Bahnhof Dürrenwaid
Schienenbus als Museumszug an der Haltestelle Dürrenwaid

Der Bahnhof Dürrenwaid ist eine ehemalige Haltestelle an der Rodachtalbahn. Er wurde 1901 bei Kilometer 23,37, etwa drei Kilometer außerhalb des Dorfes Dürrenwaid auf dem Gemeindegebiet des Marktes Nordhalben in Bayern errichtet.

Das Bahnhofsgebäude ist ein eingeschossiger verbretterter Bau. Nach oben schließt er mit einem flachem, schiefergedeckten Satteldach ab.

Die Ladegleise an der Haltestelle dienten bis in die 1980er Jahre als Verladestelle der Schulmöbelfabrik AMA und dem Fernsehgerätehersteller Graetz.

Am 30. Mai 1976 wurde der Personenverkehr auf der Strecke eingestellt, die Ladegleise wurden am 29. April 1985 demontiert.

Langjährige Nutzung des Gebäudes als Feriendomizil durch eine aus Berlin stammende Familie bewahrte es vor dem Abriss. Nach der Übernahme durch die Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn dient es als Vereinsheim und Betriebsgebäude für die seit September 2007 auf der Strecke betriebene Museumsbahn.

Weblinks

50.35722211.5171167Koordinaten: 50° 21′ 26″ N, 11° 31′ 2″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haltepunkt Dürrenwaid — Dürrenwaid Schienenbus als Museumszug an der Haltestelle Dürrenwaid Daten Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kronach-Nordhalben — Bahnstrecke Kronach–Nordhalben Kursbuchstrecke (DB): ex 829 Streckennummer: 5012 Streckenlänge: 24,88 km …   Deutsch Wikipedia

  • Rodachtalbahn — Bahnstrecke Kronach–Nordhalben Kursbuchstrecke (DB): ex 829 Streckennummer: 5012 Streckenlänge: 24,88 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hof–Bad Steben — Hof Hbf–Bad Steben Kursbuchstrecke (DB): 857 Streckennummer (DB): 5021 Streckenlänge: 27,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h Bundesland (D) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kronach–Nordhalben — Kronach–Nordhalben Schienenbus am Haltepunkt Dürrenwaid Kursbuchstrecke (DB): ex 829 Streckennummer: 5012 Streckenlänge: 24,88 k …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”