Bahnhof Kohlhasenbrück

Der Bahnhof Kohlhasenbrück war ein provisorischer Berliner S-Bahnhof im Ortsteil Wannsee. Er war nach dem Zweiten Weltkrieg eingerichtet worden, weil die S-Bahnbrücke über den Teltowkanal am Kriegsende gesprengt worden war. Als nach dem Wiederaufbau der Brücke der reguläre S-Bahnverkehr zwischen Potsdam und Bahnhof Wannsee wieder aufgenommen werden konnte, wurde er wieder abgebaut.

Geschichte

Der Bahnhof war ein provisorischer Haltepunkt mit hölzernen Bahnsteigen. Er entstand zum 16. Februar 1946 beiderseits des Teltowkanals. Die beiden Bahnsteige waren durch eine ebenfalls provisorisch errichtete Fußgängerbrücke über dem Kanal miteinander verbunden. Nachdem die Brücke notdürftig repariert worden war, konnte der durchgehende S-Bahnverkehr am 7. Juli 1946 wieder aufgenommen werden.

Im Jahre 1987 wurde diskutiert, zwischen Wannsee und Kohlhasenbrück einen Haltepunkt Kohlhasenbrück zu errichten, der im Stundentakt bedient werden sollte. In Anbetracht der Kosten von etwa 10 Millionen DM wurde die Idee jedoch verworfen.

Weblinks

52.39993611111113.1425944444447Koordinaten: 52° 24′ 0″ N, 13° 8′ 33″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • S-Bahnhof Kohlhasenbrück — Der Bahnhof Kohlhasenbrück war ein provisorischer Berliner S Bahnhof im Ortsteil Wannsee. Er war nach dem Zweiten Weltkrieg eingerichtet worden, weil die S Bahnbrücke über den Teltowkanal am Kriegsende gesprengt worden war. Als nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Berlin-Kohlhasenbrück — Der Bahnhof Kohlhasenbrück war ein provisorischer Berliner S Bahnhof im Ortsteil Wannsee. Er war nach dem Zweiten Weltkrieg eingerichtet worden, weil die S Bahn Brücke über den Teltowkanal am Kriegsende gesprengt worden war. Als nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kohlhasenbrück — Haus in Kohlhasenbrück – bis Ende der 1960er Jahre das Kolonialwarengeschäft von Wilhelm Burger Die alte Ortschaft Kohlhasenbrück gehört heute als Ortslage zum Berliner Ortsteil Wannsee des Bezirks Steglitz Zehlendorf. Sie liegt unmittelbar an… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Kohlhasenbrück — Haus in Kohlhasenbrück – bis zum Zweiten Weltkrieg das Kolonialwarengeschäft von Burgers Die alte Ortschaft Kohlhasenbrück gehört heute zum Ortsteil Wannsee im Berliner Bezirk Steglitz Zehlendorf. Sie liegt unmittelbar an der Grenze zu Potsdam… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Berliner Bahnhöfe — Neu: Der 2008 eröffnete S Bahnhof Julius Leber Brücke Alt: Der im Zweiten Weltkrieg zerstör …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Bahnhöfe — Neu: Der 2008 eröffnete S Bahnhof Julius Leber Brücke Alt: Der im Zweiten Weltkrieg zerstör …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner S-Bahnhöfe — Neu: Der 2008 eröffnete S Bahnhof Julius Leber Brücke Alt: Der im Zweiten Weltkrieg zerstör …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brücken über den Teltowkanal — Die Liste der Brücken über den Teltowkanal führt alle vorhandenen und ehemaligen Brücken über den Teltowkanal auf. Die gut 38 Kilometer lange, künstliche Bundeswasserstraße[1] liegt in den deutschen Bundesländern Berlin und Brandenburg. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Berlin–Blankenheim — Berlin Blankenheimer Eisenbahn Kursbuchstrecke (DB): 200.7, 207, ex258, 335 Streckennummer: 6118 Streckenlänge: 188,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: S Bahn Berlin: 750 V = Stromsystem: 15 kV 16,7 …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Blankenheimer-Bahn — Berlin Blankenheimer Eisenbahn Kursbuchstrecke (DB): 200.7, 207, ex258, 335 Streckennummer: 6118 Streckenlänge: 188,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: S Bahn Berlin: 750 V = Stromsystem: 15 kV 16,7 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”