Bahnhof Heidelberg-Karlstor
Das ehemalige Bahnhofsgebäude
Kulturzentrum Karlstorbahnhof

Der Karlstorbahnhof ist ein ehemaliges Bahnhofsgebäude in Heidelberg, das heute als Kulturzentrum genutzt wird.

Das ursprüngliche Bahnhofsgebäude wurde in den Jahren 1872/1873 im Rahmen des Ausbaus des Badischen Eisenbahnnetzes bis nach Würzburg am östlichen Ende der Heidelberger Altstadt unweit des Karlstors errichtet. Der heutige Bau ist das Resultat des Umbaus der Jahre 1934-1936.

Zwischenzeitlich als städtisches Bürohaus genutzt, beherbergt es seit 1995 das Kulturzentrum Karlstorbahnhof, das mit einem breiten Programm von Kinovorstellungen, Konzerten und Lesungen sowie Ausstellungen und kleineren Festivals einen elementären Bestandteil der Heidelberger Kulturlandschaft darstellt.

S-Bahnhof Heidelberg Altstadt

Seit dem Jahr 2004 ist der Karlstorbahnhof an das Netz der S-Bahn RheinNeckar angeschlossen, für das neben dem Bahnhofsgebäude eine neue Bahnsteiganlage gebaut wurde, der offizielle Name des S-Bahnhofs ist seit dem 14. Dezember 2008 "Heidelberg Altstadt". Siehe auch: Nahverkehr in Heidelberg.

Weblinks

49.4147222222228.727Koordinaten: 49° 24′ 53″ N, 8° 43′ 12″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Heidelberg Altstadt — Heidelberg Altstadt Das ehemalige Bahnhofsgebäude Daten Kategorie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Heidelberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Heidelberg — Straßenbahnwagen der Bauart GT 6Z der HSB neben dem Betriebshof Der öffentliche Personennahverkehr in Heidelberg wird von S Bahn und Regionalbahnlinien der Deutschen Bahn (S Bahn RheinNeckar und DB Regio) Straßenbahn und Buslinien im Verbund der… …   Deutsch Wikipedia

  • Nahverkehr in Heidelberg — Rhein Neckar Variobahn der Linie 5 am Hauptbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bad Friedrichshall-Jagstfeld–Eberbach–Heidelberg — Neckartalbahn Heidelberg−Bad Fr hall Jagstfeld Kursbuchstrecke (DB): 705 665.1 2 (S Bahn RheinNeckar) 780 (Neckarelz–/WÜ–Stuttgart) Streckennummer: 4100 (Heidelberg–Karlstor) 4110 (Karlstor–Neckargem.) 4111 (Neckargemünd–Jagstf.) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Heidelberg–Eberbach–Bad Friedrichshall-Jagstfeld — Neckartalbahn Heidelberg−Bad Fr hall Jagstfeld Kursbuchstrecke (DB): 705 665.1 2 (S Bahn RheinNeckar) 780 (Neckarelz–/WÜ–Stuttgart) Streckennummer: 4100 (Heidelberg–Karlstor) 4110 (Karlstor–Neckargem.) 4111 (Neckargemünd–Jagstf.) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bad Friedrichshall-Jagstfeld–Sinsheim–Heidelberg — Heidelberg–Bad Friedrichshall Jagstfeld Kursbuchstrecke (DB): 706 Streckennummer: 4100 (Heidelberg Hbf–Karlstor) 4110 (Karlst.–Meckesh.–Neckarelz) 4114 (Meckesheim–Jagstfeld) Streckenlänge: 58,0 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Heidelberg–Sinsheim–Bad Friedrichshall-Jagstfeld — Heidelberg–Bad Friedrichshall Jagstfeld Kursbuchstrecke (DB): 706 Streckennummer: 4100 (Heidelberg Hbf–Karlstor) 4110 (Karlst.–Meckesh.–Neckarelz) 4114 (Meckesheim–Jagstfeld) Streckenlänge: 58,0 km …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bahnhöfe in Baden-Württemberg — Freiburg (Breisgau) Hauptbahnhof Datei:Bahnhof Tuttlingen.jpg Tuttlingen Empfangshalle Das aktuelle Ranking der von der Deutschen Bahn betriebenen Bahnhöfe[1] in Baden Württemberg zeigt sich wie folgt: Bf Nr Ort Kategorie 2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Elsenztalbahn — Heidelberg–Bad Friedrichshall Jagstfeld Kursbuchstrecke (DB): 706 Streckennummer: 4100 (Heidelberg Hbf–Altstadt) 4110 (Altstadt–Meckesheim–Neckarelz) 4114 (Meckesheim–Jagstfeld) Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”