bahnverkehr gut erschlossen, auch mehrere Buslinien der Auto AG Schwyz passieren den Bahnhof.

Geschichte

Der Bahnhof wurde am 1. Juni 1882 als Durchgangsbahnhof, zusammen mit der Strecke Immensee-Göschenen von der Gotthardbahn eröffnet. Das erste Empfangsgebäude entsprach dem Normgebäude für Zwischenstationen der Gotthardbahn, und wurde vom Chefarchitekten der Gotthardbahn, Gustav Mossdorf (1831-1907), welcher auch die Bauleitung inne hatte, entworfen.[1]. Dieser Riegelbau erwies sich schnell als zu klein, und es wurde zwischen 1901 und 1903[2], ein stattliches, dreistöckiges Empfangsgebäude erstellt. Seit 1908, als die Gotthardbahn verstaatlicht wurde, betreiben die Schweizerischen Bundesbahnen den Bahnhof.

Am 1. Mai 1903 wurde die Doppelspurstrecke Immensee–Brunnen eröffnet. Für die Weiterführung der Doppelspur Richtung Erstfeld mussten zwischen Flüelen und Brunnen neue Tunnel gebaut werden. Das zweite Gleis zwischen Sisikon und Brunnen konnte erst am 2. August 1948 dem Verkehr übergeben werden. Am 1. Mai 1922 wurde die Strecke zwischen Arth-Goldau und Erstfeld von der SBB mit 15 kV 16 2/6 Hz elektrifiziert[3].

Von 8. Mai 1915 bis 15. Dezember 1963 fuhren über den Bahnhofplatz die Tramwagen der Schwyzer Strassenbahnen (SStB), welche die Schifflände in Brunnen mit dem Bahnhof Schwyz verband.

Gleisanlage

Der Bahnhof besitzt vier Durchfahrgleise und ein Stumpfgleis, wobei das Gleis 1 vor dem Empfangsgebäude vorzeitig endet. Das Gleis 2 besitzt auf der Höhe des Bahnhofsgebäudes ein Hausperron (Bahnsteig). Hier halten die in Brunnen endenden Züge der S3. Das bahnsteiglose Gleis 3 wird oft zum kurzzeitigen Abstellen von Güterzügen benutzt. Die Gleise 4 und 5 sind die eigentlichen Durchfahrgleise. Sie sind auch über ein langes Mittelperron erschlossen. An diesem Perron halten die InterRegio-Züge und die Kompositionen der S2. Das Mittelperron ist über eine Unterführung mit Rampe und Treppe mit dem Bahnhofsplatz verbunden. Daneben sind noch ein Güterschuppen und diverse Anschluss- und Rangiergleise vorhanden.

Anbindungen

Bahnlinien

Fernverkehr

Der Bahnhof wird von der InterRegio-Linie Basel SBB/Zürich HB–Locarno (einzelne Züge nach Chiasso) bedient. In jede Richtung existiert ein Zweistundentakt (auf dem Abschnitt Arth-Goldau - Bellinzona bilden sie zusammen den Stundentakt). InterCity-, EuroCity- und Cisalpino-Neigezüge legen keinen Halt ein.

Regionalverkehr

Je eine Linie der Stadtbahn Zug und der S-Bahn Luzern bedienen den Bahnhof stündlich. Die S2 verkehrt zwischen Erstfeld und Zug, die S3 beginnt in Brunnen und verkehrt nach Luzern.

Buslinien

Die Auto AG Schwyz hat den Bahnhof Brunnen zu einem regionalen Knotenpunkt erkoren.

Schiff

Die Anlegestelle Brunnen SGV der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SVG), ist rund 700 Meter vom Bahnhof entfernt.

Dienstleistungen

Im Bahnhof Brunnen befinden sich nebst dem SBB-Reisezentrum auch ein Coop-Pronto Shop und ein Jeans-Laden. In der Umgebung haben sich auch die Grossverteiler Migros und Denner angesiedelt, sowie die Warenhauskette Otto’s und eine Schuhkette der Karl Vögele AG.

Einzelnachweise

  1. Gemäss Bahnhöfe der Schweiz, Orell Füssli 1983 ISBN 3-280-01405-0, war G. Mossdorf für alle Norm-Bahnhofgebäude zuständig
  2. http://www.brunnentourismus.ch/index.cfm?site=brunnentourismus.ch&page=117&lang=D&nocache=1
  3. Daten gemäss Schienennetz Schweiz Generalsekretariat SBB 1980

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Brunnen — Brunnen Der Bahnhof Brunnen mit einer haltenden S3 (rechts) und einem durchfahrenden ETR 470 Daten Betriebsart Durchgangsbahnh …   Deutsch Wikipedia

  • Brunnen SZ — SZ ist das Kürzel für den Kanton Schwyz in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Brunnen zu vermeiden. Brunnen …   Deutsch Wikipedia

  • Brunnen (Schwyz) — SZ dient als Kürzel für den Schweizer Kanton Schwyz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Brunnen zu vermeiden. Brunnen …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Arth-Goldau — Arth Goldau Bahnhof Arth Goldau, im Hintergrund der Grosse Mythen Daten Betriebsart Trennungsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • S-Bahn Zentralschweiz — Die S Bahn Luzern wurde in der ersten Phase am 12. Dezember 2004 eröffnet und ist Teil des Projekts S Bahn Zentralschweiz, zu dem auch die Stadtbahn Zug gehört. Da Luzern einen Kopfbahnhof besitzt, aber – anders als etwa im Raum Zürich – keine… …   Deutsch Wikipedia

  • AAGS — Auto AG Schwyz Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1922 …   Deutsch Wikipedia

  • Bissig Reisen — Auto AG Schwyz Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1922 …   Deutsch Wikipedia

  • Bissig Reisen AG — Auto AG Schwyz Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1922 …   Deutsch Wikipedia

  • Leewasser — Ingenbohl Basisdaten Kanton: Schwyz Bezirk: Schwyz BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Auto AG Schwyz — Basisinformationen Unternehmenssitz Schwyz, Schweiz Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”