Bahnhof Frankfurt-Galluswarte
Frankfurt (Main) Galluswarte
Eine S-Bahn bei der Einfahrt in die Station, oberhalb der Mainzer Landstraße
Bahnhofsdaten
Kategorie Nahverkehrssystemhalt, Nahverkehrsknoten
Art Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise

2

Abkürzung

FFGA

Webadresse www.bahnhof.de
Architektonische Daten
Eröffnung

1978

Stadt Frankfurt am Main
Bundesland Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 6′ 16″ N, 8° 38′ 39″ O50.1044444444448.64416666666677Koordinaten: 50° 6′ 16″ N, 8° 38′ 39″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Hessen bzw. Liste der SPNV-Stationen in Hessen

Der Bahnhof Frankfurt (Main) Galluswarte ist ein S-Bahnhof im Westen der Innenstadt von Frankfurt am Main im Stadtteil Gallus.

Die Station gehört zur Bahnhofskategorie 4 und wurde am 28. Mai 1978 eröffnet. Sie besteht aus zwei Bahnsteiggleisen an der Homburger Bahn, die an einem 96 Zentimeter hohen Mittelbahnsteig liegen, und zwei Durchfahrgleisen der Main-Weser-Bahn. Dort stößt ein – inzwischen stillgelegter – Abzweig vom Hauptgüterbahnhof auf die Strecke. Am Südende des Bahnhofs teilt sich die Main-Weser-Bahn in die Rampen zum Hauptbahnhof, die Verbindung zur Main-Neckar-Bahn sowie die Verbindung zur Taunus-Eisenbahn.

Die Station befindet sich in Hochlage oberhalb der Mainzer Landstraße und der Frankenallee. Über Fahrtreppen und einen Aufzug ist der Bahnsteig über die beiden Straßen zu erreichen.

Anbindung

Der Bahnhof wird ausschließlich von S-Bahnen der Linien S3, S4, S5 und S6 bedient. Die Intercity- und Regionalzüge fahren auf der Main-Weser-Bahn durch. Hier sind keine Bahnsteige vorhanden.

Unterhalb der Station, an der Mainzer Landstraße, besteht Umsteigemöglichkeit in die dort verkehrenden Straßenbahnlinien 11 und 21.


Linien
Messe S-Bahn S3–S6
S-Bahn Rhein-Main
Frankfurt Hbf (tief)



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”