Bahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus
Chhatrapati Shivaji Terminus

Der Chhatrapati Shivaji Terminus (bis 1996 Victoria Terminus) ist ein Bahnhof der Indian Railways im Süden Mumbais. Er zählt zu den größten und geschäftigsten Bahnhöfen der Welt und gehört seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Der britische Architekt Frederick William Stevens (1847–1900) erhielt 1878 den Auftrag, ein Bahnhofsgebäude als westliche Endstation für den Fernverkehr von und nach dem damaligen Bombay zu entwerfen. Bei seinen Vorstudien in England ließ er sich vom Bahnhofsgebäude der Londoner St.-Pancras-Station inspirieren, mit dem der Chhatrapati Shivaji Terminus Ähnlichkeiten aufweist. Seit das Gebäude 1888 fertiggestellt war, galt es als das größte und wichtigste Gebäude Britisch-Indiens. Gegen Ende der 1920er-Jahre wurde es erweitert und dient seitdem auch dem Vorortverkehr.

Das Gebäude ist im Stil der viktorianischen Neogotik gehalten. Die mit einem Stahl- und Glasdach versehenen Bahnsteige sind ungefähr 400 Meter lang. Über dem Haupteingang befindet sich eine ca. 100 Meter hohe, begehbare, achteckige Kuppel, die von einer Rippenkonstruktion getragen wird. In Innenbereich befinden sich offene Säulengänge. Das Gebäude ist reich mit Steinskulpturen und Reliefs verziert. Auf der Kuppel thront die Skulptur Lady of Progress.

Das Bahnhofsgebäude

Das Bahnhofsgebäude ist eine Symbiose britischer Architektur und Baukunst sowie indischer Strukturelemente und Handwerkskunst und in seiner Art architektonisch einzigartig. Es ist zum Symbol der Stadt Mumbai als „Gotische Stadt“ geworden. Der indische Monsun und der Smog der Stadt bedrohen die Gebäudesubstanz erheblich.

Täglich passieren mehr als 1000 Züge und etwa drei Millionen Menschen diesen Bahnhof. Er wurde zunächst nach der britischen Königin Victoria benannt. Seit 1996 trägt er den Namen des hinduistischen Marathenführers (Chhatrapati, etwa "Schutzherr") Shivaji.

Siehe auch

Weblinks

18.9472.8358333333337Koordinaten: 18° 56′ 24″ N, 72° 50′ 9″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chhatrapati Shivaji Terminus — bei Nacht …   Deutsch Wikipedia

  • Shivaji — Tempelrelief von Shivaji, wie er sein Schwert von der Göttin Bhavani empfängt Shivaji Maharaj (* 1630; † 5. April 1680) war der bedeutendste Anführer der Marathen im 17. Jahrhundert. In der jüngeren Geschichtsschreibung wird er als erfolgreicher… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Shinjuku — Der Bahnhof Shinjuku bei Nacht Daten Bahnsteiggleise 16 (JR) 3 (Keiō) 3 (Odakyū) 2 (Odakyū unterirdisch) 2 (Tōkyō Metro) 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Victoria — Verschiedene Bahnhöfe tragen den Namen Victoria (engl. Victoria station): Bahnhof Victoria (London) Bahnhof Manchester Victoria Bahnhof Sheffield Victoria Bahnhof Nottingham Victoria Bahnhof Southend Victoria der Chhatrapati Shivaji Terminus in… …   Deutsch Wikipedia

  • Victoria Terminus — Chhatrapati Shivaji Terminus Der Chhatrapati Shivaji Terminus (bis 1996 Victoria Terminus) ist ein Bahnhof der Indian Railways im Süden Mumbais. Er zählt zu den größten und geschäftigsten Bahnhöfen der Welt und gehört seit 2004 zum UNESCO… …   Deutsch Wikipedia

  • Shiwaji — Tempelrelief von Shivaji, wie er sein Schwert von der Göttin Bhavani empfängt Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Nähe …   Deutsch Wikipedia

  • Anschläge am 26. November 2008 in Mumbai — Das Hotel Taj Mahal Palace Oberoi Hotel, Aufnahme 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Terroranschläge am 26. November 2008 in Mumbai — Das Hotel Taj Mahal Palace Oberoi Hotel, Aufnahme 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Bombay — Mumbai Basisdaten Staat: Indien Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

  • बॉम्बे — Mumbai Basisdaten Staat: Indien Bundesstaat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”