Bahnhof Gruiten
Bahnhof Gruiten
Haan-Gruiten Bf.jpg
Empfangsgebäude des Bahnhofs
Daten
Kategorie 4
Betriebsart Berührungsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Abkürzung KGUH (S-Bahn, Gl. 2/3)
KGUI (Gl. 4-7)
Lage
Stadt Haan
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 12′ 52,7″ N, 7° 0′ 39,1″ O51.214647.0108538888889Koordinaten: 51° 12′ 52,7″ N, 7° 0′ 39,1″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen

i1i3i7i10i11i12i14i16i16i16i18

Der Bahnhof Gruiten ist einer der beiden Bahnhöfe der bergischen Stadt Haan. Er ist ein Berührungsbahnhof, da die Bahnstrecke Düsseldorf–Elberfeld und die Bahnstrecke Gruiten–Köln-Deutz den Bahnhof betrieblich getrennt durchlaufen. Östlich des Bahnhofs führen sie auf gemeinsamer Trasse bis zur Abzweigstelle Linden, wo der eigentliche Beginn der Bahnstrecke Gruiten–Köln-Deutz liegt. Westlich der Bahnsteige verlaufen die Strecken getrennt nach Westen bzw. Süden.

Geschichte

Links die Gleise nach Köln - rechts die Gleise nach Düsseldorf

Der Bahnhof an der Strecke Düsseldorf-Elberfeld wurde am 3. September 1841 eröffnet und war unter dem Namen Haan (Gruiten) für viele Jahre der einzige Bahnhof Haans, da der heutige Haaner Bahnhof erst später errichtet wurde. Erst 1867 wurde die Strecke nach Köln fertiggestellt. 1907 wurde der jetzige Haaner Bahnhof eröffnet, sodass der Bahnhof der damals selbstständigen Stadt Gruiten in Gruiten umbenannt wurde. Im Jahr 1909 wurde das heute noch existierende Empfangsgebäude errichtet. Im Zuge der S-Bahn-Eröffnung 1988 wurde der Gruitener Bahnhof erheblich umgebaut. Der Bahnsteig an Gleis 1 wurde abgebaut und die Rampen zur Kalkverladung wurden abgerissen. Dafür entstand ein großer P&R-Parkplatz. Die Gleise 2 und 3 wurden verschoben und dienen heute als S-Bahn-Halt. Gleis 4 dient als Überholungsgleis für die Kölner Strecke. An den Gleisen 5 und 6 befindet sich der Bahnsteig für Züge nach Köln. Das Gleis 7 dient als Überholgungsgleis für Güterzüge.

Heute

S-Bahnsteig

Der Bahnhof wird von den S-Bahn-Linien S 8 und S 68 der S-Bahn Rhein-Ruhr (letztere nur in der Hauptverkehrszeit) und im Halbstundentakt von der Rhein-Wupper-Bahn angefahren. Das Empfangsgebäude wurde in den 1990er-Jahren grundlegend renoviert. Heute befindet sich neben einer Gaststätte die Gruitener Stadtbücherei in diesem Gebäude.

Auf dem Vorplatz des Bahnhofs befinden sich ein Taxistand und eine Bushaltestelle, an der Busse Richtung Mettmann, Haan und Wülfrath abfahren. Im Zuge einiger Umbenennungen der Deutschen Bahn soll dieser Bahnhof in Zukunft den Namen Haan-Gruiten tragen.

Weblinks

NRWbahnarchiv von André Joost:

Weitere Belege:

Linien
Hochdahl-Millrath S-Bahn S 8, S 68
D-E
Wuppertal-Vohwinkel

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gruiten — Stadt Haan Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Vohwinkel — Im Empfangsgebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Solingen Süd — Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof Abkürzung …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Solingen-Ohligs — Hauptbahnhof Solingen …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Wuppertal-Vohwinkel — Wuppertal Vohwinkel Empfangsgebäude Daten Kategorie 3 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Deutz — Köln Messe/Deutz Empfangsgebäude Köln Messe/Deutz Bahnhofsdaten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Köln-Deutz — Köln Messe/Deutz Empfangsgebäude Köln Messe/Deutz Bahnhofsdaten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Köln Messe/Deutz — Köln Messe/Deutz Empfangsgebäude Köln Messe/Deutz Daten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Köln-Mülheim — Köln Mülheim Empfangsgebäude Bahnhof Köln Mülheim (1910) Daten Kategorie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Düsseldorf-Gerresheim — Düsseldorf Gerresheim Bahnsteige des Bahnhofs Düsseldorf Gerresheim Daten Kategorie 5 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”