Bahnhof Ingolstadt Nord
Ingolstadt Nord
Ingolstadt Nord MIN.jpg
Bahnhof Ingolstadt Nord, Blick vom Steuerwagen des München-Nürnberg-Express aus in Richtung Norden
Daten
Kategorie 3
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 5
Abkürzung MIN
Webadresse Stationssteckbrief in der Datenbank der BEG
Lage
Stadt Ingolstadt
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 46′ 23,5″ N, 11° 25′ 57″ O48.773211.4325Koordinaten: 48° 46′ 23,5″ N, 11° 25′ 57″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Bayern

i7i12i13i15i16i16i18

Der Bahnhof Ingolstadt Nord ist neben dem Ingolstädter Hauptbahnhof der zweite in Betrieb befindliche Personenbahnhof in Ingolstadt.

Der Bahnhof wird im Bahnamtlichen Betriebsstellenverzeichnis unter der Bezeichnung MIN geführt und ist in die Bahnhofskategorie 3 der Deutschen Bahn eingestuft. Die Station wird vom Bahnhofsmanagement Rosenheim verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Verkehrliche Bedeutung

Im Bahnhof Ingolstadt Nord wird die Neubaustrecke Ingolstadt–Nürnberg aus der Altstrecke München–Ingolstadt–Treuchtlingen (KBS 990) ausgefädelt. Bereits im Bahnhof sind die Gleise der Schnellfahrstrecke abschüssig, um in den direkt an den Bahnhof anschließenden Auditunnel zu verlaufen. Des Weiteren zweigt ein stark genutztes Gütergleis zu den Raffinerien ab, die sich im Osten der Stadt befinden.

Personenverkehr

Der Nordbahnhof wird nur von Zügen des Regionalverkehrs (RE, RB, BRB) bedient, die ICE- und IC-Züge halten nicht. Somit gestaltet sich die Bedienung des Bahnhofs folgendermaßen:

Zuggattung Strecke Taktfrequenz
Regional-Express
(München-Nürnberg-Express)
München–Ingolstadt Hbf–Ingolstadt NordKindingAllersberg–Nürnberg 120-Minuten-Takt
Regional-Express
Regionalbahn
München–Pfaffenhofen–Ingolstadt Hbf–Ingolstadt NordEichstätt Bf–Treuchtlingen–Nürnberg 60-Minuten-Takt
Bayerische Regiobahn
Altmühltalbahn
Ingolstadt Hbf–Ingolstadt Nord–Eichstätt Bf–Eichstätt Stadt 60-Minuten-Takt in der Hauptverkehrszeit
Hauptgebäude des Bahnhofs Ingolstadt Nord (abgerissen)
Der Nordbahnhof während der Umbauphase im Jahr 2002

Darüber hinaus verkehren einige Verstärker-Züge zur Hauptverkehrszeit zwischen Ingolstadt Nord und Eichstätt sowie zwischen Ingolstadt Nord und München. Da der Nordbahnhof im Gegensatz zum Hauptbahnhof nah am Stadtzentrum sowie praktisch in Nachbarschaft zu den Audi-Werken liegt, wird er besonders von Schülern, Studenten und Audi-Mitarbeitern genutzt, die aus der Region anreisen.

Güterverkehr

Im Bahnhof Ingolstadt Nord hat der Güterverkehr eine herausragende Rolle. Dort kommen zahlreiche Güterzüge mit Zulieferteilen für die Audi-Werke an. Diese Züge werden im Bahnhof getrennt und in die Werksanschlüsse des Autobauers rangiert. Deshalb sind ausgedehnte Gleisanlagen vorhanden, auf denen rund um die Uhr Betrieb herrscht.

In Ingolstadt Nord zweigt darüber hinaus eine wenige Kilometern lange Strecke ab, die noch im Güterverkehr genutzt wird. Diese verzweigt sich am Stadtrand in verschiedene Güteranschlüsse zu zwei Erdölraffinerien sowie zum Gewerbegebiet InterPark.

Infrastruktur

Der Bahnhof umfasst weitläufige Gleisanlagen, wovon an fünf Gleisen Bahnsteige mit den Gleisnummern 3 bis 7 vorhanden sind und von Reisezügen bedient werden. An den Gleisen 4 und 5 – diese gehören zur Neubaustrecke – halten ausschließlich die Züge des München-Nürnberg-Express. Alle Bahnsteige haben eine Höhe von 76 cm. Die Gleise 3, 6 und 7 haben eine Länge von 270 m, die Gleise 4 und 5 eine Länge von 170 m. Alle Bahnsteige verfügen über Aufzüge, die Bahnsteige 4 und 5 sind wegen ihrer starken Neigung nur teilweise für Rollstuhlfahrer geeignet. Abgesehen von drei Fahrscheinautomaten, zwei Snack-Automaten und einem WC-Häuschen sind im Bahnhof keine Service-Leistungen vorhanden.

Die Bahnsteige der Neubaustrecke liegen dabei in einem Längsgefälle von bis zu 20 Promille und erhielten spezielle Sicherungsmaßnahmen erforderlich. Dazu zählen rollhemmende Beläge und Schwellen, um unbeabsichtigt abrollende Objekte zu stoppen und in Richtung der Seitenwände zu lenken.[1]

Das Bahnhofsgebäude von 1869/1870 wurde am 6. März 2010 abgerissen. Zur Zeit (2010) wird ein neues Bahnhofsgebäude errichtet. Es fand ein Architektenwettbewerb statt, bei dem sich die Mehrheit des Stadtrates für den Abriss des Empfangsgebäudes und dem Bau eines Parkhauses mit 290 Stellplätzen und integriertem Reisezentrum aussprach. Letzte Rettungsversuche von Ingolstädter Bürgern und einer Interessensgemeinschaft, das historische Gebäude von 1869/1870 zu erhalten, fanden im Stadtrat keinen Anklang und wurden abgelehnt. Es wird davon ausgegangen, dass sie ca. Ende 2010 mit der Fertigstellung des neuen Parkhauses beendet sein werden.

Anschluss an den ÖPNV

Zeichen 224.svg Der Ingolstädter Nordbahnhof wir von folgenden Buslinien der INVG (Ingolstädter Verkehrsgesellschaft) befahren: 15, 20, 25, 26, 30, 31, 40, 41, 44, 9221, 9226, N5, N7 und S6. Genauer in der folgenden Tabelle:

Linie Laufweg Bedienungshäufigkeit
15 (9223) (Kipfenberg)–WettstettenEttingAudi–Stadtwerke–Nordbahnhof/West–ZOB–Hauptbahnhof–Baar–Ebenhausen–ReichertshofenLangenbruck 30-Minuten-Takt
(südlich ZOB 60-Minuten-Takt)
20 (Ingolstadt Village)–Goethestraße–Nordbahnhof/West–ZOB–Rathausplatz–Ringsee 15-Minuten-Takt
25 Pförring–(Oberdolling)–(Theißing)–(Demling)–GroßmehringNordbahnhof/West–ZOB einzelne Fahrten
26 PförringVohburg–(Irsching)–GroßmehringNordbahnhof/West–ZOB einzelne Fahrten
30 (StammhamHepbergLenting)–Oberhaunstadt–Nordbahnhof/West–ZOB–Rathausplatz–Ringsee–Niederfeld 30-Minuten-Takt
31 Oberhaunstadt–Nordbahnhof/Ost–Rathausplatz–Schulzentrum Südwest–Hauptbahnhof einzelne Fahrten (nur an Schultagen)
40 (Kösching)–Unterhaunstadt–Nordbahnhof/West–ZOB–HaunwöhrHundszell–(Knoglersfreude) 30-Minuten-Takt
41 Römerstraße–Nordbahnhof/West–ZOB–Rathausplatz–Schulzentrum Südwest–Wallensteinstraße einzelne Fahrten
44 Audi–Nordfriedhof–Nordbahnhof/West–ZOB–Hauptbahnhof–Oberbrunnenreuth–Zuchering–Hagau–(KarlshuldPöttmes) 30-Minuten-Takt
9221 (Riedenburg–Bettbrunn)–Kasing–KöschingLenting–Oberhaunstadt–Nordbahnhof/Ost–ZOB–(Hauptbahnhof) bedarfsorientiert
9226 (Beilngries–Denkendorf)–Appertshofen–StammhamHepbergLenting–Oberhaunstadt–Nordbahnhof/Ost–ZOB–(Hauptbahnhof) bedarfsorientiert
N5 (StammhamHepberg)–Lenting–Oberhaunstadt–Nordbahnhof/West–ZOB 60-Minuten-Takt
Nachtbus
N7 Goethestraße–Nordbahnhof/West–ZOB 60-Minuten-Takt
Nachtbus
S6 AudiNordbahnhof/West–ZOB–Hauptbahnhof–Karlskron bedarfsorientiert
Audi-Schichtbus

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bernd Honerkamp: Umbau des Bahnknotens Ingolstadt. In: Schnellbahnachse Nürnberg–Ingolstadt–München. Eurailpress-Verlag, 2006, ISBN 3-7771-0350-4 (formal falsche ISBN), S. 154–159.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ingolstadt Hauptbahnhof — Ingolstadt Hbf Empfangsgebäude des Ingolstädter Hauptbahnhofs Daten Kategorie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Ingolstadt Hbf — Empfangsgebäude des Ingolstädter Hauptbahnhofs Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Ingolstadt-Nürnberg — Schnellfahrstrecke Nürnberg–Ingolstadt–München Kursbuchstrecke (DB): 900 (Fernverkehr München–Würzburg), 901 (Gesamtverkehr NBS), 990 (Treuchtlingen–München) Streckennummer …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Kinding — Der Bahnhof mit Blick auf den Irlahülltunnel Die im Bau befindliche Station im Juli 2004 Kinding (Altmühltal) ist ein Regionalbahnhof am Streckenkilometer …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Allersberg — Allersberg (Rothsee) Überblick über die Bahnhofsanlage Richtung Norden zwischen Zufahrtsstraße (Staatsstraße) und Autobahn 9. Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Ingolstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Kinding (Altmühltal) — Kinding (Altmühltal) Der Bahnhof mit Blick auf den Irlahülltunnel Daten Kategorie 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Allersberg (Rothsee) — Allersberg (Rothsee) Überblick über die Bahnhofsanlage Richtung Norden zwischen Zufahrtsstraße (Staatsstraße) und Autobahn 9. Daten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen — S Bahnsteig Gesundbrunnen 2005 Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Berlin Nordkreuz — Bahnhof Berlin Gesundbrunnen S Bahnsteig Gesundbrunnen 2005 Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”