Bahnhof Glasgow Central
Haupthalle von Glasgow Central

Glasgow Central ist der größere der beiden Hauptbahnhöfe der britischen Stadt Glasgow. Er ist der größte Bahnhof in Schottland und Endstation der Hauptstrecke West Coast Main Line. Von hier aus verkehren Fern- und Nachtzüge der Gesellschaften First ScotRail, GNER und Virgin Trains nach England. Darüber hinaus bietet First ScotRail einen ausgedehnten Vorortsverkehr zu den südlichen Vororten, nach Ayrshire und in Richtung Edinburgh an.

Im Betriebsjahr 2004/05 nutzten 29,380 Millionen Fahrgäste den Bahnhof, er ist somit der meistfrequentierte außerhalb Londons. Glasgow Central ist einer von 17 britischen Bahnhöfen, die nicht von einer Bahngesellschaft verwaltet werden, sondern von der Infrastrukturgesellschaft Network Rail. Der Bahnhof besteht aus zwei Teilen, einem Kopfbahnhof und einem unterirdischen Durchgangsbahnhof.

Geschichte

Der Bahnhof wurde 1879 am Nordufer des Flusses Clyde eröffnet. Er verfügte über acht Bahnsteige, eine viergleisige Brücke über den Clyde stellte die Verbindung zur früheren Endstation Bridge Street am Südufer her. Bald erwies sich der Bahnhof als zu klein, man verbreiterte die Brücke und errichtete darauf einen temporären Bahnsteig.

Am 10. August 1896 wurde die unterirdisch verlaufende Glasgow Central Railway eröffnet, deren Bahnhof rechtwinklig zum Hauptbahnhof lag und Verbindungen in Ost-West-Richtung durch die südliche Innenstadt ermöglichte. Von 1901 bis 1905 erfolgte der Neubau des Kopfbahnhofs. Die acht bestehenden Bahnsteige wurden bis zur Argyle Street verlängert, außerdem entstanden sechs neue. Über den Clyde baute man eine neue achtgleisige Brücke, während der Bahnhof Bridge Street geschlossen wurde. Robert Rowand Anderson entwarf das Central Hotel, das die nördliche Fassade des Bahnhofs bildet.



Vorheriger Bahnhof National Rail Nächster Bahnhof
Motherwell   Virgin Trains
West Coast Main Line
  Endstation
  GNER
East Coast Main Line
 
  First ScotRail
Caledonian Sleeper
 
Argyle Street   First ScotRail
Argyle Line
  Anderston
Paisley Gilmour Street   First ScotRail
Ayrshire Coast Line
  Endstation
Cardonald   First ScotRail
Inverclyde Line
 
Pollokshields East oder
Pollokshields West
  First ScotRail
Cathcart Circle Line
 
Dumbreck   First ScotRail
Paisley Canal Line
 
Cambuslang   First ScotRail
Shotts Line
 
Crossmyloof   First ScotRail
Glasgow South Western Line
 
Carmyle   First ScotRail
Whifflet Line
 


Weblinks

 Commons: Glasgow Central – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
55.8585-4.2579

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Glasgow Queen Street — Glasgow Queen Street Eingangshalle des Bahnhofs Daten Betriebsart Kopfbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Manchester Piccadilly — Eingang zum Bahnhof Manchester Piccadilly Manchester Piccadilly ist der Hauptbahnhof der britischen Stadt Manchester und liegt an der West Coast Main Line. Es verkehren Züge unter anderem nach London, Birmingham, Cardiff und …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Jordanhill — Bahnhof Jordanhill …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Eastbourne — Empfangsgebäude des Bahnhofs Daten Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Edinburgh Haymarket — Edinburgh Haymarket Empfangsgebäude des Bahnhofs Daten Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Lancaster — Lancaster Südliche Fassade des Bahnhof Lancaster Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Edinburgh Waverley — Waverley Station …   Deutsch Wikipedia

  • Glasgow — City of Glasgow gälisch Glaschu Scots: Glesga Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Watford Junction — Der Bahnhof Watford Junction ist der größte Bahnhof der englischen Stadt Watford. Er liegt an der West Coast Main Line sowie an der parallel zu ihr verlaufenden Watford DC Line. Zudem zeigt eine kurze Zweiglinie nach St Albans ab.… …   Deutsch Wikipedia

  • Glaswegian — Glasgow Basisdaten Status City (seit 1880) Unitary Authority (seit 1996) Traditionelle Grafschaft Lanarkshire Fläche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”