Bahnhof Lissabon Terreiro do Paço

Terreiro do Paço ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der Stadtgemeinde Madalena der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Seit 1861 befindet sich am Ufer des Tejos ein Fährterminal mit dem Namen Terreiro do Paço bzw. Estação Fluvial Terreiro do Paço, von dem aus die Fähren zum Bahnhof Barreiro auf der anderen Seiten des Hauptstadtflussen abfahren. In Barreiro war bis 2004 der Umstieg zu den Fernzügen in Richtung Algarve möglich, was auch für die erhebliche Bedeutung des Fährterminals sprach, der zum Netz der staatlichen Eisenbahngesellschaft CP gehörte und von dieser wie ein ein normaler Bahnhof behandelt wurde. Seit dem 19. Dezember 2007 befindet sich parallel zum Tejoufer unterhalb der Straßen Cais da Alfândega und Avenida Infante D. Henrique ein U-Bahnhof der Linha Azul.[1]

U-Bahnhof

Wartende Fahrgäste am U-Bahnhof Terreiro do Paço
Ausfahrender Zug

Seitdem die U-förmige U-Bahnstrecke zwischen den U-Bahnhöfen Jardim Zoológico und Alvalade in zwei eigenen Linien aufgespalten wurde (Linha Azul und Linha Verde), plante die Betreibergesellschaft Metropolitano de Lisboa – getreu dem Plano de Expansão da Rede 1999 (Plan zur Erweiterung des Netzes bis 1999) – jeweils eine Linie bis zu jeweils einem der beiden großen Bahnhöfe am Tejoufer zu verlängern. Seit 1998 fährt die Linha Verde bis zum Bahnhof Cais do Sodré, seitdem sollte auch die Linha Azul bis zum Bahnhof Santa Apolónia fahren. Die Bauarbeiten dafür begannen 1997, doch ein großer Wassereinbruch im Juni 2000 in der Nähe des heutigen U-Bahnhofes Terreiro do Paço und verschärfte Sicherheitsrichtlichnien verhinderten eine rechtzeitige Fertigstellung. Deshalb konnte die die Betreibergesellschaft der Metro Lissabon, die Metropolitano de Lisboa, den Verkehr erst zehn Jahre nach Bauanfang, am 19. Dezember 2007 aufnehmen.[2] Insgesamt kostete das Bauwerk zwischen Baixa-Chiado und Santa Apolónia 299 Millionen Euro, 31 Millionen Euro mehr als geplant.[3]

Für den Bahnhof Terreiro do Paço selbst war der Architekt Artur Rosa verantwortlich, er entwarf zwei für die Metro Lissabon typische Seitenbahnsteige. Aufgrund des Untergrundes liegt der Bahnhof besonders tief, sodass mehrere Rolltreppen zur Oberfläche führen. Für die Ausgestaltung war João Vieira zuständig, er hielt sich jedoch sehr zurück und gestaltete lediglich ein großes Fliesenwerk mit bunten Azulejos mit dem Titel Transparência II, da sich in der Haupthalle des Bahnhofes befindet. Sonst dominieren Beton und Metallpaneele, die dem Bahnhof einen kühlen Anstrich verleihen.[4]

Nach der Eröffnung des Bahnhofes zog auch eines der beiden Kundenzentren der Metro vom U-Bahnhof Alameda in den Bahnhof Terreiro do Paço. Sobald auch die Sanierung des Fährterminals beendet ist[5], wird es einen direkten Zugang vom Bahnhof zu den Schiffen geben.

Neun Monate nach der Eröffnung des Bahnhofes stellte die Betreibergesellschaft fest, dass statt der geplanten 25.000 Fahrgäste pro Tag nur etwa 12.000 Fahrgäste pro Tag den Bahnhof benutzen. Die Metropolitano de Lisboa, EP führt dies auf den eingeschränkten Fährbetrieb der Transtejo zwischen Caxias und Lissabon sowie die Furcht der Fahrgäste vor einem Wassereinbruch – wie bei den Bauarbeiten geschehen – zurück.[6]

Einzelnachweise

  1. Bahnhofskurzinformationen der Metropolitano de Lisboa, EP
  2. Metro: Rede ganha mais duas estações, no Terreiro do Paço e Santa Apolónia, [Metro: Netz gewinnt zwei zusätzliche Stationen am Terreiro do Paço und in Santa Apolónia], RTP.pt, 19. Dezember 2007
  3. Construção do Metro no Terreiro do Paço teve derrapagem superior a 31 ME, [Bau der Metro am Terreiro do Paço kostete 31 Millionen mehr], tsf.pt, 11. Juni 2008
  4. Architektonische Beschreibung des Bahnhofes der Metropolitano de Lisboa, EP
  5. Informationen der Metropolitano de Lisboa, EP zum Umbau des Umsteigepunktes Terreiro do Paço
  6. Metro do terreiro do Paço com metade dos passageiros previstos, [Metro am Terreiro do Paço mit der Hälfte der geplanten Fahrgäste], Rádio Clube Portguês, 8. September 2009

Weblinks

Vorherige Station Metro Lissabon Nächste Station
Baixa-Chiado
← Amadora Este
  Linha Azul   Santa Apolónia
Santa Apolónia →

38.707138614167-9.13331866277787Koordinaten: 38° 42′ 26″ N, 9° 8′ 0″ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Lissabon Cais do Sodré — Cais do Sodré Die gelben Züge der Linha de Cascais enden am Kopfbahnhof Cais do Sodré Daten Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Terreiro do Paço — Terreiro do Paço ist ein U Bahnhof der Linha Azul (blaue Linie) der Metro Lissabon, dem U Bahn Netz der portugiesischen Hauptstadt. Der Bahnhof befindet sich unterhalb der Avenia Infante D. Henrique der Stadtgemeinde Madalena in unmittelbarer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Lissabon Santa Apolonia — Eingangsgebäude des Lissabonner Bahnhofes Santa Apolónia Halle des Bahnhofes Santa Apolónia …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Lissabon Santa Apolónia — Eingangsgebäude des Lissabonner Bahnhofes Santa Apolónia …   Deutsch Wikipedia

  • Lissabon Santa Apolonia — Eingangsgebäude des Lissabonner Bahnhofes Santa Apolónia Halle des Bahnhofes Santa Apolónia …   Deutsch Wikipedia

  • Lissabon — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Lissabon Sul e Sueste — Gebäude der Estação Ferroviária do Sul e Sueste …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Pinhal Novo — Pinhal Novo Das ehemalige Empfangsgebäude von Pinhal Novo Daten Betriebsart Kreuzungsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Barreiro — Bahnhofshalle mit ausfahrendem Zug vor der Elektrifizierung, Blick nach Norden …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahn Lissabon — Die Metropolitano de Lisboa, kurz auch Metro Lisboa, zu Deutsch Stadtschnellbahn von Lissabon, ist das Untergrundbahnnetz der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Das 38 Kilometer lange Netz besteht aus vier Linien, die Züge der einzigen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”