Bahnhof Jena-Paradies
Jena Paradies
Bahnsteige des Bahnhofs
Bahnhofsdaten
Kategorie Regionalknoten, Fernverkehrshalt
Art Haltepunkt
Bahnsteiggleise

2

Reisende

3.500 pro Tag

Abkürzung

UJP

Architektonische Daten
Eröffnung

30. April 1874

Stadt Jena
Bundesland Thüringen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 55′ 25″ N, 11° 35′ 2″ O50.92361111111111.5838888888897Koordinaten: 50° 55′ 25″ N, 11° 35′ 2″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Thüringen

Der Bahnhof Jena Paradies ist der Fernverkehrsbahnhof der kreisfreien Stadt Jena in Thüringen. Er liegt an der Saalbahn und wird sowohl von der ICE-Linie BerlinMünchen als auch von den Nahverkehrszügen in und aus Richtung Naumburg (Saale), Saalfeld (Saale) und Pößneck sowie von ganzjährigen beziehungsweise saisonalen Nachtreisezugpaaren bedient. Benannt wurde er nach dem angrenzenden, gleichnamigen Park am östlichen Saaleufer.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Bahnhof Jena Paradies liegt am südlichen Rand der Jenaer Innenstadt auf einem schmalen Streifen zwischen dem Stadtring im Westen und der Saale im Osten. Vor dem Bahnhof befinden sich zwei Straßenbahnhaltestellen sowie der örtliche Busbahnhof, so dass Anschluss an zahlreiche Linien des ÖPNV besteht.

Geschichte

Der Haltepunkt Jena Paradies entstand 1874 beim Bau der Saalbahn von Naumburg im Norden nach Saalfeld im Süden. Er befand sich südlich des heutigen Bahnhofs.

Das Jahr 1997 brachte für ihn im Zuge der im April 2003 begonnenen Bauarbeiten zur Errichtung der neuen Fernverkehrsbahnsteige und des dazugehörigen Gebäudes den vorübergehenden Einsatz von Holzbahnsteigen mit sich. Hintergrund war, dass der im Norden gelegene Saalbahnhof als bisheriger Fernbahnhof zu dezentral gelegen erschien. Am 18. Juni 2005 konnten die neuen Anlagen schließlich dem Betrieb übergeben werden. Die Baukosten lagen bei etwa 21 Millionen Euro. Die zwischen der alten Bahnsteiglage und dem Felsenkeller gelegenen und längenseitig mit den späteren Neubauten übereinstimmenden Übergangs-Bahnsteiganlagen wurden ab dem 4. März 2006 innerhalb einer Woche abgetragen und entsorgt.

Anlagen

Der Bahnhof, welcher betrieblich als Haltepunkt eingestuft ist, besteht aus zwei gegenüberliegenden, 370 Meter langen Bahnsteigen, welche jeweils auf einer Länge von 117 Metern überdacht sind. Sie befinden sich auf einem Damm, aufgrund des umgebenden Platzmangels liegen ebenerdig unter ihnen Räume, die zwei Fahrkartenausgaben der Deutschen Bahn sowie eine Bäckereifiliale, welche neben Backwaren auch Zeitungen und weitere Produkte für den Reisebedarf anbietet, beherbergen. Die benachbarten Toiletten können während deren Öffnungszeiten benutzt werden. Diese Räumlichkeiten erstrecken sich über eine Länge von 63 Metern.

Reisende, die zur Holzlandbahn (ErfurtWeimarGera), der zweiten durch Jena verlaufenden Bahnstrecke, umsteigen wollen, müssen den etwa 800 Meter entfernt liegenden Bahnhof Jena West nutzen oder alternativ am wenige Kilometer südlich gelegenen Bahnhof Göschwitz umsteigen.

Vorlage:Großes Bild/Wartung/Breite mit Einheit

Ein ICE in Doppeltraktion im Bahnhof Jena Paradies macht die Größenverhältnisse deutlich (das Bahnhofsgebäude befindet sich im zweiten Bildviertel von links)
Ein ICE in Doppeltraktion im Bahnhof Jena Paradies macht die Größenverhältnisse deutlich (das Bahnhofsgebäude befindet sich im zweiten Bildviertel von links)

Bedeutung

Der Bahnhof stellt nach dem Wegfall des Fernverkehres auf der Mitte-Deutschland-Verbindung und den damit verbundenen Halten in Jena West und Göschwitz die einzige Möglichkeit dar, Fernreisezüge ohne vorheriges Umsteigen benutzen zu können. Dennoch steht er mit einer durchschnittlichen Frequentierung von täglich etwa 3500 Reisenden nur an zweiter Stelle nach dem Jenaer Westbahnhof.

Mit der Fertigstellung der Neubaustrecken Halle/Leipzig–Erfurt und Erfurt–Ebensfeld(–Nürnberg) (für 2014 bis 2017 vorgesehen) wird der Bahnhof – ebenso wie Naumburg, Saalfeld und Lichtenfels – seinen ICE-Halt ganz oder teilweise verlieren, da der Fernverkehr dann über die neue Trasse mit Halt in Erfurt abgewickelt werden wird.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Jena Paradies — Jena Paradies Bahnsteige des Bahnhofs Daten Kategorie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Jena Paradies — Bahnsteige des Bahnhofs Bahnhofsdaten Kateg …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Jena Saalbahnhof — Jena Saalbahnhof Bahnsteige mit Baureihe 642 Bahnhofsdaten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Jena West — Jena West Empfangsgebäude des Jenaer Westbahnhofs Daten Kategorie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Jena-Göschwitz — Jena Göschwitz Empfangsgebäude Daten Kategorie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Haltepunkt Jena Paradies — Jena Paradies Bahnsteige des Bahnhofs Bahnhofsdaten Kateg …   Deutsch Wikipedia

  • Paradies — steht für: Paradeisos, eine antike Gartenanlage – dort zu Wortherkunft und Bedeutung Garten Eden in der Bibel Irdisches Paradies als religiöse Vorstellung Himmel (Religion) Reich Gottes Neues Jerusalem Vorhallen am Eingang von Kirchen, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Göschwitz — Göschwitz (Saale) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Göschwitz (Saale) — Göschwitz (Saale) …   Deutsch Wikipedia

  • Paradies (Jena) — Der Volkspark Oberaue in Jena ist der einzige Thüringer Park mit der Bezeichnung „Volkspark“. Der Park besteht aus den drei aneinanderliegenden Gebieten Rasenmühleninsel, Paradies und Oberaue. Seit 2002 ist er als Kulturdenkmal eingestuft. Der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”